Costa Rica-Reisebericht :Von Costa Rica nach Panama: Regenwälder und Ingenieurskunst

01.01.2017:Monteverde-La Fortuna

Wieder sind wir schon um 5 Uhr wach.
Wir beschließen, nach dem Frühstück den Nationalpark Santa Elena zu besuchen und anschließend weiterzureisen.
Das Wetter ist einfach zu ungemütlich.

Ein Regenwald im strömenden Regen ist auch doof....

Ein Regenwald im strömenden Regen ist auch doof....

Wir wandern etwa 2 Touren durch, aber Tiere sehen wir keine.

Diesen Turm klettere ich rauf...

Diesen Turm klettere ich rauf...

Da hinten im Dunst ist wohl der Arenal...

Da hinten im Dunst ist wohl der Arenal...

Dann wollen wir weiter nach La Fortuna. Dieser Ort liegt Luftlinie nur ca 30km entfernt, jedoch muessen wir wegen der schlechten Strassenverhaeltnisse den Umweg ueber Tilaran in Kauf nehmen. Das bedeutet, eine Fahrzeit von mindestens 4 Stunden.

Unterwegs stoppen wir mal fuer Fotos

Unterwegs stoppen wir mal fuer Fotos

Bei Tilaran kehren wir ein um hier ein Steak zu essen. Die Rinder stehen auf der Weide und das Fleisch schmeckt entsprechend gut. Nur die versprochenen 400g des T-Bone waren maximal 200g--also nicht zu empfehlen...

Bei Tilaran kehren wir ein um hier ein Steak zu essen. Die Rinder stehen auf der Weide und das Fleisch schmeckt entsprechend gut. Nur die versprochenen 400g des T-Bone waren maximal 200g--also nicht zu empfehlen...

Da hinten stehen die (noch) gluecklichen Rinder...

Da hinten stehen die (noch) gluecklichen Rinder...

Der Arenalsee

Der Arenalsee

Auch diese Strasse ist eigentlich gut, aber immer wieder muessen wir ganz tiefen Schlagloechern ausweichen, da wuerden wir sonst glatt stecken bleiben. Es ist schon dunkel, als wir in La Fortuna ankommen. Wir buchen uns im "Hotel Vista del Cerro" ein. Vom Zimmer hat man Blick auf den Arenal, aber es ist wieder zu diesig. Ich hoffe morgen sehen wir etwas.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Costa Rica-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein schmaler Steg verbindet Mittel mit Südamerika,trennt den Pazifik von der Karibik.Der berühmte Panama-Kanal stellt die Verbindung zwischen beiden her. In Costa Rica gibt es Regenwälder mit reicher Tierwelt:verschiedene Affen,Echsen, bunte Frösche und Faultiere..??Außerdem Vulkane.In Berichten lese ich,dass das Land für Backpacker gut und sicher zu bereisen ist. Da wir sowieso irgendwo einen Stop einlegen müssen und Costa Rica nicht sehr groß ist,bastel ich noch ein Stück Panama dran.
Details:
Aufbruch: 27.12.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.01.2017
Reiseziele: Deutschland
Spanien
Panama
Costa Rica
Der Autor
 
Thalia&Christine Reckewell berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thalia&Christine über sich:
Gib deinen Sinnen Nahrung, dann hat dein Körper Lust zu leben..


Nachdem ich mit fast 50 Jahren meine erste Reise als Backpacker unternommen habe, hat mich die Sucht gepackt.
Auf diese Art will ich noch viele,viele Länder erkunden!
Zum Glück teilt meine jüngere Tochter Thalia diese Leidenschaft und wir ergänzen uns auf den Reisen.