Australien-Reisebericht :Einmal Mittelerde und zurück - Berichte aus dem Land der Kiwis und Koalas

G`Day Folks

G`Day Folks oder Dear`s,

wie die Aussies sagen!
Ich bin gut in Sydney gelandet, nachdem ich die Nacht Abschiebehaft auch heil und gesund überstanden habe ...

Nachdem es bei mir am nächsten Tag leider früh los ging und dann in Auckland das Gate zum Einchecken noch nicht offen war, habe ich doch noch die 7 Stunden Aufenthalt am Flughafen verbracht und mich vom Inlands- zum internatinalen Terminal hin- und herbewegt, um mir die Beine zu vertreten, und die leckeren Sushi, Zinger und Donuts wieder wegzulaufen, die ich von meinen letzten NZD erworben hatte

Hier in Sydney habe ich mir bereits die Innenstadt angeschaut und natürlich die Harbour Bridge und das Opera-House nicht vergessen.
Auch auf und über die Harbour Bridge, die sogar leicht schwankt habe ich mich getraut. Naja, trotzdem war ich froh, wieder auf "Sealevel" zu sein

Eine Geschichte noch am Rande:

Als sich an einer Ampel zwei vielleicht 18-20jährige Mädels gestellt haben und die eine Handynachricht ins Deutsche übersetzt hat und die Freundin fragt "Was heißt confused", war ich ganz Gentleman und habe ihr die Antwort ungefragt auf Deutsch mitgeteilt.
Nach einer anfänglichen Phase der Verwirrung , meinte sie doch glatt:
"Sind SIE Deutscher? Sind Sie ein Backpacker" und so weiter ...
Naja, zu meiner Ehrenrettung ist sie dann später doch noch ins DU gefallen, und zudem schau ich mit meinem 4-Tage-Bart halt einfach deutlich älter aus
(Wenn das nur der Inder in Christchurch, der Annett und mir das Bier ohne Ausweis nicht verkaufen wollte, auch so gesehen hätte )
(Obwohl, wie schreiben da die Kiwis immer: Take it as a compliment )

Aber dann war es an der Zeit, meinen Ruf etwas moderner zu gestalten. Wie gut, dass ich eh auf dem Weg ins Einkaufcenter war, um mir dort eine SimCard mit Internetguthaben zu besorgen.
Und so darf ich stolz verkünden, dass ich bis einschließlich 22.5 nur noch über meine neue Aussie-Nummer erreichbar bin, dafür aber sogar mit WhatsApp
+61 467073265
(aber bitte beachtet, dass ich nicht der schnellste Schreiber bin und die Tasten des BB auch nicht gerade für meine Finger produziert wurden ...)
Aber gewöhnt Euch nur nicht dran, in Deutschland hat es sich wieder mit WhatsApp, da kehre ich den alten "Offline-Spießer" wieder raus

Aber vielleicht wird das sogar sehr vorteilhaft sein, da ich in meinem Hostel nämlich bisher erfolglos versucht habe, auch nur ein Bild hochzuladen ...
Und wenn ich künftig über mein BlackBerry Bilder mache, sollte ich diese von meinem ausreichenden Guthaben hochladen können, auch wenn ich leider wohl auch nur "edge" habe.
Sorry, aber bis dahin bleibt die (Bilder)Küche erstmal kalt ... ;-(

Aber jeder kann sich sicherlich vorstellen, wie die Blue Mountains, die Three Sisters und meine Fahrt mit der steilsten, ehemaligen Minenseilbahn (52 % Gefälle) der Welt wohl ausgesehen haben.
Und von meinem morgigen Besuch am Bondi-Beach möchte ich Euch auch nicht mit allzu vielen Bildern verwöhnen, obwohl dies im frühlingshaften Deutschland ja zwischenzeitlich nicht mehr verwundert, wenn die Freibäder bald aufmachen!

So, herzlichen Glückwunsch an alle, die bis hier durchgehalten haben, auch ohne Bilder
Und wenn ich mal wieder ein paar hochladen kann, ergänze ich die am Ende des Berichtes einfach.

Eine schöne Restwoche noch und bis zur nächsten "Erzählung", sollte das mit den Handy-Bildern auch nicht sooo gut klappen

© Marc G., 2014
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Herzlich willkommen! Hier berichte ich über meine Erfahrungen und Erlebnisse auf meiner Reise nach Hong Kong, Neuseeland und Australien. Bald geht es los und ich freu mich schon :-) Viel Spaß damit und viele Grüße Marc
Details:
Aufbruch: 02.02.2014
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 23.05.2014
Reiseziele: Deutschland
Hongkong
Macau
Neuseeland
Australien
Der Autor
 
Marc G. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Marc über sich:
Ganz nach dem Zitat von Matthias Claudius (1740 - 1815)

"Wenn einer eine Reise tut,
dann kann er was erzählen.
Drum nähme ich den Stock und Hut und tät das Reisen wählen"

packe ich bald meine sieben Sachen und begebe mich wahrlich ans andere Ende der Welt, um aus dem Land der Hobbits und Aussies zu berichten.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Stöbern in meinen Urlaubsberichten, die unregelmäßig und ohne Gewähr auf Vollständigkeit veröffentlicht werden