Costa Rica-Reisebericht :Von Costa Rica nach Panama: Regenwälder und Ingenieurskunst

09.01.2017: Alajuela-PanamaCity

An Schlaf war nicht zu denken, der Sturm war ganz gräßlich. Das große Panoramafenster wackelte und schepperte, die Palmen bogen sich fast bis zum Boden und die Fenster in den anderen Zimmern sind alle undicht, sodass überall Krach vom Durchzug war.
Ich döse die ganze Nacht nur und denke an den Hurricane..
Um 6 Uhr frühstücken wir Eier und Tortillas--im Wintergarten fliegen mir sogar die Tortillas vom Teller.
Ich fürchte der Flug fällt aus. Aber wir fahren trotzdem zum Airport.

Der Flug findet tatsächlich statt. Bis 8 Uhr hat sich der Sturm auch etwas gelegt.

Der Vormittag läuft wie im Zeitraffer ab. Trotz des Megasturmes heben wir pünktlich um 8.30 Uhr von Alajuela ab und landen pünktlich um 10.45 Uhr in Panama City Albrook ( wieder 1 Stunde Zeitverschiebung)
Die Passkontrolle dauert sehr lange, wir sind erst um 11.30 Uhr durch. Trotzdem fragen wir an dem kleinen Schalter ob wir vielleicht heute noch nach Bocas del Toro fliegen können. Das klappt tatsächlich noch...Der Flug geht eigentlich um 12 Uhr-in 10 Minuten sind die Tickets gekauft und man schleust uns noch durch.
Aber nun sitzen wir und warten und warten...Es heißt, der Flieger kann in Bocas del Toro nicht landen weil zu viele Wolken zu tief stehen.
Wir sollen uns gedulden.
Um 13.30 Uhr starten wir dann endlich.

Flug nach Bocas del Toro

Flug nach Bocas del Toro

Der Flug dauert 50 Minuten und auf der Insel gelandet, sind erstmal 3US $ p. P. Steuer oder so ähnlich fällig.
Dann werden wir das erste Mal abgezockt; und zwar mit einer Taxifahrt im Sammeltaxi für 2 US $ pro. P. Abgezockt deshalb, weil der Weg nur so kurz ist, dass wir diesen in 10 Minuten gelaufen wären.
Das Zentrum ist wirklich ganz nah am Flughafen. Hier ist ein buntes Treiben. Die vielen bunten Holzhäuser erinnern mich etwas an eine Westernkulisse
Hotel neben Hotel- dazwischen unzählige Supermärkte und Touristeninfos die Touren verkaufen.
Es fängt dann auch schon wieder an heftig zu regnen.
Wir geben meinen Plan, uns auf der Insel Carenero zu wohnen auf und suchen uns hier eine billige Unterkunft. Dafür buchen wir die Tour zu allen Highlights für morgen und heute besuchen wir mit dem Wassertaxi die Insel Carenero.

Für 1 US $ geht's per Wassertaxi nach Carenero

Für 1 US $ geht's per Wassertaxi nach Carenero

Wir gehen zu dem schönen Strand. Diese kleine Insel ist wirklich traumhaft schön. Viele idyllische Lodges am Strand und dahinter Dschungel. Dazu das Geschrei der Tropenvögel..

Wir gehen zu dem schönen Strand. Diese kleine Insel ist wirklich traumhaft schön. Viele idyllische Lodges am Strand und dahinter Dschungel. Dazu das Geschrei der Tropenvögel..

Hängematten über dem Wasser...

Hängematten über dem Wasser...

70iger Jahre--Style...

70iger Jahre--Style...

Lange Stege führen zu Bars und Restaurants...

Lange Stege führen zu Bars und Restaurants...

Ein wirklich schöner Strand...es dämmert schon, daher fahren wir mit dem Wassertaxi zurück. Dazu stellt man sich einfach auf einen Steg und winkt

Ein wirklich schöner Strand...es dämmert schon, daher fahren wir mit dem Wassertaxi zurück. Dazu stellt man sich einfach auf einen Steg und winkt

Hier mal die Liste der Wassertaxipreise und der Ausflüge, die angeboten werden. Morgen machen wir "Tour 2"
Ansonsten werden wir die Inseln alle nach und nach abklappern...

Hier mal die Liste der Wassertaxipreise und der Ausflüge, die angeboten werden. Morgen machen wir "Tour 2"
Ansonsten werden wir die Inseln alle nach und nach abklappern...

Wir decken uns mit Wasser ein und essen in einem kleinen Restaurant mit schöner Aussicht...
Wieder und wieder regnet es....kräftige Schauer und zwischendurch mal wieder einen Moment nix.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Costa Rica-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein schmaler Steg verbindet Mittel mit Südamerika,trennt den Pazifik von der Karibik.Der berühmte Panama-Kanal stellt die Verbindung zwischen beiden her. In Costa Rica gibt es Regenwälder mit reicher Tierwelt:verschiedene Affen,Echsen, bunte Frösche und Faultiere..??Außerdem Vulkane.In Berichten lese ich,dass das Land für Backpacker gut und sicher zu bereisen ist. Da wir sowieso irgendwo einen Stop einlegen müssen und Costa Rica nicht sehr groß ist,bastel ich noch ein Stück Panama dran.
Details:
Aufbruch: 27.12.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.01.2017
Reiseziele: Deutschland
Spanien
Panama
Costa Rica
Der Autor
 
Thalia&Christine Reckewell berichtet seit 6 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thalia&Christine über sich:
Gib deinen Sinnen Nahrung, dann hat dein Körper Lust zu leben..


Nachdem ich mit fast 50 Jahren meine erste Reise als Backpacker unternommen habe, hat mich die Sucht gepackt.
Auf diese Art will ich noch viele,viele Länder erkunden!
Zum Glück teilt meine jüngere Tochter Thalia diese Leidenschaft und wir ergänzen uns auf den Reisen.