Vietnam-Reisebericht :Auf Achse: 5 Monate Indien, Thailand, Vietnam und so

Hội An

Hội An war einst der größte Hafen in Südostasien, er lag an der Seidenstraße. Die historische Altstadt Hoi Ans ist die einzige, die im Vietnamkrieg nicht komplett zerstört wurde. Daher wurde sie auch von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Unser kleines Gästehaus in Hoi An am Fluß, fernab vom Trubel in der Stadt.

Unser kleines Gästehaus in Hoi An am Fluß, fernab vom Trubel in der Stadt.

Blick aus dem Fenster.

Blick aus dem Fenster.

Gegenüber.

Gegenüber.

Der Strand.

Der Strand.

Die Innenstadt lädt zum Flanieren und Shoppen ein.

Die Innenstadt lädt zum Flanieren und Shoppen ein.

Überall Lampen und Lampengeschäfte. Diese kommen, besonders wenn es dunkel ist, zu Geltung.

Überall Lampen und Lampengeschäfte. Diese kommen, besonders wenn es dunkel ist, zu Geltung.

In jedem Gäßchen leuchten die bunt bemalten und in Handarbeit hergestellten Lämpchen. Das macht das Städtchen sehr romantisch.

In jedem Gäßchen leuchten die bunt bemalten und in Handarbeit hergestellten Lämpchen. Das macht das Städtchen sehr romantisch.

Drei chinesische Versammlungshallen, vier alte Häuser und die japanische Brücke oder der Quan Công Miếu (Tempel von Quan Công) können mit einem Ticket besichtigt werden.

Drei chinesische Versammlungshallen, vier alte Häuser und die japanische Brücke oder der Quan Công Miếu (Tempel von Quan Công) können mit einem Ticket besichtigt werden.

Die berühmte Chùa Cầu (Japanische Brücke) aus dem 17. Jahrhundert.

Die berühmte Chùa Cầu (Japanische Brücke) aus dem 17. Jahrhundert.

© Erich Backes, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Vietnam-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Dez. 2016 bis April 2017: Mumbay, Goa, Rajasthan, Andamanen und Nikobaren, Südindien, Asien, neugierig sein, ausprobieren, wohlfühlen "Schildkröten können dir mehr über den Weg erzählen als Hasen" (aus China)
Details:
Aufbruch: 26.11.2016
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 23.04.2017
Reiseziele: Indien
Thailand
Vietnam
Der Autor
 
Erich Backes berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors