Costa Rica-Reisebericht :Von Costa Rica nach Panama: Regenwälder und Ingenieurskunst

07.01.2017: Playa Puntarenas

Pura vida!
Das sagt man hier zur Begrüßung und auch zum Abschied--überhaupt zu jeder Gelegenheit wenn man gute Laune hat und zu Menschen mit denen man es gut meint...

Heute ist gammeln und das erkunden des Pazifik angesagt...also, etwas Strandleben...

Wir bekommen unser Frühstück im nahegelegenen "Hotel Tioga
Hier gibt es das Hotelübliche Buffet, allerdings beschränkt auf "casado" das sind die schwarzen Bohnen mit Reis, Eiern, Kochbananen,Weißbrot und verschiedenes Obst.

Aussicht vom Hotelrestaurant

Aussicht vom Hotelrestaurant

Hier sind einiger der Orte, die wir besucht haben. Am Massstab sieht man, wie kurz die Wege eigentlich sind...

Hier ist es gut warm--fast 30 Grad und der Ort ist voll auf Tourismus eingestellt. Ein Hotel neben dem andern--Restaurants--Strandverkäufer-und auch Bananenboot-Touren.
Liegenverleih:2 Liegen mit Schirm gibts hier übrigens für 20 US$--das verkneifen wir uns aber--

Hier sind nur Einheimische Touristen...

Hier sind nur Einheimische Touristen...

Centroamericanos --der ganze Ort ist voll von ihnen...diese Menschen-besonders die Frauen sind fast alle sehr dick--sie haben unglaublich ausladene Hinterteile

Centroamericanos --der ganze Ort ist voll von ihnen...diese Menschen-besonders die Frauen sind fast alle sehr dick--sie haben unglaublich ausladene Hinterteile

Da Wochenende ist, sind viele Familien hier, die am Strand picknicken und spielen

Da Wochenende ist, sind viele Familien hier, die am Strand picknicken und spielen

Schön ist, dass unser kleines Hotel --übrigens das "Aldea" direkt am Strand ist--man muss nur über die Straße--
Die süße Juliana gibt uns für morgen einen Late-Checkout für 14 Uhr.
Um diese Zeit wollen wir nach Alujela starten.
Ein Hotel mit Pool und kostenlosen Flughafenshuttel habe ich schon rausgesucht.

Das werden wir heute Abend verspeisen..

Das werden wir heute Abend verspeisen..

Hieer gehts zum Innenhof unseres Hostels mit den Strandduschen

Hieer gehts zum Innenhof unseres Hostels mit den Strandduschen

Der Innenhof mit den Zimmern

Der Innenhof mit den Zimmern

Ganz hinten ist unser Zimmer..

Ganz hinten ist unser Zimmer..

Es ist niccht verwunderlich, dass hier alle so übergewichtig sind, bei dem Essen was es hier meistens gibt...
Morgens habe ich die Schweinekrusten entdeckt, die ich schon von Kuba kenne. Es ist wirklich die Schwarte vom Schwein, in großen Stücken, die als -Imbiss angeboten werden.
Ich konnte nicht widerstehen und habe mir einige Stücke gegönnt-ohne die hier üblichen Beilagen--weh--haben mir die den ganzen Tag schwer im Magen gelegen--

So wird das Gericht hier gegessen; Mit Weißkohl auf einem großen grünen Blatt und viel saurer und scharfer Soße. Ganz obendrauf kommen Mixed Pickles aus einem großen Glas

So wird das Gericht hier gegessen; Mit Weißkohl auf einem großen grünen Blatt und viel saurer und scharfer Soße. Ganz obendrauf kommen Mixed Pickles aus einem großen Glas

So ein Gericht kostet umgerechnet 5 Euro--und wird hier massenhaft verschlungen--unzählige dieser Wagen gibt es..

So ein Gericht kostet umgerechnet 5 Euro--und wird hier massenhaft verschlungen--unzählige dieser Wagen gibt es..

Mal ein paar von den "propperen" Menschen

Mal ein paar von den "propperen" Menschen

Sie sitzen auch viel, man sieht kaum jemanden sich aktiv betätigen...

Sie sitzen auch viel, man sieht kaum jemanden sich aktiv betätigen...

Hier mal ein selten schlankes Pärchen am "Pipa fria" Stand-das sind die Kokosnüsse mit dem Kokoswasser, die immer frisch, vor dem Verzehr geschält und geöffnet werden

Hier mal ein selten schlankes Pärchen am "Pipa fria" Stand-das sind die Kokosnüsse mit dem Kokoswasser, die immer frisch, vor dem Verzehr geschält und geöffnet werden

Dann hier eine weitere süße Kalorienbombe , das "Granizado":
Natureis wird von einem großen Block abgekratzt und in einen Becher gedrückt, in dem vorher einige Löffel Milchpulver getan wurden. Dann kommt der süße farbige Sirup auf das Eis und dann noch eine große Menge der gezuckerten Kondensmilch

Dann hier eine weitere süße Kalorienbombe , das "Granizado":
Natureis wird von einem großen Block abgekratzt und in einen Becher gedrückt, in dem vorher einige Löffel Milchpulver getan wurden. Dann kommt der süße farbige Sirup auf das Eis und dann noch eine große Menge der gezuckerten Kondensmilch

Hier blauer Sirup und die süße Kondensmilch--das mach runde Popos!

Hier blauer Sirup und die süße Kondensmilch--das mach runde Popos!

Ich gehe etwas weiter die Promenade entlang. Hier wird es ruhiger, die Verkäufer weniger und keine laute Musik mehr..auch der Strand ist leerer..

Ich gehe etwas weiter die Promenade entlang. Hier wird es ruhiger, die Verkäufer weniger und keine laute Musik mehr..auch der Strand ist leerer..

Giovanni gönnt sich diese Kalorienbombe in Rot..

Giovanni gönnt sich diese Kalorienbombe in Rot..

Ich nutze die Hängematte vor unserem Zimmer--der Hof ist angenehm schattig

Ich nutze die Hängematte vor unserem Zimmer--der Hof ist angenehm schattig

Giovanni zeigt den Köchen gern Bilder von seinem Restaurant--oft geben sie sich dann mehr Mühe...

Giovanni zeigt den Köchen gern Bilder von seinem Restaurant--oft geben sie sich dann mehr Mühe...

2 Personen--3 Gerichte--so ist das wenn man sich nicht entscheiden kann...

2 Personen--3 Gerichte--so ist das wenn man sich nicht entscheiden kann...

Auch hier läuft wie in jedem Restaurant und Hotel die Fernseher mit Stierkämpfen--aber anders als in Spanien wird hier mit den Stieren nur gespielt. In der "Arena" die hier wie ein Fußballfeld aussieht und einen grünen Rasen hat,tobt ein Stier mit 50 Ticos herum. Die Ticos ärgern den Stier und er nimmt so manchen auf die Hörner. Es gibt Mengen von Zuschauern auf Rängen die sich darüber amüsieren. Es ist erfrischend zu sehen, das sich die Stiere hier mal revanchieren können...

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Costa Rica-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein schmaler Steg verbindet Mittel mit Südamerika,trennt den Pazifik von der Karibik.Der berühmte Panama-Kanal stellt die Verbindung zwischen beiden her. In Costa Rica gibt es Regenwälder mit reicher Tierwelt:verschiedene Affen,Echsen, bunte Frösche und Faultiere..??Außerdem Vulkane.In Berichten lese ich,dass das Land für Backpacker gut und sicher zu bereisen ist. Da wir sowieso irgendwo einen Stop einlegen müssen und Costa Rica nicht sehr groß ist,bastel ich noch ein Stück Panama dran.
Details:
Aufbruch: 27.12.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.01.2017
Reiseziele: Deutschland
Spanien
Panama
Costa Rica
Der Autor
 
Thalia&Christine Reckewell berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thalia&Christine über sich:
Gib deinen Sinnen Nahrung, dann hat dein Körper Lust zu leben..


Nachdem ich mit fast 50 Jahren meine erste Reise als Backpacker unternommen habe, hat mich die Sucht gepackt.
Auf diese Art will ich noch viele,viele Länder erkunden!
Zum Glück teilt meine jüngere Tochter Thalia diese Leidenschaft und wir ergänzen uns auf den Reisen.