Nicaragua-Reisebericht :Amisuka

Managua

So nun komm ich zum Ende dieses Tages, meine Freunde werden schon betrunken im Bett liegen und ich bin in Managua...wein...
Also hier ist alles wieder anders und so geht es mir jedesmal wenn ich irgendwo ankomme, eigentlich wollte ich einen Tag hier bleiben, aber was ich alles sah so bei der Taxifahrt (17 US Dollar...aargghh).
Das heisst ich werde mich morgen auf den Weg machen nach Granada, dort soll es Vulkane geben die noch aktiv sind und die moechte ich mir gerne ansehen!
Ach ja untergekommen bin ich in Managua im Jardin de Italia, das andere Hotel fanden wir nicht und als ich fragte was die nette alte Dame so verlangt, 10 US Dollar mit Fan, da wusste ich da bleib ich fuer heute Nacht, das Zimmer macht zwar nicht viel her...schmunzel...also ich wuesste wer dort nicht schlafen wuerde...ist ein Insider...sorry...ich meine Entschuldigung..
Aber ich muss ein bischen sparen, da mich die transportkosten und die Ausfuhrkosten, echt die Haare vom Kopf fressen....so das war es melde mich wieder wenn es geht und soweit ich das abgecheckt habe...bin ich gut duchgekommen (ohne Fehler)....
Ach ja ich muss noch Birgit was schreiben, Du hattest doch recht (Cerveza), habe mich dort vertan!! Bist spitze!!

Schaut auf dem Foto beser aus als es ist....aber billig... ...Ich geh nun schlafen damit ich morgen wieder fit bin...hier ist es gerade 22.34 Uhr...so steht es auf dem Computer.........

Schaut auf dem Foto beser aus als es ist....aber billig... ...Ich geh nun schlafen damit ich morgen wieder fit bin...hier ist es gerade 22.34 Uhr...so steht es auf dem Computer.........

Die Taxifahrt zur Minibusstation....es hat sich als sehr gut heraus gestellt hier zu verschwinden......

Die Taxifahrt zur Minibusstation....es hat sich als sehr gut heraus gestellt hier zu verschwinden......

So der naechste Morgen heute ist Samstag der 03.10.09, bin aufgestanden und die nette Dame hat mir echt auch noch ein Taxi fahrer gerufen und mit dem bin ich zur Minibusstation gefahren, habe mich gestern verguckt und war an der Falschen Busstation fuer International Verbindungen, da ich aber im Land bleiben will, war das die falsche Entscheidung. Uebrigens habe ich doch schon wieder ein Haufen Fehler gefunden, tut mir echt leid aber ich sehe es auch dann nur noch wenn es gesperrt ist....kann ja passieren .

Der Minibus nach Granada, einer Stadt am Suesswassersee Lago de Nicaragua, die Fahrt dorthin kostete 1 Dollar

Der Minibus nach Granada, einer Stadt am Suesswassersee Lago de Nicaragua, die Fahrt dorthin kostete 1 Dollar

So sieht es in Managua aus an den Strassen, wir sollten echt dankbar sein fuer unser Leben, denn das hier ist echt stressig...

So sieht es in Managua aus an den Strassen, wir sollten echt dankbar sein fuer unser Leben, denn das hier ist echt stressig...

Hier wieder mal auf Reisen, sehr viel wird hier gehupt und das ist auch notwendig, den die kennen weder rote Ampeln noch irgendwelche Regeln, man faehrt einfach wenn es passt....das sollten sie mal in Deutschland einfuehren dann gaebe es weniger Stau!!!

Hier wieder mal auf Reisen, sehr viel wird hier gehupt und das ist auch notwendig, den die kennen weder rote Ampeln noch irgendwelche Regeln, man faehrt einfach wenn es passt....das sollten sie mal in Deutschland einfuehren dann gaebe es weniger Stau!!!

© Klaus S., 2009
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Nicaragua Nicaragua-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hallo miteinander, ich erstelle meinen Reisebericht für die Familie, Freunde, Kollegen und diejenigen die sich für meine Reise interressieren. Meine Reise geht in Miami los, werde dann über Mittelamerika nach Südamerika und Karibik wieder in Miami meine Heimreise antreten. Start: 20.09.2009 Dauer: 89 Tage ca. 28 Länder(keines jemals besucht) Spanischkenntnisse: 6 Privatstunden Impfungen: Alles was man braucht (besonders Gelbfieber) Gruss Klaus
Details:
Aufbruch: 20.09.2009
Dauer: 13 Wochen
Heimkehr: 19.12.2009
Reiseziele: Deutschland
Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
El Salvador
Nicaragua
Costa Rica
Panama
Niederländische Antillen
Venezuela
Jamaika
Der Autor
 
Klaus S. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors