Australien-Reisebericht :Ein Jahr am anderen Ende der Welt - Work & Travel Australien+Neuseeland

Sydney: Dritte Woche

So meine Lieben
2 Wochen fern jeglicher Zivilisation, kein Internet, Empfang nur auf einem bestimmten Huegel hoch in den Bergen und ich muss erschreckenderweise festellen...trotz meiner Liebe fuer Sms schreiben und bekommen und der studivz und emailsucht habe ich das ganze zu keinem zeitpunkt wirklich vermisst, waehrend ich auf der leconfield farm war...nicht falsch verstehen jetzt bitte, ich habe mich umso mehr ueber meine fast 60 emails, gaestebucheintraege und nachrichten gefreut, als ich gestern das erste mal wieder richtig zeit hatte und auch einen pc hier im railway square hostel zur verfuegung hatte...^^aber irgendwie hats einfach mal gut getan, so ganz in der natur, ohne hightech, nicht immer zur jedem zeitpunkt fuer jeden erreichbar zu sein...da hat man irgendwie einen viel freieren kopf hatte ich das gefuehl und es hat dazu beigetragen, noch mehr anzukommen und sich noch wohler zu fuehlen das klingt doch mal gut, oder? der einzige nachteil ist jetzt bloss, dass ich alles nachholen muss und ungefaehr 7 h damit verbringen werde, meinen bericht der letzten 11 tage nochmal zu schreiben, obwohl ich es extra jeden abend auf meinem handy abgespeichert hatte und gehofft hatte, das ganz normal, wie daheim auch, dann einfach von meinem emailaccount runterkopieren und hier einfuegen zu koennen...tja, nichts wars, aus irgendeinem grund, aus welchem auch immer, komme ich hier mit meinem handy trotz wireless lan nicht ins internet und kann somit auch nicht abrufen, was ich die letzten tage geschrieben hab, sprich, ich muss alles nochmal schreiben...>( und da ich mal wieder sehr viel geschrieben hab, ist das mit den 7h garnicht mal so uebertrieben aber so schlimm ist das nicht, waere heute eigentlich auf der blue mountains tour, aber da es heute morgen, als mein wecker geklingelt hat, mega geregnet hat, hab ich mich mal lieber dafuer entschlossen, noch ein bisschen im bett zu kuscheln, war jetzt vorhin schoen lang duschen, nicht nur 5 min und vielleicht sogar mit arschkaltem wasser, wie auf leconfield, hab meine ganze dreckige waesche in die maschine geworfen (zum glueck konnte man sich dort klamotten ausleihen, die haette man danach echt fast alle wegschmeissen koennen, hab sogar meine graue jeacke dagelassen, weil die voll versifft war und eh nicht mehr reingepasst haette^^) und jetzt hab ich mich mal schoen gemuetlich mit meinen cookies an den pc gehockt und werd mich nacher, wenns klappt, hoffentlich noch mit meike, nochmal mit julian, pia und isa treffen, bevor dann morgen die grosse ostkuestentour beginnt und ich, fuer die paar tage erstmal ganz alleine:-O, in den ozexperience bus steigen werde*jihaaaa* der erste stop wir montag abends dann bei spot x sein, ein surfspot, da gibts dann food und accomodation, die im buspass beinhaltet sind, dann gehts am naechsten morgen erstmal ne runde surfen*jihaaa*, bevors dann weiter geht nach byron bay, wo ich dienstags ankommen werde und dort bis freitag bleiben werde, ich hoffe, mich dort mit lotta aus finnland und philipp und diana vom chippendales printing treffen zu koennen, die muessten eigentlich auch grad dort sein freu mich auf jeden fall schon sehr drauf, byron soll total toll sein ja, genau und dann am freitag gehts dann auch schon weiter nach brisbane, wo ich die sybille und ihren freund besuchen und eine woche bei ihnen wohnen werde*freu* haben schon tolle sachen geplant und ich freu mich richtig auf eigenes bett und dusche obwohls auf leconfield auch total angenehm war, weil wir uns nach den ersten tagen untereinander alle kannten und man sich dann auch gleich total wohlgefuehlt hat im zimmer und jetzt als ich gerade zum waschen bin war garniemand mehr in meinem 4-er zimmer, da war ne ganz liebe englaenderin, ne aeltere frau und noch zwei andere, die hab ich aber nur nachts gesehen und die sind alle heut morgen abgereist, das heisst, ich hab den ganzen zugwagon (das ist naemlich das besondere hier im railway square, man kann waehlen zwischen normalem zimmer und zimmer im zugabteil, richtig cool, is auch direkt am bahnhof genau und nach brisbane treff ich mich mit der carina in noosa und von dort aus reisen wir zusammen die ostkueste hoch und machen die touren zusammen und so, das wird bestimmt super, da freu ich mich auch schon ganz arg drauf aber ich wollte ja eigentlich von der letzten woche in sydney noch vor leconfield berichten da ich mir aber nicht aufgeschrieben hab, was wir gemacht haben, gestaltet sich das jetzt irgendwie ein bisschen schwierig und ich kann euch leider nicht mehr jede einzelheit berichten, sondern nur die highlights und die sachen, an die ich mich anhand der bilder noch erinnern kann^^ der rest war aber glaube ich auch nicht so spannend wir haben auf jeden fall von montag bis freitag noch alle zusammen bei chippendales printing gearbeitet, noch schoen viel geld verdient, ein paar nette leute kennengelernt (vor allem die lotta aus finnland und dann war ich ja am dienstag vor dem arbeiten auf der harbour bridge, das bridge climbing machen...und ich muss euch sagen...das war einfach der absolute hammer!!! das wetter war einfach total genial, keine einzige wolke am himmel, sonne, oben richtig windig, aber wir hatten flies an unseren guerteln, die konnten wir dann anziehen...war eine gruppe von ungefaehr 12 leuten aus allen teilen der welt, hab mich ganz nett mit einer australierin und englaenderin unterhalten und die haben dann gemeint, dass mein englisch so toll sei und es klingt, als waere ich mal ein jahr im ausland gewesen und dass es ja total fliessend sei und so weiter, da hab ich mich total gefreut ich nutz es auch jedes mal gleich total aus, sobald ich die moeglichkeit hab, mit irgendjemand englisch zu sprechen, weil das ja bei den vielen deutschen, die man hier trifft, nicht gerade einfach ist^^ ich weiss jetzt uebrigens, warum wir in deutschland so viele tuerken und russen (nwein, ich bin nicht auslaenderfeindlich!^^) und sonstige leute und dafuer immer weniger deutsche haben: die sind alle in australien! naja, auf jeden fall hatte man von der bruecke den absoluten panoramablick ueber port jackson, das opera house, den kompletten hafen und in die andere richtung bis zu den blue mountains, darling harbour, circular quay....es war einfach so wunderschoen, ich haette die ganze zeit heulen koennen, so gluecklich war ich danach bin ich zum arbeiten und dann war am freitag bei uns free bbq auf m dach, da warn wir natuerlich mit dabei und wie immer gabs goon und leider leider war ich sehr beschwipst, der haut echt so rein, des is unglaublich, hab jetzt aber gehoert, dass da alles drin sei, bloss kein wein...fischgraetenreste und so...hm, yyyaaaami egalllleeee^^ ham dann ne runde poker mit nen paar anderen gespielt, hab natuerlich verloren und dann haben wir uns noch shrek ausgeliheen an der rezeption und im fernsehraum gechillt, das war toll und am sonntag war ja dann mein letzter abend und wir waren erst alle zusammen, also meike, niko, timo, philipp, diana, philipps austauschschueler von frueher und seine freundin, julian und ich, superbillig und superlecker essen in der naehe der oxford street. ach davor hab ich mich noch mit lotta getroffen und wir waren bei starbucks und ham gequatscht und heisse schoki getrunken (mal wieder). hab viel ueber finnland erfahren und musste immer an unsere kleine lotta von astrid lindgren denken (gell, mama? das war ein sausen wie lotta es noch nie erlebt hatte und der kleine schweinsbaer war selbstverstaneldich auch mit dabei, vorausgesetzt er lag nicht gerade als fisch in der muelltonneD) danach waren wir erst noch was trinken in einer bar, hab den typ an der theke nach ne getraenkekarte gefragt, da haettet ihr mal sehen sollen, wie der mich angeglotzt hat, als ob ich ihn gefragt haette, ob er mir den malibu bitte auf m mars mixen und dann per post zurueckschicken kann...naja, auf jeden fall gibts sowas wie getraenkekarten hier in den bars und pubs irgendwie nicht, schadee! dann wollte ich n malibu maracuja haben, weil ich mir dann einfach mal die falschen angeschaut hab, die da standen und dann, juhuu, malibu entdeckt habe...gabs natuerlich auch nicht, aber mit pineapple, also hab ich das genommen, hat sogar fast noch besser geschmeckt und danach sind wir weiter die oxfordstreet entlang, das is so ne grosser strasse, wo halt fast nur clubs, pubs und restaurants sind. und sind dann in irgendeinen club rein, der glaub art factory oder so hiess und da kam dann die lotta auch hin und dann ham wir noch ne flotte sohle aufs parkett gelegt zu etwas seltsamer, bzw. veralteter musik und einem sehr seltsamen film im hintergrund auf der leinwand aber ich fands cool und hier gibts noch was, das gibts bei uns nicht, in jeder bar steht leitungswasser rum und becher, das is umsonst, das kann sich jeder nehmen, voll gut, gell? dann musste ich mich leider auch schon von philipp, diana, meike, niko und timo verabschieden, weil die ja mittags schon in ein anderes hostel gezogen waren und dann den naechsten bus nehmen mussten. julian, lotta und ich sind noch ein bisschen geblieben und dann hab ich mich auch von lotta verabschiedet und bin mit julian nach hause gefahren, war noch ne runde am pc und bin dann am naechsten tag mit proviant im gepaeck erst in den bus in glebe gestiegen und dann in den country link nach tamworth, wo ich am bahnsteig auch gleich die carina angelabert und kennengelernt habe und dann mit ihr nach tamworth gefahren bin

da sind wir nach carling harbour gelaufen, weil da eigentlich, laut julian^^, ein fruehlingsfestival sein sollte...tja, war leider schon vorbei, als wir da ankamen bei abendstimmung aber trotzdem total schoen

da sind wir nach carling harbour gelaufen, weil da eigentlich, laut julian^^, ein fruehlingsfestival sein sollte...tja, war leider schon vorbei, als wir da ankamen bei abendstimmung aber trotzdem total schoen

ich in meinem absolut todschicken anzug zum bridge climbing

ich in meinem absolut todschicken anzug zum bridge climbing

uiiii, toll, das mustte ich einfach fotografieren...hehe, so viele, kleine suesse toertchen und guckt euch bloss mal die grossen da oben an!!hoho...*yam*

uiiii, toll, das mustte ich einfach fotografieren...hehe, so viele, kleine suesse toertchen und guckt euch bloss mal die grossen da oben an!!hoho...*yam*

das ist mal wieder ein spazialbild fuer mein uhulein... das hing in unserem hostel in glebe, da waren alle mitarbeiter drauf..so, jetzt sag mir mal bitte, was dir auf diesem bild auffaellt??!!  also mich hats einfach fast verrissen, wo ich da vorbeigelaufen binDD

das ist mal wieder ein spazialbild fuer mein uhulein... das hing in unserem hostel in glebe, da waren alle mitarbeiter drauf..so, jetzt sag mir mal bitte, was dir auf diesem bild auffaellt??!! also mich hats einfach fast verrissen, wo ich da vorbeigelaufen binDD

lustiger abend in unserem zimmer, niko und timo beim catchen, meike weiss nicht, was los is^^

lustiger abend in unserem zimmer, niko und timo beim catchen, meike weiss nicht, was los is^^

achja...das haette ich fast vergessen...beim friseur war ich uebrigens auch und hab mir mal ganz radikal meine haare abgeschnitten manche von euch moechten mich jetzt vielleicht toete (zum glueck bin ich weit genug weg;-P), aber es ist einfach viel geschickter, ich brauch jetzt nur noch 5 min zum duschen, mit haarewaschen (was bei manchen duschen heir ganz gut ist, glaubt mir das mal^^), nur noch 1/8 der shampoomenge und wenns noch richtig warm wird schwitz ich nicht mehr so, wenn ich da die ganze wolle im nacken hab...^^ und ich brauch nur noch 2,3 spaengchen, fertig is die frisur, haekt und nicht 70 spaengchen wie sonst und ne halbe stunde am abend, um sie wieder rauszumachen das einzige problem is, dass sie so kurz sind, dass ich keinen zopf mehr machen kann...obwohl ich das dem typ extra gesagt hab...aergerlich^^ naja, die wachsen ja auch wieder...aber ehrlich gesagt moechte ich sie glaub ich garnicht mehr wachsen lassen ich hatte so ansgt vorm schneiden und waehrenddessen und dachte mir nur, ach du scheisse, was mach ich denn da, hab ja noch nie in meinem leben mehr als die spitzen schneiden lassen...aber irgednwie gefaellts mir voll gut und ich fuehl mich viel wohler als mit langen naja, ich hoffe, das sind genug ueberzeugende argumente, um die, die mich vielleicht geren toeten wollen (ich hoff ja nicht, aber wer weiss), davon abzubringen

achja...das haette ich fast vergessen...beim friseur war ich uebrigens auch und hab mir mal ganz radikal meine haare abgeschnitten manche von euch moechten mich jetzt vielleicht toete (zum glueck bin ich weit genug weg;-P), aber es ist einfach viel geschickter, ich brauch jetzt nur noch 5 min zum duschen, mit haarewaschen (was bei manchen duschen heir ganz gut ist, glaubt mir das mal^^), nur noch 1/8 der shampoomenge und wenns noch richtig warm wird schwitz ich nicht mehr so, wenn ich da die ganze wolle im nacken hab...^^ und ich brauch nur noch 2,3 spaengchen, fertig is die frisur, haekt und nicht 70 spaengchen wie sonst und ne halbe stunde am abend, um sie wieder rauszumachen das einzige problem is, dass sie so kurz sind, dass ich keinen zopf mehr machen kann...obwohl ich das dem typ extra gesagt hab...aergerlich^^ naja, die wachsen ja auch wieder...aber ehrlich gesagt moechte ich sie glaub ich garnicht mehr wachsen lassen ich hatte so ansgt vorm schneiden und waehrenddessen und dachte mir nur, ach du scheisse, was mach ich denn da, hab ja noch nie in meinem leben mehr als die spitzen schneiden lassen...aber irgednwie gefaellts mir voll gut und ich fuehl mich viel wohler als mit langen naja, ich hoffe, das sind genug ueberzeugende argumente, um die, die mich vielleicht geren toeten wollen (ich hoff ja nicht, aber wer weiss), davon abzubringen

meine fresse, hats da geregnet, ich war einfach nur pitschnass und alle anderen auch

meine fresse, hats da geregnet, ich war einfach nur pitschnass und alle anderen auch

beim lecker abschiedsessen

beim lecker abschiedsessen

meike, ich und diana

meike, ich und diana

die diana und ich

die diana und ich

ach da waren wir auch noch zwischen essen und der art factory faellt mir grad ein, in so ner anderen bar, da waren die getraenke vielleicht teuer, voll krass...

ach da waren wir auch noch zwischen essen und der art factory faellt mir grad ein, in so ner anderen bar, da waren die getraenke vielleicht teuer, voll krass...

aehm, ja

aehm, ja

timo, niko, philipp und julian

timo, niko, philipp und julian

wir drei maedels noch mit lotta rechts

wir drei maedels noch mit lotta rechts

julian und ich

julian und ich

gruppenfoddoooo^^

gruppenfoddoooo^^

die lotta mit nikos muetze

die lotta mit nikos muetze

© Lisa Waldherr, 2009
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jetzt geht er nun endlich in Erfüllung...mein langjähriger Traum von einer Reise ans andere Ende der Welt, so weit weg wie nur irgendwie möglich, mit dem Abi in der Tasche und den Zukunftsvorstellungen und Studienplänen schon im Kopf noch einmal alles hinter sich lassen, die Freiheit und Unbeschwertheit genießen und die Welt entdecken, bevor der Ernst des Lebens beginnt:)
Details:
Aufbruch: 14.09.2009
Dauer: 10 Monate
Heimkehr: 24.07.2010
Reiseziele: Australien
Neuseeland
Fidschi
Der Autor
 
Lisa Waldherr berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Lisa über sich:
aufgedreht, abenteuerlustig, kann zwar ab und zu ziemlich stur sein (das liegt aber einzig und allein am sternzeichen^^), aber meistens bin ich gaaaanz lieb, fast immer gut gelaunt und manchmal ein bisschen durchgeknallt...aber nur ein bisschen