Australien-Reisebericht :Ein Jahr am anderen Ende der Welt - Work & Travel Australien+Neuseeland

Melbourne: Christmas!

darauf seid ihr bestimmt alle schon total gespannt, wie denn weihnachten in einer australischen familie gefeiert wird^^
also erstmal muss ich sagen, dass ich wider meiner erwartungen an weihnachten nicht wirklich heimweh hatte, was ich eigentlich immer vermutet hab...es war naemlich irgendwie so komplett anders als zu hause, dass ich es ueberhaupt garnicht erst verglichen hab und somit auch zum glueck kein heimweh aufkam bloss als ich dann meine drei liebsten ale zusammen versammelt vor der webcam gesehen habe, dachte ich mir, hm, normalerweise waere ich da jetzt auch dabei, so wie die letzten 19 jahre auch...aber dann dachte ich mir wieder, okay, du hast es jetzt 19 jahre lang gehabt und wirst es noch den rest deines lebens so oder aehnlich haben, dann ist es doch auch mal interessant, es ein jahr ein bisschen anders zu erleben
und es war anders
am 24., also am eigentlichen heilig abend bei uns, haben sich eigentlich nur alle mit bundaberg, rum&cola und whiskey&limo betrunken, julie lag irgendwann vor lachen auf dem boden und hat sich von lilly quer uebers gesicht schlecken lassen und wir haben nen netten abend gehabt udn zusammen christmas shrek und carols angeschaut das wars dann aber auch schon, also nicht sehr besinnlich aber der 24. ist ja hier auch ueberhaupt nicht von bedeutung...
am naechsten morgen bin ich dann relativ frueh aufgewacht, nicht zuletzt, weil alle drei hunde total hektisch und aufgeregt mit glitzernden weihnachtslamettabaendchen um den hals durch die wohnung gerannt sind und wahrscheinlich vieeel aufgeregter waren als wir
dann gabs erstmal lecker pancakes mit eis und maple sirup und champagner mit erdbeeren zum fruehtsueck, das war mal lecker dann gabs das erste mal bescherung, die machen das in der familie hier so (wies anderswo ist weiss ich leider nicht), dass sie immer namen ziehen, jeder bekommt dann einen namen und demjenigen muessen sie dann ein groesseres geschenk kaufen, ansonsten gibts wirklich nur kleinigkeiten ich hab sogar auch ein paar sachen bekommen, ne zeitschrift, einen kalender, nen kleinen koala mit surfboard unterm arm zum an den baum haengen (der kommt dann naechstes jahr als erinnerung an mein australisches weihnachten an unseren baum daheim, ne unterhose, nen haarreif und suessigkeiten und kekse dann haben wir truthahn mit schinken (voll komisch, warmen truthahn mit kaltem schinken^^) und kartoffeln und zwiebeln und so weiter gegessen und noch ne ziemlich ekligen nachtisch, so christmaspudding mit brandeyvanillesauce, das ist irgendwie so n fruechtematschepamp, in plastik gepackt, den wirft man in nen heissen topf und ja...das wars dann dann gabs nochmal n paar geschenke und den rest des tages haben wir eigentlich nur mit verdauen und schlafen und gammeln verbracht^^ achja, und wir hatten so englische knallbonbons am tisch, wo sie sinnlose sachen wie clownsnasen oder troeten und diese typischen bunten hutkronen rauskommen, das war schon ziemlich cool ich hoffe, ihr seid jetzt nicht enttaeuscht, wirklich spektakulaer ist weihnachten hier nicht und auch nicht so was besonderes und besinnliches, festliches wie bei uns daheim...ich muss sagen, es war auf jeden fall mal interessant, aber daheim gefaellt mir das schon viel besser und ich freu mich schon auf das naechste kalte weihnachten inklusive plaetzchen und mamas leckerem essen (und wehe, dann hat es nicht mindestens so viel schnee, wie ihr ihn dieses jahr hattet!)!!

unser weihnachtsbaum und die geschenke leider hab ich ihn nicht in aktion fotografiert, das hattet ihr sehen muessen, der hat das ganze haus und nachts sogar die ganze strasse in ne grossraumdisko verwandelt

unser weihnachtsbaum und die geschenke leider hab ich ihn nicht in aktion fotografiert, das hattet ihr sehen muessen, der hat das ganze haus und nachts sogar die ganze strasse in ne grossraumdisko verwandelt

die christmasspieder....*ihhhhh*

die christmasspieder....*ihhhhh*

amanda links, julie mitte, sarah rechts pancakes fruehstueck

amanda links, julie mitte, sarah rechts pancakes fruehstueck

steffi mit schickem weihnachtsschmuck

steffi mit schickem weihnachtsschmuck

und die suesse lily natuerlich auch wer koennte diesem blick widerstehen^^

und die suesse lily natuerlich auch wer koennte diesem blick widerstehen^^

christmasspider bekommt gesellschaft von christmasspider 2, na toll^

christmasspider bekommt gesellschaft von christmasspider 2, na toll^

alison rechts

alison rechts

hugh noch hinten links und paul neben mir, alle mit schicken kroenchen

hugh noch hinten links und paul neben mir, alle mit schicken kroenchen

familienfotoooo happy x-mas!

familienfotoooo happy x-mas!

die maedels und ich

die maedels und ich

und noch ein japanisches foto^^

und noch ein japanisches foto^^

© Lisa Waldherr, 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jetzt geht er nun endlich in Erfüllung...mein langjähriger Traum von einer Reise ans andere Ende der Welt, so weit weg wie nur irgendwie möglich, mit dem Abi in der Tasche und den Zukunftsvorstellungen und Studienplänen schon im Kopf noch einmal alles hinter sich lassen, die Freiheit und Unbeschwertheit genießen und die Welt entdecken, bevor der Ernst des Lebens beginnt:)
Details:
Aufbruch: 14.09.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 24.07.2010
Reiseziele: Australien
Neuseeland
Fidschi
Der Autor
 
Lisa Waldherr berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Lisa über sich:
aufgedreht, abenteuerlustig, kann zwar ab und zu ziemlich stur sein (das liegt aber einzig und allein am sternzeichen^^), aber meistens bin ich gaaaanz lieb, fast immer gut gelaunt und manchmal ein bisschen durchgeknallt...aber nur ein bisschen