Französisch Polynesien-Reisebericht :Ein Traum geht in Erfuellung

Tahiti und Bora Bora

Leider kamen wir erst um 11:30 Uhr Nachts in Papeete an. Zu dieser Zeit fahren nur noch Taxis in die Stadt. Das wir ein gefundenes Fressen fuer die Flughafen-Taximafia sind war uns klar, aber das sie 90 Euro fuer 5 km in die Stadt wollten nicht. Schnell war Plan B da, ein Mietwagen fuer 80 Euro 24 Std. unbegrenzt Kilometer. Mit unserem neuen Gefaehrt gings schnell ins Hostel TeAmo.

Verbracht haben wir insgesamt 2 Wochen in Franzoesisch Polynesien. Eine Woche davon in Papeete und Moorea, der Nachbarinsel. Die andere Woche dann auf Bora Bora. Es muss schon mal sein, dachten wir uns, wenn wir schon mal in der Naehe sind, so schnell bekommt man nicht mehr die Gelegenheit. Das Meer ist tuerkisblau und sehr klar, dafuert ist Bora Bora beruechtigt und weltbekannt.

Hier ein kleiner Auschnitt von unserem Aufenthalt. Mehr muss man an dieser Stelle nicht schreiben.....

© Chris Unbekannt, 2010
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Französisch Polynesien Französisch Polynesien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Reise geht ueber 6 Monate und startet in Peru, danach Bolivien und Brasilien. Sowie Argentinien, Chile und geht dann über die Osterninseln nach Ozeanien weiter nach New Zealand, Australien und Indonesien, Malaysia bis nach Thailand
Details:
Aufbruch: 03.02.2010
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 31.07.2010
Reiseziele: Deutschland
Argentinien
Bolivien
Chile
Französisch Polynesien
Neuseeland
Australien
Der Autor
 
Chris Unbekannt berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors