Thailand-Reisebericht :Auf Achse: 5 Monate Indien, Thailand, Vietnam und so

Fazit Vietnam

Wir waren von Hanoi aus 21 Tage in Vietnam unterwegs. Erst in den Nord-Westen in die Gebirgswelt von Sa Pa (gerne wieder), dann nach Halong (nicht mehr) und immer weiter nach Süden mit Zug, Bus und Minibus nach Saigon. Die Menschen sind ungemein freundlich und hilfsbereit zu Ausländern (2mal wurde ich auf offener Straße zum Bier eingeladen), Chinesen scheinen allerdings nicht so gerne gesehen zu sein. Mit Hin- und Rückflug nach BKK, Visa und 2D/1N Cruise in Halong haben wir knapp 1.500 Euro ausgegeben, die Hotels und Gästhäuser sind vergleichsweise sehr billig, Essen ebenso, Zug und Bus sind etwas teuer als in Thailand.

Vietnam hat sich in den letzten 5 Jahren, seitdem wir hier waren stark verändert: Die Flughäfen sind neu und besser organisiert. Die Straßen sind gut. Das "Einpferchen" in Busse und Minibusse (32 Personen statt 16!!!) hat fast ganz aufgehört. Der Tourismus und die damit verbundene Infrastruktur hat - so scheint es - eine hohe Priorität und Regeln erhalten.

Das "sozialistische Ambiente" ist kaum noch stürbar. Den Pier in der überlaufenen Halong-Bucht schmücken zahlreiche Disney-Figuren, in den kleinen Tante-Emma-Läden an der Ecke laufen amerikanische Action-Filme mit vietnamesischem Untertitel oder Disney-Zeichentrickfilme für die Kinder. Wenn man sich dann noch die touristischen Hochburgen wie Nha Trang anschaut, und die allgemeine (nicht nur vietnamesische) Tendenz, mit allem und jedem Geld zu verdienen, kommt man unzweifelhaft zu der Erkenntnis: Der Kapitalismus ist längs angekommen (in den Köpfen der Menschen - und ist vielleicht auch schon immer da gewesen). Der Krieg war - wie alle Kriege - völlig umsonst.

PS. In den Restaurants in Hanoi gibt es einen Longdrink mit dem Namen "Sorrow of war". Er soll sehr lecker sein, wie hunderte (junge?) Besucher auf Zetteln hinterlassen haben.

© Erich Backes, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dez. 2016 bis April 2017: Mumbay, Goa, Rajasthan, Andamanen und Nikobaren, Südindien, Asien, neugierig sein, ausprobieren, wohlfühlen "Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen" (aus China)
Details:
Aufbruch: 26.11.2016
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 23.04.2017
Reiseziele: Indien
Thailand
Vietnam
Der Autor
 
Erich Backes berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors