Panama-Reisebericht :Von Costa Rica nach Panama: Regenwälder und Ingenieurskunst

10.01.2017: Bocas del Toro Islands

Wir frühstücken im Imbiss, alles ist preismäßig hier wie in Deutschland.
Heute machen wir unsere Tour die wir gestern bei Toni für 30 US$ p.P.gebucht haben:
Bahia de los Delfines, cayo coral, Cayo zapatilla. Und zwischendurch noch zu kleinen Inseln auf denen es Slots (Faultiere) gibt und eine weitere , wo viele Seesterne liegen.
Wir sind pünktlich am Treffpunkt, aber wir starten keinesfalls pünktlich. Toni muss schnell noch ein paar Kunden anwerben.
Schließlich sitzen wir mit 8 weiteren Touris auf einem Boot und- es springt nicht an...
Zu Dritt basteln sie am Motor und nach 20 Minuten klappt es; wir starten.

Schwimmwesten sind Pflicht und wir müssen sie anlegen

Schwimmwesten sind Pflicht und wir müssen sie anlegen

Wir lernen ein junges Pärchen aus Panama City kennen. Die wollen im Mai für 15 Tage Europa besuchen, davon einen großen Teil von Deutschland. U.a. Frankfurt und Berlin. Viele Einheimische nutzen ihre freien Tage und besuchen Bocas del Toro. Das bestätigt mich, dass wir doch das richtige getan haben...
Andres erzählt uns auch, dass dieser viele Regen zu dieser Jahreszeit für Panama auch ungewöhnlich ist.

Am ersten Stop sehen wir tatsächlich ganz viele Delfine, die munter um die Boote herumspringen.

Am ersten Stop sehen wir tatsächlich ganz viele Delfine, die munter um die Boote herumspringen.

Jetzt fängt es erstmal ganz mächtig an zu schütten, im Nur sind wir und unsere Sachen komplett nass.
Wir stoppen an der Insel, wo wir später Lunch einnehmen. Jetzt stoppen wir um zu bestellen.Hier ist Touristimmung mit Musik und einer netten Bar

Auch einen "Tante Emma Laden" gibt es

Auch einen "Tante Emma Laden" gibt es

Sieht aus wie ein Kaufmannsladen für Kinder...

Sieht aus wie ein Kaufmannsladen für Kinder...

Die Bar und das Restaurant

Die Bar und das Restaurant

Karibisch- bunt

Karibisch- bunt

Dann geht zum Cayo Zapatilla Nationalpark. Hierfür sind noch mal 5 US $ p.P. fällig.
Hier bleiben wir 2 Stunden, dann werden wir wieder abgeholt.

Schöner heller Strand

Schöner heller Strand

Ein Bad in der Karibik muss sein...

Ein Bad in der Karibik muss sein...

Wir laufen am Strand entlang.

Wir laufen am Strand entlang.

Auch hier regnet es wieder zwischendurch..

Auch hier regnet es wieder zwischendurch..

Wir müssen jetzt in diese mächtig schaukelnden Boote einsteigen. Das ist garnicht so einfach

Wir müssen jetzt in diese mächtig schaukelnden Boote einsteigen. Das ist garnicht so einfach

Weiter geht's zum " Slot Island "

Wie versprochen sehen wir auf der kleinen Insel viele Faultiere. Eins davon ist auch fleißig am klettern...

Wie versprochen sehen wir auf der kleinen Insel viele Faultiere. Eins davon ist auch fleißig am klettern...

Zum Schluß kommen wir an eine Stelle, an der man hunderte von gelben, roten und orangefarbenen Seesterne sehen kann , wenn man ins Wasser schaut...unglaublich schön!!

Gleich geschafft...

Gleich geschafft...

Die Tour war gut. Im Ort wird sie zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Von 25-35 US p. P.
Man sollte nur nicht wie wir vorne sitzen. Das Boot schlägt bei den Wellen oft hart auf und man wird ordentlich durchgeschüttelt und schlimmer noch der Rücken gestaucht.
Deshalb belassen wir es auch bei dieser einen Tour.
In den hinteren Reihen ist es zwar etwas besser, aber immer noch zu heftig

Abends gehen wir zum Hotel "Bocas Town" Dort kann man schön am Wasser sitzen und es wird alles fangfrisch aus der Karibik angeboten.
Giovanni liebäugelt schon den ganzen Urlaub mit einem Lobster.

Hier sieht man auch viele Kolibris die mir etwas Süßem angelockt werden

Hier sieht man auch viele Kolibris die mir etwas Süßem angelockt werden

Ich finde es so faszinierend wie sie in der Luft "stehen" weil ihr Flügelschlag so schnell ist

Ich finde es so faszinierend wie sie in der Luft "stehen" weil ihr Flügelschlag so schnell ist

Mit ihren langen Schnäbeln kommen sie tief in die Blüten rein

Mit ihren langen Schnäbeln kommen sie tief in die Blüten rein

Schöner Platz und super Essen..

Schöner Platz und super Essen..

Aussicht beim Essen

Aussicht beim Essen

Ein Lobster für Giovanni...Preis: 20 US $

Ein Lobster für Giovanni...Preis: 20 US $

Die Währung hier, der "Balboa" ist 1:1 gleich mit dem Dollar. Wir brauchen also nix zu tauschen. Wir bezahlen ausschließlich in Dollar. Als Rückgeld bekommen wir Balboa oder Dollar, bzw Cent.
So habe ich ein buntes Durcheinander im Portemonnaie.

Hier mal die Preise als Info für den Shuttle zu den unterschiedlichsten Orten. Z.B . auch bis Costa Rica. Würde ich einem Flug vorziehen. Günstiger und interessanter

Hier mal die Preise als Info für den Shuttle zu den unterschiedlichsten Orten. Z.B . auch bis Costa Rica. Würde ich einem Flug vorziehen. Günstiger und interessanter

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Panama Panama-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein schmaler Steg verbindet Mittel mit Südamerika,trennt den Pazifik von der Karibik.Der berühmte Panama-Kanal stellt die Verbindung zwischen beiden her. In Costa Rica gibt es Regenwälder mit reicher Tierwelt:verschiedene Affen,Echsen, bunte Frösche und Faultiere..??Außerdem Vulkane.In Berichten lese ich,dass das Land für Backpacker gut und sicher zu bereisen ist. Da wir sowieso irgendwo einen Stop einlegen müssen und Costa Rica nicht sehr groß ist,bastel ich noch ein Stück Panama dran.
Details:
Aufbruch: 27.12.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 15.01.2017
Reiseziele: Deutschland
Spanien
Panama
Costa Rica
Der Autor
 
Thalia&Christine Reckewell berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Thalia&Christine über sich:
Gib deinen Sinnen Nahrung, dann hat dein Körper Lust zu leben..


Nachdem ich mit fast 50 Jahren meine erste Reise als Backpacker unternommen habe, hat mich die Sucht gepackt.
Auf diese Art will ich noch viele,viele Länder erkunden!
Zum Glück teilt meine jüngere Tochter Thalia diese Leidenschaft und wir ergänzen uns auf den Reisen.
Aus dem Gästebuch (3/10):
Oliver 1484432877000
Hallo ihr zwei, habe leider jetzt erst wieder Zeit ge­fun­den deinen Bericht wei­ter­zu­lesen. Es sind ja be­ein­drucken­de Bilder, ich würde an Eurer Stelle da bleiben habe gerade den Wet­ter­be­richt gesehen in Hah­nen­klee sind 105 cm Schnee, hier bei uns bleibt er noch nicht liegen. Gio­van­ni soll viele Lobster mit­brin­gen, müssen wir un­be­dingt zu­sam­men essen. Ich wünsche Euch noch viel Spaß in Panama und eine kurze Rückrei­se. Viele Grüße von Oliver
Lieblingscheffe 1484149863000
Beson­ders seefest und vert­rau­en­ser­weckend sieht das ja nicht gerade aus...
Lissy 1483982330000
Ja, so ist er eben, unser Gio­van­ni, seeehr kontak­tfreu­dig - wir werden ihn nicht mehr ändern - wollen wir auch gar nicht !!!