Neuseeland-Reisebericht :Von Bangkok nach New York - unterwegs mit dem Around-the-world ticket

Region Otago/Southland: Katiki Point/Shag Point

07.06.06 (Forts.)

Auf Anraten von Silke und Andi, die wir in Australien kennengelernt haben, schauen wir am Leuchtturm in Moeraki vorbei. Dieser Punkt an der Kueste wird Katiki Point genannt.

Ein Ehepaar, das vor einigen Jahren im Leuchtturm lebte, hat hier eine Art Krankenhaus fuer verletzte Pinguine eroeffnet und drei der genesenen Pinguine sind wieder zurueck gekommen, um hier zu brueten. Das Kuestengebiet um den Leuchtturm wurde mit heimischen Blumen und Straeuchern bepflanzt, um den Pinguinen einen optimalen Platz zu schaffen.

Blick vom Aussichtsgebaeude auf den Strand, an dem sich die Seeloewen tummeln

Blick vom Aussichtsgebaeude auf den Strand, an dem sich die Seeloewen tummeln

Innerhalb kuerzester Zeit entwickelt sich dieser kleine Kuestenabschnitt von einem Ort ohne Pinguine zu einem hochfrequentierten Bruet- und Wohnort vor allem der Gelbaugenpinguine, die es nur hier in Neuseeland, auf den Auckland- und Campbellinseln gibt.

Ein kleiner Seeloewe, nur wenige Meter von uns entfernt.

Ein kleiner Seeloewe, nur wenige Meter von uns entfernt.

Der Pinguin wird bis zu 60 cm gross. Sie gehoeren zu den gefaehrdeten Pinguinarten.

Ein Gelbaugenpinguin aus der Ferne

Ein Gelbaugenpinguin aus der Ferne

Mehr als zwei Stunden bleiben wir am Katiki Point und beobachten die Tierwelt. Der Platz ist kostenlos, im Beobachtungshaeuschen sind sogar Fernglaeser angebracht - ebenfalls kostenlos. Beim Eingang kann man eine kleine Spende einwerfen.

An der Kueste entlang weiter suedlich gibt es mehrere dieser Tierbeobachtungsmoeglichkeiten. So auch den Shag Point, wunderschoen gelegen aber windig.

Am Shag Point

Am Shag Point

Die Aussicht ist grandios:

Blick vom Shag Point

Blick vom Shag Point

© Hannelore Daniel, 2006
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Neuseeland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das Examen so gut wie in der Tasche und danach mehr als ein halbes Jahr Zeit, bis das Referendariat beginnt... Da bietet es sich an ein wenig die Welt anzusehen
Details:
Aufbruch: 14.01.2006
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 04.09.2006
Reiseziele: Thailand
Laos
Pakse
Kambodscha
Malaysia
Tioman
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Valley Of Fire
Californien
Der Autor
 
Hannelore Daniel berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Hannelore sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors