Australien-Reisebericht :CARLA FERNWEH, wo bist du jetzt?

AUSTRALiA (was sonst ?!): Fruitpicking in Echuca

wie schon angekündigt werde ich versuchen durch Fruitpicking mein Geld ein bisschen aufzustocken.

Lustig ist, wie die Backpacker nachher immer reden. Leider wussten wir schon vorher das "Tomaten" nicht so der Bringer sind. War aber das Einzige was gerade frei war und man muss ja auch mal klein anfangen.

Also sind wir Montag hoch nach Echuca gefahren, wo wir mit viel Verspätung ankamen und mit noch mehr Verspätung abgeholt wurden

Es hieß, das Camp! Zum Glück gab es aber beheizte Räume. Was es nicht gab war ein soziales Leben, wirklich weit draußen mitten aufm Feld, also auch kein Internet oder Handyempfang.

Wir als Mädchen hatten etwas mehr Glück und mussten nicht picken, sondern durften zum Packen.
Das bedeutet im ersten Schritt, was unsere Aufgabe war, man steht an einem Rollfließband und sortiert die Tomaten. (Das Fließband rollt sich und die Tomaten rollen sich)
Meine Aufgabe war es die grünen raus zu suchen. Das macht so ca. 2 min. Spaß, danach ist es nur noch nervig
Das schlimme ist eigentlich, dass man schon direkt nach ein paar Minuten tierisch Rückenschmerzen bekommt, da das Fließband für Menschen wie mich zu niedrig ist. Aus den angesagten 6 Std. wurden dann 12 Std. und ich wäre gerne schon am ersten Tag wieder nach Melbourne gefahren. haha. Hab mir dann einfach vorgestellt es wäre wie ein Gameboy-Spiel, wo man immer die Farben schnellst möglich sortieren muss.
Am 2. Tag ging zur Mittagszeit die Maschine kaputt, somit hatten wir nichts mehr zu tun und durften nach Hause, Tag 3: Maschine immer noch kaputt, ab aufs Feld zum pflücken. Als wir ankamen und alle brav ausgestiegen sind hieß es, es ist alles zu naß, heute keine Arbeit, Ok.

Also im Camp gechillt, es waren echt viele lustige Leute da, was einen den Tag auch etwas angenehmer gemacht hat.
Nach vielen Gesprächen kam raus, dass es nicht immer sicher ist ob man sein Geld bekommt oder nicht und meist bekommt man schon mal gar nicht alles was man gearbeitet hat.
Da wir eh wenig ($13/h) bekommen haben hab ich mir dann überlegt das es eig keinen Sinn macht weiter da zu bleiben. sooo dringend brauch ich das Geld nicht, dann such ich mir lieber etwas, das besser bezahlt ist. Hab aber noch ein bisschen gearbeitet.

Wie ich festgestellt habe schwimm ich wohl auch, im Vergleich zu den anderen Backpacker die da waren, im Geld. Viele hatten einfach kein Geld um da wegzukommen, da alles für die wöchentliche Miete, den Alkohol und Tonnen von Gras drauf geht!
Selber Schuld, es war ne Erfahrung wert, aber vll sollte ich lieber auf eine andere Farm
Hanna ist noch da, aber sie brauchte auch nun wirklich dringend Geld.

Der 2. Grund warum Backpacker das machen ist das so genannte 2nd-year-Visa. Da ich aber wahrscheinlich nicht vor 30 nochmal ein ganzes Jahr nach Australien will, hab ich mir überlegt einen anderen Job zu machen. Die Tage lass ich mir aber trotzdem aufschreiben. Was man hat, hat man. (man braucht 88 Tage Farmarbeit oder Bauarbeit)

Später hab ich auch gehört das sie im Juni die Bestimmungen ändern und man vll bis 35 einreisen darf. und dann weiß man ja nie

chilln

chilln

die liebe Tomaten-Sortier-Maschine

die liebe Tomaten-Sortier-Maschine

Weg zur Arbeit

Weg zur Arbeit

Hanna und Carla

Hanna und Carla

So, auf zur nächsten Jobsuche

Mein Schwesterherz hat mir erzählt das es für Reisende wohl möglich ist einen Sponsor zu finden. Eine Firma oder vll reiche Menschen die einen sponsorn können.
Da ich langsam doch etwas Sorge habe ob mein Geld reicht, würde ich mich freuen, wenn mir jmd einen Tip geben kann. Vll hat ja schonmal jmd etwas darüber gehört!
Vielen Dank!

Bücherecke

Da ich ja öfter schönmal über gute Bücher berichtet habe, möchte ich diesen neuen Abschnitt "Bücherecke" ins Leben rufen

Ich hab ein ganz tolles Buch von Britta bekommen.
"Mieses Karma" und es ist traurig schön, hab echt zwischen durch mit den Tränen gekämpft und es an einem Tag durch gelesen.
Also wär sich mal wieder ein Buch kaufen möchte, weiß nun welches es sein sollte....

Alles Liebe
Carla Fernweh

Montag, 23. April 2012

© Carla F., 2011
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
- sie kann nicht weit sein, auf der Liste stehen Asien, Australien und Neuseeland...
Details:
Aufbruch: 06.09.2011
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: März 2013
Reiseziele: Deutschland
Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Singapur
Australien
Fidschi
Neuseeland
Indonesien
Malaysia
Laos
Kambodscha
Vietnam
Der Autor
 
Carla F. berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.