Australien-Reisebericht :CARLA FERNWEH, wo bist du jetzt?

AUSTRALiEN: Daintree Rainforest / Cape Tribulation

In Cairns habe ich drei Jungs kennen gelernt.
Moritz, Robin und Pascal.... Die waren gerade dabei eine Tour zu buchen und ich hab mich da mal aufgedrängt Kein Plan von nix einfach mal mitgebucht und es war SEHR GEiL!

Den Tag davor waren wir noch feiern und haben Mo und Tati wieder gefunden. Das war sehr cool.... Es gibt hier einmal das °Woolshed° und das °P.J.O.° wo man hingehen kann. Das liegt gegenüber und wir sind die ganze Zeit eigentlich nur hin und her gelaufen... Aber war cool.
Es gab im P.J.O. eine Live-Band, die hat super tolle Musik gespielt, konnte aber leider nicht sehr gut singen wie ich fand - bin halt vom Schwesterherz verwöhnt
war aber trotzdem sehr gut.

Hab dann mal wieder durch gemacht, weil einer aus meinem Zimmer Geburtstag hatte.
Da ich mir gedacht habe, dass seine Kollegen (sind halt Männer) nix machen hab ich ihm im Supermarkt einen Orden geschenkt mit °Birthday-Boy° haha. Den hab ich ihm dann um kurz nach 12 geschenkt... wenigstens etwas... der hat sich voll gefreut.... naja auf jeden Fall mit dem *Birthday-Boy* die Nacht durchgemacht und dann wurden ich und die 3 anderen Jungs um 7.25h abgeholt zum unserem Trip!

Im Bus hat °Peter°, unser Guide, immer viele tolle Dinge und Storys (alles glaub ich mal nicht) erzählt. An einem Küstenabschnitt ging es um Delphine und wie auf Kommando sprangen sie in die Höhe. So etwas schönes hab ich noch nie gesehen. Der absolute Wahnsinn... Leider sagen sie einem vorher nicht wann sie hochspringen, daher habe ich keine ordentlichen Fotos machen können
Aber ihr könnt es euch bestimmt bildlich vorstellen, es war atemberaubend, ich wäre am liebsten ins Meer gesprungen und mitgeschwommen!

Ich bin die ganze Zeit im Bus eingeschlafen, da ich ja in der Nacht nicht geschlafen habe, aber der nette Robin hat mich mit seiner charmanten Art (klatsch...) bei Interessanten Dingen aufgeweckt...

Daintree Rainforest

Die erste Entdeckungstour haben wir jeder für uns gemacht, es ist unglaublich wie anders die Bäume aussehen. Es gab auch eine Gelegenheit zu schwimmen, die wir natürlich nicht auslassen konnten

Beim nächsten Halt ist Peter mit gekommen und hat uns eine Menge zu verschiedenen Tieren und Pflanzen erzählt.
Zum Beispiel lebt hier eine Art Ameisen, die (ich weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll) am Arsch eine grüne Blase mit sich rumtragen. In dieser ist Limettennsaft enthalten. Diese kann man essen (ich finde das muss man aber nicht, hihi), also schnell die Ameise am Kopf gepackt und das Bläschen abgebissen. Da die etwas mühselig ist und man sich auf diese Weise nicht wirklich schnell ernähren kann, haben die Aboriginies direkt ganze Nester geklaut und kochen dies dann....

Ab und an haben wir mal ein Tier entdeckt, meistens ich wo wir alleine waren, weil ich immer Angst hatte in ein Monster-Spinnennetz zu laufen oder irgendwo drauf zu treten.

Man sieht leider die Größenverhältnisse nicht, aber diese Spinne ist ca. so groß wie meine Hand

Man sieht leider die Größenverhältnisse nicht, aber diese Spinne ist ca. so groß wie meine Hand

dieses arme Vieh müsste ja wohl mind. 1 Beinchen verloren haben  war aber auch sehr groß

dieses arme Vieh müsste ja wohl mind. 1 Beinchen verloren haben war aber auch sehr groß

soooo schön!! die Farben

soooo schön!! die Farben

Riesen große Bläääätter!!

Riesen große Bläääätter!!

am Ende der Tour haben wir noch eine Krokodilfahrt gemacht, fande ich etwas enttäuschend, da wir nur ein kleines und ein großes gesehen haben... Da will man doch mehr für sein Geld
Aber beeindruckend war es dennoch...

Wo versteckt sich denn das Krokodil?

Wo versteckt sich denn das Krokodil?

Ich persönlich fande auch diesen blauen Vogel viel viel schöner

Ich persönlich fande auch diesen blauen Vogel viel viel schöner

Namen vergessen, ist jetzt mal eine Aufgabe für euch

Namen vergessen, ist jetzt mal eine Aufgabe für euch

Cape Tribulation

Der Strand ist ein wahres Paradiese, obwohl ich von Thailand schon verwöhnt bin, freue ich mich immer an so einem Ort zu sein.

der Moritz ist auch einfach mal die Palme hoch geklettert...

Während wir geschlafen haben sind Kokosnüsse vom Baum gefallen, dass ist der Hamma... Hat der Moritz sich geschnappt und dann in ca. 2-3 Std. kleinstarbeit wie ein echter Mann mit Stein bewaffnet geknackt, geschählt und getrunken. Wir saßen am Ende mit ca. 15 Leute (ungelogen, zufälligerweise alles Deutsche) in der "Küche" und haben ihm dabei zugeschaut...

der stolze Besitzer

der stolze Besitzer

der Ausflug hat sich echt gelohnt, haben abends am Strand ein Lagerfeuer gemacht und die
Stille (aber inkl. Meeres- und Tiergeräusche) genossen....

Am Ende alle etwas fertig.... haha

Am Ende alle etwas fertig.... haha

Suchbild: Wo ist das Känguru versteckt?

Suchbild: Wo ist das Känguru versteckt?

12.10.2011

© Carla F., 2011
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
- sie kann nicht weit sein, auf der Liste stehen Asien, Australien und Neuseeland...
Details:
Aufbruch: 06.09.2011
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: März 2013
Reiseziele: Deutschland
Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Singapur
Australien
Fidschi
Neuseeland
Indonesien
Malaysia
Laos
Kambodscha
Vietnam
Der Autor
 
Carla F. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.