Neukaledonien-Reisebericht :Japan und Neuseeland - Neuentdeckung und Rückkehr

Fox Glacier: Helikopterflug

Der Traum wird wahr...

Fox Glacier, 18.11.10

Als ich aufwachte, sah ich Kay in Unterhosen draußen stehen und Fotos machen. Was für ein Anblick...
Ich meine natürlich die Berge, denn die waren zu sehen, Jubel !!!
Einige Wolken zogen schon um den Berg, aber vereinzelt sahen wir auch blau, das gab uns Hoffnung !

Um 8.30 Uhr fuhren wir zum Heli-Office, vielleicht fliegen sie ja ???
Das Office war geöffnet, ein gutes Zeichen und die Dame meinte dann auch, momentan fliegen sie, weil oben keine Wolken sind. Ich bin fast durchgedreht und musste erst mal schnell auf's Klo !!!

Um 9 Uhr fuhren wir mit noch 6 Erw. + 2 Kindern mit dem Shuttle zum Flugplatz.
Der erste Heli war für die Fam. und 2 Erw., d.h. wir würden nur zu viert fliegen - supi !
Als wir einstiegen durfte ich vorn rein, besser geht es kaum!

Dann hob er ab und ich war wieder einmal im 7. Helihimmel. Zuerst flog er über den Franz Josef Gletscher und da konnte ich schmerzlich sehen, wie weit er zurückgegangen ist, Wirklich schade, aber da wir ja oben rum flogen, war alles nur traumhaft schön, reinweiß und absolut unbeschreiblich. YABADABADU !!!!!!!!

Dann flog er nah an die Berge ran und landete auf einem Schneefeld.
Auch hier fragt mich nie, wie viele Bilder ich geschossen habe.
Wir hatten genügend Zeit zum rummarschieren auf dem harten Schnee, der kaum Abdrücke zuließ. Ich wusste gar nicht, wie mir geschah, es ist so unglaublich! Ich habe immer nur auf den Auslöser gedrückt und dann wieder nur gestaunt und Kay zu unserem "Wahrzeichenfoto" " gezwungen"....
Auch das Engelchen durfte er machen, hatte aber keine Wirkung auf dem harten Schnee.

Unser Markenzeichen...

Unser Markenzeichen...

Deine Spuren im Schnee...

Deine Spuren im Schnee...

Zig hundert Fotos später stiegen wir ein und er überflog den Fox Glacier. Da bestätigte sich das, was wir gestern auf der Wanderung schon sahen - er sieht schlimm schmutzig aus. Nur ganz oben ist etwas von der Pracht eines Gletschers übrig geblieben. Sehr schade.
Aber nichts konnte den Adrenalinkick bei uns schmälern!
Boah, ich bin noch so mitgenommen und beeindruckt!

Wieder auf dem Flugfeld, fuhren wir zum Office, Geld abdrücken (Preis bleib lieber ungenannt!) und dann weiter zu unserem heutigen Ziel, dem Lake Wanaka.
Nach knapp 5 Stunden und etlichen Stopps mit Walks später (am ersten Stopps attackierten uns die elenden Sandfliegen, danach holte ich meine Australienwunderwaffe raus und wir sprühten uns ein und hatten Ruhe. Gott sei Dank), erreichten wir Wanaka.
Hier war in ihrer Neuseelandzeit Lea sehr lange.
Wir versuchten unser Glück im Holiday Park und bekamen sogar noch Rabatt, weil wir 2 Nächte bleiben. Diesen Rabatt setzen wir gleich in Internetzeit um.

Lake Wanaka

Lake Wanaka

Wir fuhren noch mal in die Stadt um einzukaufen, weil die Vorräte erschöpft sind.
Vor allem musste ich mir Müsli und Milch kaufen, ich kann das Zeug, was die restliche Welt Brot nennt, nicht mehr sehen!
Abendessen, da ein Reiskocher in der Unit ist - Hühnchen indisch mit Reis - endlich !

Damit geht ein traumhafter Tag zu Ende, der uns mit Sicherheit ewig in Erinnerung bleiben wird.

So, ihr Lieben bis bald sagen Jana und Kay

P.S. An Hasi & Co:
Hasi, könntest du mir bitte einige Brötchen von deinem Bäcker und "unser" Brot vom "Tegut" einfrieren? Oder vielleicht kann Sylvia mir Sauerteigbrot oder Walnuss, o.ä. spendieren? Ist echt schlimm wegen des Brotes hier. Was ist nur so schwer daran, ordentliches Brot zu backen????

Okay, dann hätte ich schon etwas zum Nachtisch für den Nikolausi, falls ihr nichts anderes geplant habt, meins kann man auch später machen. Dazu bräuchte ich aber Sahne, Sahnesteif und einen Spritzbeutel, Martinchen... ???
Ich bin mir nicht sicher, ob ich an dem Samstagabend beim Einkaufen an Sahne denken, deswegen - ihr machen... !!!!

Apropo einkaufen, wie lange hat der ALDI oder das Kaufland samstags auf ??? Da in Japan und hier alles immer auf hat, habe ich das irgendwie vergessen.

Danke, ihr Schneckchen !!!!

© anonym A., 2010
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neukaledonien Neukaledonien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir werden 2,5 Wochen durch das Land der aufgehenden Sonne (Japan) und 5 Wochen durch das Land der hängenden weißen Wolke und Heimat von Tolkiens "Herr der Ringe" (Neuseeland) reisen. Japan wird eine Herausforderung, New Zealand fühlt sich wie Heimkehr an!
Details:
Aufbruch: 13.10.2010
Dauer: 8 Wochen
Heimkehr: 04.12.2010
Reiseziele: Neuseeland
Japan
Neukaledonien
Der Autor
 
anonym A. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
anonym über sich:
Hallo, an alle, die unsere Tour durch die USA verfolgen möchten!