Australien-Reisebericht :Unsere Reise geht weiter, auf dem "Landweg" von Australien nach Europa

Australien zum Zweiten: Queensland Teil 2-von 19.12.bis 08.01.2018 1190 km

Ziel: Von Brisbane für die Weihnachtsfeiertage noch mal Richtung Norden bis Maryborough, dann wieder zurück nach Brisbane zum Neujahrsfest und letztendlich im Süden von Brisbane die Übergabe von SL3 an den Spediteur, der unser Auto hoffentlich wohlbehalten nach Japan verschifft, währenddessen wir Süd-Ost Asien weiter erkunden wollen.

Wetter: Sommerlich warm, meist < 35º.

Von unserem SP in Boonah geht es weiter auf abgelegenen Nebenstrassen zurück ans Meer, denn wir wollen nochmals einen Shopping-Tag im
Harbour Town Outlet Center verbringen. Die Christbaumpalmen-Weihnachtsdekoration erinnert an Florida,

nur der Plastik-Schnee fehlt, aber dafür bekommen wir alle in D wunschweise vorbestellten, ‚typisch australischen‘ Weihnachtsgeschenke, die wir dann an die Empfänger hoffentlich im Herbst unbeschadet übergeben können, bevor wir uns auf dem auch schon mehrmals besuchten SP Rest Area in Beenleigh niederlassen, noch ein paar Lammkoteletts grillen,….
Ein Abstecher in den Norden von Brisbane beschert SL3 einen Diesel-Vorfilter, wir fahren über Gympie weiter nach Maryborough wo wir ein paar ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage verbringen wollen. Dieses kleine Städtchen hat es uns irgendwie angetan, als wir im Winter (Juni) zum ‚World largest Bar Crawl‘ hier waren - ringsum Partystimmung, jetzt im Sommer (Dezember) - heilige Ruhe, allein die Fußgängerampeln an denen die einstens hier zu Papier gebrachte Mary Poppins mal zum Stehen

und mal zum Gehen auffordert

sorgen für etwas Abwechslung (Aufregung??). Wir betreiben Feiertags-Camper-Küche de Luxe, lassen es uns gutgehen bei getrüffelte Tortellini, Hummerschwänzen, T-Bone Steaks,... 26.12., Boxing Day, nach einem ganzen Tag der Ruhe öffnen die Läden wieder und genauso wie in den USA rennt alles zum Einkaufen, zum Umtauschen, für uns Zeit für einen kleinen Ortswechsel. Über Gympie geht an den Glass House Mountains vorbei.

zurück nach Kilcoy auf den Warmduscher SP, an dem sich zu unserer grossen Überraschung auch die riesigen Fledermäuse (Flying Foxes) wieder angesiedelt haben. Irgendwie hat das mit deren Vertreibung / Umsiedlung doch nicht so richtig funktioniert. Nach einer Nacht mit Krach und Gestank fahren wir weiter in den Süden von Brisbane nach Beenleigh wo wir die letzten Campertage in Australien verbringen.
Am 30.12. ist ‚Schluss mit Lustig‘, vorbei mit Campers Freiheit, wir ziehen ins Paradies, Ellies Guest House, und üben uns schon mal im ‚Hotelleben‘ das die nächsten 2 Monate unseren Lebensstil und Rhythmus prägen wird.
Wie in den Tropen so üblich, hat sich auch hier im Garten um das Guesthouse so etliches Getier angesiedelt. Dieses Opossum

lebt eigentlich tagsüber in einem Hohlraum hinter der Küche und lässt sich erst am späten Abend blicken, wenn es dann die Gemeinschaftsräume inspiziert, bevor es sich in den umlaufenden Balkon auf die Bäume im Garten springt um sein Nachtmahl einzunehmen. Gegen Morgen hört man dann, wie es sich über das Blechdach zu seinem Schlafplatz zurückzieht. Da sind diese riesigen Spinnen schon viel ruhigere Gartengenossen,

die weben zwischen den Bäumen über Nacht in aller Ruhe ihre riesigen (>2qm) Netze,…
Das Wetter an Sylvester ist ‚durchwachsen‘, wir kochen uns was Leckeres im Guesthouse – und dann beim Abendessen, wie es so kommen muss, bricht von Anjas neuer, erst im November angefertigter Zahnbrücke ein größeres Teil ab – schöne Bescherung, zwar keine akuten Schmerzen, aber trotzdem sehr temperaturempfindlich. So werfen wir nur noch vom Balkon aus ein paar Blicke das Feuerwerk in der Ferne und stossen gegen Mitternacht auf ein weiteres, hoffentlich nicht ganz so ereignisreiches Reisejahr an.
Ganz in der Nähe finden wir am 3.1. eine Zahnklinik, die uns den Schaden zumindest provisorisch repariert, das Bruchstück wieder einklebt und uns für ggf. notwendige weitere Reparaturen auch noch eine Portion Zahnzement mitgibt. Zur Belohnung fahren wir mit dem City Hopper Richtung Innenstadt bis zur South Bank, bewundern wieder einmal die Bäume im künstlich angelegten Regenwald,

bevor dann mitten im Park bei diese Badenixen am Kunst-(Eis-)Bach

und am hier genauso künstlich angelegten City Beach Erinnerungen (Heimweh??) nach München wach werden lassen,…

Auf dem Heimweg mit dem City Hopper gelingt es uns sogar zwei der raren (max. 16) Plätze auf dem Oberdeck zu ergattern,

also noch schnell ein paar Stimmungsbilder, wie entgegenkommender City Hopper vor der Riverside

und die Story-Bridge, heute aber mal ohne Brückenbesteiger.

4.1., SL3 bekommt seine letzte gründliche Dusche, bevor wir ihn in Yatala zur Verschiffung bei der Spedition abgeben. Bis voraussichtlich 24.2. sind wir jetzt ohne eigenes Auto, ohne unser liebgewordenes Heim. Auf den anschliessenden 50km mit der S-Bahn begleitet uns schon ein komisches Gefühl. Vor uns liegen noch 4 Tage hier in Brisbane, die wir zum grossen Teil bei und mit unseren Haustieren verbringen,

die pünktlich um 19:20 ihren Unterschlupf verlassen,

um sich dann in den Bäumen im Garten auszutoben. Wir fahren nochmals mit dem City Hopper in die Innenstadt,
am 8.1. - 21:50, bringt uns ein Shuttlebus zum Flughafen,
am 9.1. - 02:30, hebt unser Flugzeug mit Kurs auf Singapore und Anschlussflug nach Kuala Lumpur, Malaysia ab,
das Abenteuer Australien ist für uns vorerst mal beendet.

© Anja & Wolfgang, 2017
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nochmals 3 Monate Australien, dann während unser Auto nach Japan verschifft per Flug, Bus und Boot durch Kambodscha und Vietnam. Mit dem Auto über Japan nach Russland und dann auf den üblichen Umwegen durch die Mongolei, Kasachstan, Kirghistan,... Richtung Westen, mit dem Ziel bis Anfang Oktober in Deutschland anzukommen.
Details:
Aufbruch: 12.11.2017
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 11.10.2018
Reiseziele: Australien
Malaysia
Kambodscha
Vietnam
Live-Reisebericht: Anja & schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Anja & Wolfgang berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt. Anja & über sich:
Weltreisende aus Leidenschaft
Aus dem Gästebuch (3/10):
Thomas 1519030678000
Lieber Wol­fgang, liebe An­ja,­

dann wünsche ich euch beiden e­ben­falls ein "Happy New Year" und viel Gluck und Gesun­dheit im Jahr des Hun­des­.

Lie­be Grüße
­
Tho­mas
Thomas 1517219447000
Hallo Ihr Bei­den,­

vie­len Dank für den Link zum neuen Rei­se­berich­t.

Ich freue mich schon auf die "ge­mein­sa­me" Reise.

Gruß Thomas
Franz 1516893664000
Lieber Wol­fgan­g,
ich wünsche Dir zu Deinem Ge­bur­tstag (auch wenn Du den in Deiner ak­tuel­len Zeit­zo­ne schon beendet hast) alles Gute - Gesun­dheit und Glück für die weitere Rei­se.­
Her­zliche Grüße
­
Franz