Kanada-Reisebericht :From North to South - einmal durch die amerikanischen Kontinente

Von Kanada nach Feuerland

Aufbruch

Endlich ist es wieder soweit, Zeit für eine große Reise: einmal von Nord nach Süd durch die amerikanischen Kontinente mit Rückreise über Singapur bzw. Malaysia, da meine beste Freundin sich berechtigter Weise beschwert hat, dass ich überall hin Reise, nur nicht zu ihr nach Singapur! Zudem habe ich meine letzte Weltreise auch mit einem Besuch bei ihr, damals noch in Paris, beendet, hat also schon Tradition.

Aber bevor es auf den amerikanischen Kontinent geht, ein kleiner Abstecher nach Basel, Mone besuchen. Die Begrüßung von ihrer Tochter war das die perfekte Einstimmig auf meine Weltreise…

Und was ich schon fast vergessen hatte: auf meiner letzten Weltreise war ich auf der Suche nach dem größten Croissant der Welt. Ich dachte eigentlich, dass ich es in New York gefunden hätte. Falsch, dank Mones und Maras Backkünste, ist die Schweiz der momentanen Sieger!

Da passt sogar mein Kopf rein!

Da passt sogar mein Kopf rein!

Am Nachmittag dann nochmal kurze Aufregung, Anruf von meinen Eltern, bei Deltas Air war ein kompletter Computersystemausfall. Für mehrere Stunden mussten alle Flüge gestrichen werden. Eine Schweizer Zeitung meldete, dass die Flüge in der Luft nicht von dem Systemausfall betroffen waren, na das ist mal beruhigend! Nach einigen Meldungen im Internet, kann es noch Tage dauern bis das Chaos gelichtet ist und alle gestrandeten Passagiere befördert sind und es sollen weiterhin Flüge gestrichen werden bzw. es kommt zu Verspätungen. Auf der Delta Internetseite gab es hierzu nichts zu lesen. Na da bin ich mal gespannt, wann und wie ich nach Kanada komme?!

Aber erst noch mal das wunderschöne Basel genießen. Das Wetter war traumhaft, so dass wir den Abend gemütlich durch Basel schlendernd und draußen essend verbracht haben und ihn dann auf Mones Balkon in den Hängesesseln schaukelnd ausklingen lassen konnten. Was bei mir sehr für Urlaubsstimmung gesorgt hat!

Ich muss ja immer sehr früh vor Abflug am Flughafen sein, aber auch diesmal hat sich gezeigt, dass drei Stunden vorher nicht so verkehrt sind. Beim Sicherheitscheck sind einfach immer lange Schlangen. Aber erfreulicherweise ging mein Flug. Beim Gepäckaufgeben war ich nur kurz irritiert, die Waage zeigte 12 kg an, der Rucksack fühlt sich aber schwerer an und sieht auch so aus. Auf erstaunten Nachfragen stellte sich aber raus, dass die Waage kaputt war, schade, hätte gerne gewusst wie schwer „mein Leben“ die nächsten Monate ist.

Ach und eine witzige Besonderheit am Zürich Flughafen. Wenn man mit dem Trainshuttle zwischen den Terminals fährt, wird man mit Kuhglocken Gebimmel, Gemüse und Gejodel beschallt! Man will ja nicht, dass das Stereotypendenken ausstirbt!

Dann ging es los, allerdings nur bis zur Startbahn und dass war’s erst mal. Der Druckausgleich im Flugzeug funktionierte nicht, also wieder zurück zum Gateway und auf die Techniker warten. Bei Delta scheint momentan alles kaputt zu sein! Nach zwei Stunden verkündete dann die Stewardess, dass die Techniker mit „viel Glück“ das Problem behoben haben! Ich hätte "Wissen und Können" beruhigender gefunden. Aber Malte, der große Bruder meines Patenkinds, hat mir gestern noch am Telefon mitgeteilt, dass mein Flugzeug nicht abstürzen wird! Na dann alles Gut! Bin aber mal gespannt, ob ich meinen Anschlussmöglichkeiten schaffen werde, eher nicht. Na ja, irgendwann werde ich schon ankommen!

Aber auch mein Anschlussflug hatte Verspätung und so habe ich meinen Flug noch erwischt. In New York hatte ich den schlampigsten Sicherheitscheck der Amerikaner seit ich in die USA reise! Sonst ist das immer ein Geschiss, neu war nur der Drogen/Sprengstoff (?) Hund, an dem man vorbei musste. Am Fließband wollte ich meine Wanderschuhe ausziehen, mein Tablet und die Tüte mit den Flüssigkeiten rausholen, wurde aber durchgewunken. Ich vermute auch, dass der Metaldetektor ausgeschaltet war, der piepst immer bei Wanderschuhen! Na ja vielleicht war der auch kaputt?

Und dann war ich endlich in Kanada...

© silja B., 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kanada Kanada-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 09.08.2016
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 09.03.2017
Reiseziele: Kanada
Mexiko
Guatemala
Belize
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Chile
Argentinien
Der Autor
 
silja B. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.