Kanada-Reisebericht :From North to South - einmal durch die amerikanischen Kontinente

Vanvcouver

Irgendwie läuft es noch nicht rund auf meiner Reise. Ich habe ausversehen ein Nebenfach meines Rucksacks geöffnet und einen Zettel darin gefunden. Musste wohl von einer Reise davor sein, hab ihn dann aus Neugier genauer angeschaut. Ne, der war vom Schweizer Zoll, sie haben meine leere Benzinkocherflasche samt Pumpe entfernt und entsorgt! Dabei ist der Kocher extra so konzipiert, dass man den im Flieger mitnehmen darf! Jetzt hab ich auch eine Erklärung warum der Verschluss meines Reisesacks, in dem Rucksack und Zelt drin war, halb offen war und Socken drin waren, die ich eigentlich in den Rucksack gepackt hatte! Aber mit jeder Reise mehr, wächst meine Gelassenheit, Ärgern bringt nichts, ein unnützes Gefühl, wie meine Mutter immer so schön sagt. Also habe ich an der Rezeption gefragt, wie ich zu Fuß zum nächsten Sportgeschäft komme. Der Herr meinte, dass ist zu weit zum Laufen und hat es mir auf der Karte gezeigt. Soweit sei das gar nicht, kann man doch gut zu Fuß machen,erklärte ich dann, daraufhin hat er mich entgeistert angeschaut und den Weg mit dem Bus erklärt. Wenn ich ihm erzählt hätte, dass ich schon mal 20 Kilometer gelaufen bin, um eine Kamera zu kaufen, wäre er wahrscheinlich in Ohnmacht gefallen.

Das Liebe ich so am Reisen, man hat Zeit durch die Stadt zu Laufen und Dinge zu entdecken, die man sonst übersieht. Eine Sonnenblumen, die zwischen Beton gepflanzt, etc.

Bis zum Laden habe ich ne halbe Stunde gebraucht. Und es war eindeutig die Straße der Versuchung für mich: ein Outdoorladen nach dem anderen. Aber ich bin brav an allen vorbei und auch im riesigen Mounten Equipment Co-op habe ich nur meine Pumpe und Flasche gekauft und bin dann brav wieder raus, muss ja meine Reisekasse zusammen halten. Nur den großen SALE Schilder bei Icebreaker konnte ich nicht wiedersehen und schwupp hatte ich ein neues T-shirt.

Fahrrad- und Skaterfreundliches BC

Fahrrad- und Skaterfreundliches BC

Heute war definitiv kein Spartag! Auf langen Reisen bekomme ich immer wieder ein bewussteres Verhältnis zu Geld. Man muss sich schon genau überlegen, was man ausgibt und was man sich gönnt. Wenn man sich mal was gönnt, muss man es dann irgendwo wieder einsparen und man schätzt das Gegönnt eindeutig mehr. Auch den Luxus, den ich mir Zuhause leisten kann, schätze ich bewusster!

So aber jetzt genügend Zeit vertrödelt, ab nach Vancouver Island!

© silja B., 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kanada Kanada-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Von Kanada nach Feuerland
Details:
Aufbruch: 09.08.2016
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 09.03.2017
Reiseziele: Kanada
Mexiko
Guatemala
Belize
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Chile
Argentinien
Der Autor
 
silja B. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.