Vietnam-Reisebericht :CARLA FERNWEH, wo bist du jetzt?

ViETNAM: Nha Trang - Zeit zu tauchen

Wir sind gemütlich um 19.00 Uhr in *Nha Trang* angekommen, diese Sleeping Busse sind sooo geil. War echt gut.

Haben direkt ein tolles Guesthouse an der Haltestelle gefunden
Kann es nur empfehlen "Phu Quy Hotel".

Am nächsten Morgen haben wir uns auf zum Strand gemacht, sooooo schön, herrlich. Haben im °Sailing Club° gefrühstückt, war ganz schön teuer, aber man gönnt sich ja sonst nichts.

ja, ich weiß, ist aber ein Bikini

ja, ich weiß, ist aber ein Bikini

Haben uns dann mit nem schönen Buch an den Strand gelegt und zugeguckt, wie andere an einem Fallschirm mit dem Boot übers Meer gezogen wurden. Wir wollten das auch super gerne machen, hatten aber nicht genug Geld dabei. Haben es verschoben und dann am Ende doch noch vergessen. So schade, ärger mich immer noch, den es kostete nur 17 Euro, denke man kann es nirgends sonst für so wenig Geld machen.

*tauchen*

Heute war es dann endlich mal wieder Zeit fürs *tauchen* Da es für die jetzige Reise "now or never" heißt, habe ich meine letzte Gelegenheit, um tauchen zu gehen, noch einmal genutzt. War etwas aufgeregt, weil ich das in Indonesien vom Tauchbuddy her nicht in so guter Erinnerung hab. Der war ja plötzlich weg und ich wusste nicht wohin ich muss.

Wurde am Hotel abgeholt, waren mega viele Leute im Bus, aber es stellte sich dann raus, dass die meisten nur zum Schnorcheln mitgefahren sind.

Auf dem Boot hab ich dann ein Paar aus Österreich kennen gelernt, sehr sympathisch, die haben ein Reisebüro und sind daher auch schon in der Welt viel rumgekommen und finden es super gut was ich mache.

Bin dann auch mit ihm und noch einem Einheimischen zusammen getaucht. Es war suuuuper! Hatte schon wieder vergessen wie toll ich es finde und wie das Gefühl unter Wasser ist. Beim ersten Tauchgang hab ich auch noch gar nicht so viel gesehen, aber einfach diese Ruhe und Leichtigkeit hat mich schon wieder total faziniert.
Die beiden waren auch super, haben gut auf mich geachtet und mich oft gefragt wie es mir geht. Der Buddy hat uns super viel gezeigt.

Dann war es auch schon wieder vorbei, habe mich riesig auf den 2. Tauchgang gefreut und der war noch besser. Er hat immer super viel angefasst und mir auch gezeigt Voll lieb. Der Österreicher hat coole Bilder gemacht, einmal hab ich einen riesen lila Seestern auf dem Kopf und ich wurde zur Königin genannt.

Habe ihm nachher meine Emailadresse gegeben, aber ich habe keine Bilder bekommen
Hätte mal besser auch seine aufgeschrieben. Könnte mir vorstellen, dass er im nächsten Urlaub meine Adresse wieder findet und ich dann auch die Bilder bekomme... haha.....

Aber ein sehr geiler Tag!

Zu Hause wollte ich dann mein Buch lesen, bin aber anscheinend sofort eingeschlafen, denn als Carola kam hat sie heimlich ein Bild von der müden Taucherin gemacht

das ist aber auch immer anstrengend

das ist aber auch immer anstrengend

Eine letzte Runde durch die Stadt und ein Abendessen und schon hieß es wieder... goodbye.

Mit dem Nachtbus ging es weiter, echt danke an den Erfinder des Sleeping Busses, sooo geil!
Hab Musik gehört und aus dem Fenster geschaut und sonst echt sehr gut und viel geschlafen

Alles Liebe
die Taucherin, Carla Fernweh

So., 18. Nov. 2012

© Carla F., 2011
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Vietnam-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
- sie kann nicht weit sein, auf der Liste stehen Asien, Australien und Neuseeland...
Details:
Aufbruch: 06.09.2011
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: März 2013
Reiseziele: Deutschland
Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Singapur
Australien
Fidschi
Neuseeland
Indonesien
Malaysia
Laos
Kambodscha
Vietnam
Der Autor
 
Carla F. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.