Thailand-Reisebericht :Asien, Abenteuer und ein wenig Abstand vom eigenen Leben

"Ein neuer Weg ist immer ein Wagnis. Aber wenn wir den Mut haben loszugehen, dann ist jedes Stolpern und jeder Fehltritt ein Sieg über unsere Ängste, Zweifel und Bedenken." (Demokrit)

Eine völlig neue Art meines Reisens: Eine Woche besuche ich einen Bekannten in Baengsaen - Thailand, helfe bei der Hundebetreuung, lindere ein wenig (Hunde)Leid und erlebe eine Sicht auf die verborgene Schönheit des Lebens.

Eine zweite Chance für Thailand

"I'm just saying sometimes goodbye is a second chance"... (Shinedown - Second chance)

Psychotische Busbegleiterinnen auf dem Weg durch Thailands Osten, vor Wut rasende Taxifahrer in Bangkok, aggressive Café-Besitzer auf Ko Chang und der Eindruck, als Europäer nur der Goldesel zu sein, hat mein Bild vom Land des Lächelns mit einem grauen Schleier überzogen. Nun wartet eine zweite Chance.

"... Everything changes, it all stays the same - everyone guilty, no one to blame..." (Motörhead - Love me forever)

... da nunmal laut Heraklit alles fließt, fließe ich notgedrungen mit und setze trotz meines Schwures, dieses bekannteste und beliebteste asiatische Urlaubs- und Reiseziel der Deutschen zu meiden, wieder meine Füße auf seinen Boden.

Ich nehme die Herausforderung an und hoffe, Thailand verzeiht mir meine störrische Haltung - ich ahne, ich werde nicht enttäuscht.

© Kathrin Bührle, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Thailand-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 05.06.2017
Dauer: 14 Tage
Heimkehr: 18.06.2017
Reiseziele: Thailand
Der Autor
 
Kathrin Bührle berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Kathrin über sich:
Ich mag interessante Menschen, ein gutes Glas Wein, ausländisch kochen oder mit Freunden Spaß haben. Arrogante, selbstgefällige Menschen oder respektloses Verhalten kann ich nicht leiden!

Die ersten Kröten mit 15 verdient und schon gleich überlegt, wohin ich damit fahren kann. Spätestens da war die Reiselust präsent
Beim Reisen lässt man sich immer wieder auf fremde Kulturen, Menschen und Schicksale ein. Der eigene Horizont wird erweitert und man wird wieder auf das Wesentliche "geerdet". Das ist das Beste daran!

"Das Leben ist wie ein Buch, und wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!"
Jean Paul (1763 - 1825)
Aus dem Gästebuch (1/1):
Kathrin Bührle [?] 1497423367000
Freut mich, dass Du meinen Rei­se­bericht gelesen hast.
Wenn Du Lust hast, schreib mir, wie's Dir ge­fal­len hat.
Sel­ber Lust be­kom­men, zu reisen, zu schrei­ben.... Dann tu's einfach
Auf www.um­die­wel­t.de findest Du viel An­re­gung und Tipps.

Die einzige Reise, die man bereut, ist die, die man nicht macht!