Neuseeland-Reisebericht :Kindheitstraum Neuseeland

Neuseeland: Waitomo

Nach einer super anstrengenden 8 Stunden Autofahrt bin ich endlich in Te Kuiti unweit von Waitomo. Ich bleibe hier auf einer Milchfarm die ich über Air bnb gebucht habe. Die Familie bei der ich bleibe hat zwei kleine Mädchen, 2 Jahre und 9 Monate alt.

Von hier aus ist es nur einige Minuten fahrt zu den Waitomo glowworm caves. Online habe ich mich schon etwas erkundigt und habe schnell festgestellt dass DIE glowworm cave ziemlich schlechte Bewertungen hat. Für 53$ wird man für 45 Minuten mit rund 50 weiteren Besuchern durch die Höhle geschleust. Deswegen entscheide ich mich für eine 3 Stündige Tour mit Spellbound. Hier werde ich in 2 kleinere Höhlen gebracht und habe eine Bootsfahrt. Dazu gibt es cookies und Tee/ Kaffee für nur 75$.

Die Tour ist ausgebucht und hat dennoch nur 12 Teilnehmer. Das ist eine schöne Größe. Wir fahren mit einem kleinen Bus ca 20 min zu der ersten Höhle. Dort angekommen bekommt jeder von uns einen Helm auf der eine kleine Lampe befestigt ist. Die Höhle ist niedlich und hat schon jetzt einige Glühwürmchen zu bieten. Nach einer Weile erreichen wir einen Bach in dem ein Schlauchboot befestigt ist.

Wir fahren ca 20 Minuten mit dem Boot unter einem faszinierenden Sternenhimmel entlang. Je länger wir uns im Dunkeln befinden desto mehr Glühwürmchen erfassen unsere Augen.

Am Ende der Tour stelle ich fest dass wir knappe 4,5 Stunden unterwegs waren und es wurde echt nicht zu viel versprochen! Wir durften sogar Bilder in den Höhlen machen, aber natürlich ist aus diesen Bildern nichts geworden da es einfach zu dunkel in den Höhlen ist. Dafür bekommt jeder Teilnehmer Gratis Bilder von den Glühwürmchen. Diese sind natürlich der Hammer!

Etwas kalt ist mir nach der ganzen Zeit dann doch. Ich fahre zurück zur Farm und mache mir erst mal einen Tee um mich wieder aufzuwärmen.

Hairy feet Waitomo

Ca 40 Minuten entfernt von Waitomo befindet sich Hairy feet Waitomo. Ich habe gestern Abend davon gelesen und direkt eine Tour für den heutigen Tag gebucht. Diese Startet um 10 Uhr weswegen ich früh los muss. Auf der Homepage stand dass man sich nicht unbedingt auf das Navi verlassen soll, da die meisten Navis einen hier in die Irre führen. Und genau so ist es mit meinem auch... Nach 30 Minuten fahrt entdecke ich ein Schild dass mich nach links schickt, mein Navi aber lenkt mich nach rechts. Ich entscheide mich für die Schilder Variante und schalte das Navi aus.

Keine 10 Minuten später habe ich mein Ziel dann auch schon erreicht. Ein Hoch auf die altmodischen Schilder!

Ich fahre die Hofeinfahrt hinauf und parke mein Auto auf dem riesigen Parkplatz. Dabei muss ich feststellen dass ich wohl die einzige bin.

Auf dem Weg zu dem Kleinen Häuschen worin sich anscheinend der shop befindet begegnet mir ein netter alter Mann, der mir viel Spaß bei der Tour mit seiner Schwiegertochter Susy wünscht.

Kurz darauf begrüßt mich Susy freundlich und erzählt mir auch direkt dass die heutige Führung eine VIP Führung wird, da ich die einzige bin. Ich freue mich schon riesig!

Zuerst bekomme ich einen kurzen Film gezeigt, in dem gezeigt wird wie die Farm früher und zu Zeiten der Dreharbeiten aussah. Und dann geht es auch schon los. Susy fährt mit mir auf die Farm, wo alles begann.

Hier erzählt sie mir was vor einigen Jahren passiert ist. Auf der Suche nach Drehorten sind die Macher des Films "Der Hobbit" auf ihre Farm gestoßen. Früher war die Farm eine einfache Scharffarm. Nach den Dreharbeiten, die sich über mehrere Wochen hinzogen, entschied die Familie, die Farm der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das ganze soll aber so persönlich wie möglich beleiben, weswegen die Maximale Teilnehmerzahl auch nur bei 9 Erwachsenen liegt.

Wir laufen über die ehemalige Farm und Susy zieht immer wieder einen Stapel Bilder hervor auf denen sie mir zeigt wo genau damals die Schauspieler standen. Sie nimmt sich wahnsinnig viel Zeit um mir alles zu erzählen und das mit so viel Enthusiasmus dass man richtig merkt wie sehr Sie ihre Arbeit liebt.

Das tolle, Susy weis auch über die ganzen bearbeiteten Szenen bescheid und erklärt mir, welche teile der Szene echt, und welche im Filmstudio hinzugefügt und bearbeitet wurde.

Diese Stelle markierte wo Bilbo stand. Die Film Crew muss diese Markierung übersehen haben als sie gingen

Diese Stelle markierte wo Bilbo stand. Die Film Crew muss diese Markierung übersehen haben als sie gingen

Die 2.5 Stunden vergehen wie im Flug, und am ende habe ich viele neue eindrücke gewonnen und einige tolle Schnappschüsse ergattert.

© Moana Mitchell, 2017
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Neuseeland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach vielen Jahren "ich will unbedingt nach NZ" "irgendwann geh ich wirklich" und "nur noch etwas Arbeiten dann gehe ich aber" habe ich endlich den Entschluss gefasst und den ersten Schritt gewagt: Der Flug ist gebucht! Ich werde tatsächlich den Trip meines Lebens starten und meine Neuseeländischen Wurzeln erkunden. Natürlich ist die Reise das Ziel also nehme ich auf dem Weg mit was geht...
Details:
Aufbruch: 31.07.2017
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Juli 2018
Reiseziele: Neuseeland
Vereinigte Staaten
Fidschi
Live-Reisebericht: Moana schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Moana Mitchell berichtet seit 8 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Moana über sich:
Besucht mich auf Instagram um mehr von meinen Reisen zu sehen. Die schönsten Plätze in meinen Lieblings Bildern festgehalten. ->mooeymi