Thailand-Reisebericht :Auf Achse: 6 Monate Borneo, Australien, Asien

In den Nord-Westen: Mae Hong Son Loop

Am 5. Tag von Chiang Rai nach Pai (Übernachtung). Pai ist ein sehr populärer Trekking-Startpunkt in die Berge, um die Bergvölker der Lahu, Hmong, Lisu und Karen zu besuchen, die in dieser Gegend beheimatet sind.

Wir hatten Pai vor 20 Jahren schon mal besucht. Die Veränderungen sind gigantisch: Damals konnten wir kaum eine Unterkunft in Pai finden, jetzt ist Pai das Ziel für Rucksackreisende und Aktivsportler geworden, mit seinen Holzhäusern, der Kleinstadtatmosphäre und den vielen preiswerten Unterbringungsmöglichkeiten. Die Stadt selbst wird hauptsächlich von Shan- und Haw-Chinesen bewohnt und auf dem Markt kann man öfter Leute der Lisu-Bergvölker antreffen. Die Umgebung des Tales ist eine hübsche, ländliche Gegend, die sich gut für Spaziergänge eignet.

Westlich von Pai nach Mae Hong Son führt die Strecke durch ein zerklüftetes, bergiges Gebiet mit Tälern, die von Klippen umsäumt und von tiefen Höhlen durchzogen sind. Das Gebiet bietet viele Möglichkeiten für abenteuerlichen Sport, inmitten einer Landschaft von außergewöhnlicher Schönheit. In der Nähe der Provinzhauptstadt Mae Hong Son trifft man auf das Pai-River-Valley. Die Hauptstraße bildet die Hauptverbindung zu seinen Shan- und Karen-Bewohnern.

Von Mae Hong Son nach Mae Sariang (Übernachtung) und zurück nach Chiang Mai. Die Strecke Chiang Mai - Pai - Mae Hong Son - Chiang Mai ist bei Motoradfahrern berühmt und berüchtigt wegen der nicht enden wollenden über 8.000 Loops.

Noch eine Nacht in Chiang Mai, dann Flug zurück nach Bangkok und direkt weiter nach Cha Am: 2 Stunden mit dem Minibus ab Victory Monument in BKK. Nach den vielen Bergen wieder ans Meer.

Von Cha Am (zu touristisch) dann mit dem Zug wieder zu Jane. Seit dem 26.02. wieder in unserem Dorf.

Zwischen Pai und Mae Hong Song.

Zwischen Pai und Mae Hong Song.

Die Bergbevölkerung (Landwirtschaft) handeln mit den Thais (Straßenhändler).

Die Bergbevölkerung (Landwirtschaft) handeln mit den Thais (Straßenhändler).

Am Pomelo-Stand.

Am Pomelo-Stand.

An der Strecke viel Landwirtschaft - und Arbeit.

An der Strecke viel Landwirtschaft - und Arbeit.

Unser Teak-Gasthaus in Mae Hong Son, direkt am Fluß.

Unser Teak-Gasthaus in Mae Hong Son, direkt am Fluß.

Eine der letzen von 8.000 Loops.

Eine der letzen von 8.000 Loops.

Bahnhof in Cha Am.

Bahnhof in Cha Am.

© Erich Backes, 2016
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Sept. 2015 bis März 2016: Borneo, Australien, Asien sehen, entdecken, staunen "In der Fremde erfährt man mehr als zu Hause" (aus Tansania)
Details:
Aufbruch: 16.09.2015
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: März 2016
Reiseziele: Malaysia
Australien
Thailand
Myanmar
Der Autor
 
Erich Backes berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors