Australien-Reisebericht :Einmal um die Welt

Australien (01.07-04.07)

Asiatisches Sydney ist fest in deutscher Reisehand

Das Australien bei Deutschen beliebt ist, ist ja bekannt, warum auch immer. Wir haben am Flughafen eines der vielen Backpacker Hostels gewaehlt und als wir schliesslich im Hotel ankamen, ..., fast jeder zweite der Backpacker dort sprach Deutsch. Toll, da haette man ja auch gleich in Deutschland bleiben koennen.
Geht man aber nach den Einwohnern, so haben die Deutschen natuerlich verloren. Viele der dort wohnenden Leute sind interessanterweise Asiaten. In einigen Ecken versteht man auch gar nichts, da dort viele Werbeflaechen in Asiatischen Schriftzeichen geschrieben sind. Einfach verrueckt. Hier mal ein paar Bilder:

Der Turm in Sydney

Der Turm in Sydney

Abendsport: Ein paar Klimmzuege an der Bruecke

Abendsport: Ein paar Klimmzuege an der Bruecke

Hochhausschlucht

Hochhausschlucht

Alt und neu

Alt und neu


Der Bochumer Audimax als Oper
Das Wahrzeichen Sydneys ist ja bekannt, die tolle Muschelfoermige Oper. Geht man jedoch naeher heran, sieht man, dass es nicht aus einer glatten weissen Flaeche besteht, sondern mehr aus Kacheln. Besonders witzig fanden wir, dass bei unserem Blick herein, uns alles an den Bochumer Audimax erinnert. Die Oper ist ungefaehr genau so eingerichtet, wie der Audimax und ist auch eine gewaltige Betonkonstruktion. Sie wurde Ende der 50er Jahre gebaut und damit eigentlich der "Vorlaeufer" unseres Audimax.

Die beruehmte Oper

Die beruehmte Oper

Perspektivenwechsel

Perspektivenwechsel

Nicole vor der Oper

Nicole vor der Oper


Mit der Monorail zum Powerhouse, Milchtee mit Sushi und Kino
Die Monorail ist eine auf Stelzen gebaute Bahn, die einen kleinen innerstaedtischen Loop hinlegt. Wir hatten irgendwie den Abend Bock auf Kino, konnten aber keins finden. Klar, das ist ja auch eines der Reisegesetze: Wer etwas unbedingt sucht, der findet es nicht. Wir haben dann an einer Station so nen Kontrolleur gefragt. Der schickte uns zur naechsten Haltestelle. Und siehe da, wir haben nicht nur ein Kino gefunden, sondern auch noch eine ganze Strasse, in der das Nachtleben von Sydney nur so tobt. Bis zum Kino hatten wir noch ein wenig Zeit, so dass wir zwei Sachen ausprobieren konnten. Vor dem Kino war naemlich zum einen ein moderner asiatischer Teeladen und zum Anderen eine Sushi Bar. Zuerst also mal einen Tee: Milchtee, hoert sich doch nicht schlecht an, und so blaue Pearls kommen darein, ok, dass nehmen wir. Richtig lecker und das Tolle daran war: Dieses tolle Getraenk wird uns in China noch mehrfach ueber den Weg laufen
Sushi haben wir ja eigentlich noch nie so richtig gegessen (ausser das eine mal in der WG), so dass wir das gerne hier mal ausprobierten. Wir sassen so an einer Art Theke und an uns vorbei fuhren immer so kleine Teller auf denen den einige kleine Teilchen (meist Roellchen, manchmal aber auch was anders) standen. Man nahm sich einfach einen Teller (auf denen unterschiedlich viele Portionen drauf standen), der dann jeweils 1,50 EUR kostete. Eine Abbildungskarte mit den unterschiedlichen Gerichten lag auch noch dabei, so das wir das Sushi wenigstens identifizieren konnten. Unser Urteil: Super lecker und man wird ganz schnell satt, und hier sogar fuer kleines Geld!


Von den blauen Bergen kommen wir, von den....
Tja, und hier gibt es diese "Blue Mountains" wirklich. 2 Stunden mit dem Zug und man hat die Stadtlandschaft gegen ein schoenes Stueck Natur eingetauscht. Die blauen Berge schimmern wirklich etwas blauer als andere Landschaften, was an den Gasen, die die Pflanzen ausstroemen, liegen soll. Diese Gase reflektieren besonders das blaue Licht. Wir sind dort an den 3 Schwestern (eigentlich Berge, die aber zu Stein erstarrte Schwestern sein sollen) eine gewaltige Steintreppe hinunter und dann dort im Wald ein wenig gewandert. Wir haben dann die Steile (nein, richtig steile) Seilbahn wieder hinauf genommen. Dann sind wir auch schon wieder zurueck gewandert und haben den Zug zurueck nach Sydney genommen.

Die blauen Berge

Die blauen Berge

Man beachte den Blauschimmer links hinten

Man beachte den Blauschimmer links hinten

Wir auf der Aussichtsplattform

Wir auf der Aussichtsplattform

Die 3 Schwestern

Die 3 Schwestern

Wald

Wald

Wasserfall

Wasserfall

© Niels Becker, 2004
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 15. März geht´s los: Wir starten vom Düsseldorfer Flughafen zu unserer 5,5 monatigen Tour rund um die Welt. Auf den nächsten Seiten findet ihr zunächst einmal unsere geplante Reiseroute. Später könnt ihr hier unsere Berichte und Fotos aus den einzelnen Ländern sehen. Wir freuen uns natürlich ganz besonders über Einträge in unserem Gästebuch. Liebe Grüße Nicole und Niels
Details:
Aufbruch: 15.03.2005
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 07.09.2005
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Veracruz
Mazunte
Peru
Bolivien
Chile
Neuseeland
Australien
China
Chengdu
Indien
Der Autor
 
Niels Becker berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.