Nicaragua-Reisebericht :Bienvenidos a NICARAGUA

Las Isletas

Unser heutiger Ausflug,rund um Granada,führte uns nach
"Las Isletas".
Eine Gruppe von 356 Inselchen welche im Nicaragua See liegen.
Dieser See ist der größte Binnensee Mittelamerikas mit einer Größe von 8100qkm wird er von zahlreichen Flüssen gespeist.
Er ist die Heimat der weltweit einzigartigen Süsswasserhaien.
Wurde in alter Zeit, wegen seiner immensen Größe auc "Mar Dulce(= Süsses Meer) genannt.

Die vielen Inselchen entanden bei einem Ausbruch des Vulkans Mombacho.
Einige von ihnen sind mit üppiger suptropischer Vegetation bewachsen.
Andere wiederum mit schönen Häusern bebaut, welche von wohlhabenden Familien als Feriensitz genutzt werden.
Es gibt auch noch welche zum verkaufen.
Also ...sollte jemand das nötige Kleingeld besitzen oder den nächsten Lotto Sechser gewinnen....Greift zu !!!!

Wir hatten leider heute etwas Pech mit dem Wetter.
Auf unserer 2 stündigen Bootsfahrt durch Las Isletas gab es vor allen EINES.....
Regen, Regen ,Regen..(.aber wenigstens warmer Regen.)
Aber es ist hier nun einmal gerade Regenzeit...das wußten wir ja schon vor der Reise.
Mir persönlich fehlte nur das Licht zum fotografieren.
Die Affen in den Mangobäume, die Kolibris an den Blüten, die Reiher im Wassr usw., wären mit Sonne noch viel schönere Fotomodele gewesen.

Wir hatten trotzdem sehr viel SPAß !

Monos in den Mangobäumen...

Monos in den Mangobäumen...

Reiher im Wasser...

Reiher im Wasser...

....und Austriacos im Regen.ggggg

....und Austriacos im Regen.ggggg

© Margit Brühl, 2013
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Nicaragua Nicaragua-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein neues Land .......ein neues Abenteuer! Nach Ecuador und Kolumbien begebe ich mich nun das dritte Mal auf eine Reise um ein lateinamerikanischen Land zu erkunden. Um das Land...die Leute...und natürlich die Sprache (kennen)zulernen.
Details:
Aufbruch: 05.07.2013
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 27.07.2013
Reiseziele: Nicaragua
Honduras
Der Autor
 
Margit Brühl berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors