Costa Rica-Reisebericht :Von Costa Rica nach Panama: Regenwälder und Ingenieurskunst

03.01.2017: La Tigra in der Rainforest Lodge

Hier wecken uns morgens die Vögel mit ihrem Gesang. Erstaunlicherweise haben wir kaum Mückenstiche.
Vom Restaurant kann man die Vögel beobachten, Adolfo hat einen Baum mit Obst bestückt, an dem sich die verschiedensten Vögel laben.

Ein knallroter..

Ein knallroter..

...viele blaue Vögel...

...viele blaue Vögel...

...es werden immer mehr....

...es werden immer mehr....

...dieser hat innen leuchtend rote Flügel, die man gut sehen kann wenn er davonfliegt...

...dieser hat innen leuchtend rote Flügel, die man gut sehen kann wenn er davonfliegt...

Später kommen tatsächlich noch Tukana dazu...

Später kommen tatsächlich noch Tukana dazu...

Die fressen das Obst in Windeseile weg...

Die fressen das Obst in Windeseile weg...

Später sind es sogar 4 Stück...es spricht sich rum, dass es hier Futter gibt....

Später sind es sogar 4 Stück...es spricht sich rum, dass es hier Futter gibt....

Der sitzt auch am Teich...

Der sitzt auch am Teich...

Das ist unsere Hütte von außen...

Das ist unsere Hütte von außen...

...von innen, hinter dem Vorhang ist der Balkon mit Aussicht auf den Regenwald...

...von innen, hinter dem Vorhang ist der Balkon mit Aussicht auf den Regenwald...

Der Balkon

Der Balkon

Gegen Mittag laufen wir den Trail um die ganze Anlage ab.

Dieser Schmetterling hat durchsichtige Flügel--man kann richtig durchschauen...

Dieser Schmetterling hat durchsichtige Flügel--man kann richtig durchschauen...

Der kleine Bach...

Der kleine Bach...

Schöne Aussicht...

Schöne Aussicht...

Ein Blick auf eines der Gästehäuser

Ein Blick auf eines der Gästehäuser

Vor der Lodge befindet sich eine Schule für etwa 20 Schüler unterschiedlicher Klassen

Vor der Lodge befindet sich eine Schule für etwa 20 Schüler unterschiedlicher Klassen

Die Rezeption/ Restaurant

Die Rezeption/ Restaurant

Für den Nachmittag bietet sich Adolfo für einen Trip um die Anlage an. Vielleicht sehen wir dann mehr...
Auch sein Sohn Saul begleitet uns. Adolfo erzählt uns, dass er sehr krank war und nur durch ein Wunder wieder gesund wurde. Nun kann man seine positive Ausstrahlung nachvollziehen...

Immerhin eine Schildkröte die auf dem Weg liegt..

Immerhin eine Schildkröte die auf dem Weg liegt..

Wir bestellen uns bei Adolfos Frau Abendessen. Er fragt ob wir Fisch mögen.
So bekommen wir ein 3- Gang Menü. Vorweg eine köstliche Spinatsuppe, dann Fischfilet mit reichlich Beilagen und als Dessert eine Crema Catalana.
Dazu einen frischen Fruchtsaft.

Wir bekommen Fisch als Abendessen

Wir bekommen Fisch als Abendessen

Und wieder sind die bunten Frösche da, sobald es dunkel wird

Und wieder sind die bunten Frösche da, sobald es dunkel wird

Nach dem Frühstück morgen wollen wir nach Tortuguero aufbrechen. Ich habe schon ein Tourpaket bei Barbara Hartung gebucht, deren Adresse ich von meiner Freundin bekommen habe.
Sie war vor 2 Jahren dort und hat sie uns empfohlen.
Mit ihrer Erlaubnis werde ich den Kontakt später hier einstellen, wenn der Trip gut war.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Costa Rica-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein schmaler Steg verbindet Mittel mit Südamerika,trennt den Pazifik von der Karibik.Der berühmte Panama-Kanal stellt die Verbindung zwischen beiden her. In Costa Rica gibt es Regenwälder mit reicher Tierwelt:verschiedene Affen,Echsen, bunte Frösche und Faultiere..??Außerdem Vulkane.In Berichten lese ich,dass das Land für Backpacker gut und sicher zu bereisen ist. Da wir sowieso irgendwo einen Stop einlegen müssen und Costa Rica nicht sehr groß ist,bastel ich noch ein Stück Panama dran.
Details:
Aufbruch: 27.12.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.01.2017
Reiseziele: Deutschland
Spanien
Panama
Costa Rica
Der Autor
 
Thalia&Christine Reckewell berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thalia&Christine über sich:
Gib deinen Sinnen Nahrung, dann hat dein Körper Lust zu leben..


Nachdem ich mit fast 50 Jahren meine erste Reise als Backpacker unternommen habe, hat mich die Sucht gepackt.
Auf diese Art will ich noch viele,viele Länder erkunden!
Zum Glück teilt meine jüngere Tochter Thalia diese Leidenschaft und wir ergänzen uns auf den Reisen.