USA-Reisebericht :round the world

USA

Helikopter Rudflug auf Oahu

Helikopter Rudflug auf Oahu

Aussicht aus dem Cockpit

Aussicht aus dem Cockpit

Waikiki Beach

Waikiki Beach

einer der zahlreichen Vulkankrater von Hawaii

einer der zahlreichen Vulkankrater von Hawaii

Nordkueste mit den Riesen-Wellen

Nordkueste mit den Riesen-Wellen

Pearl Harbor

Pearl Harbor

Philip am Waikiki Beach

Philip am Waikiki Beach

Nadja in der Mustang

Nadja in der Mustang

Im Krater des Diamond Heads

Im Krater des Diamond Heads

Traumstrand an der Ostkueste

Traumstrand an der Ostkueste

North Shore

North Shore

Da waren die Augen wieder einmal groesser als der Bauch...zu zweit schafften wir knapp die Haelfte

Da waren die Augen wieder einmal groesser als der Bauch...zu zweit schafften wir knapp die Haelfte

Battleship Missouri

Battleship Missouri

Nadja im Hard Rock Cafe

Nadja im Hard Rock Cafe

Chinesisches Neujahr

Chinesisches Neujahr

Hawaii

Als wir in unserem Hotel an der Kalakaua Avenue (Strip von Honolulu) angekommen waren, war gerade eine Mega-Party im Gange. Der Pro Bowl, das American Football All-Star-Game, war am Sonntag in Honolulu und so zu sagen vor unserer Haustuere fand die Block-Party dafuer statt. Da wir sehr hungrig waren, gingen wir im Restaurant in unserem Hotel etwas essen. Das Restaurant war genial aufgemacht und das Essen spitze. Wir wuerden bestimmt nicht das letzte Mal hier gewesen sein. Am naechsten Tag, zum 2. mal Sonntag fuer uns innert 2 Tagen (wir ueberflogen die Datumsgrenze), buchten wir zuerst einige Aktivitaeten fuer unsere Woche auf Oahu. Danach erkundeten wir die naehere Umgebung und den Waikiki-Beach. Wir waren erstaunt, dass dieser Beach so bekannt ist, denn so toll fanden wir ihn nicht. Sieht sehr kuenstlich aus und ist bei weitem nicht der schoenste Strand den Oahu zu bieten hat. Fuer Montag buchten wir einen Helikopterrundflug ueber die Insel. 45 Minuten dauerte der imposante Ueberflug. Oahu hat eine sehr spezielle Vulkanlandschaft mit vielen Kratern und Bergen, sowie einige traumhaft schoene Straende. Fuer Dienstag hatten wir uns einen Frei-Tag vorgenommen. Wir machten uns zum Waikiki-Beach auf und genossen dort das traumhafte Wetter. Das Meer ist hier nicht mehr ganz so warm wie in Australien und Fiji, aber doch noch nicht zu kuehl.
Ein Tag in einem Ford Mustang stand am Mittwoch auf dem Programm. Bei herrlichem Sommerwetter konnten wir die Vorzuege eines Cabrios in vollen zuegen geniessen. Zuerst wollten wir eigentlich auf den Diamond Head, leider war die Strasse gesperrt und zufuss haette der Aufstieg eine gute Stunde gedauert bei unserer momentanen Fitness. Ebenfalls haetten wir dafuer noch bezahlen muessen. So entschieden wir uns die Aussicht vom Diamond Head zu streichen, wir hatten ja schon eine super Aussicht aus dem Heli. Auf unserer Rundfahrt kamen wir auch bei den Beaches im Norden (noth shore) mit den beruehmten hohen Wellen vorbei. Es war imposant den geuebten Surfern in den meterhohen Wellen zuzusehen.

Honolulu beherbergt das groesste offene Einkaufszentrum weltweit, das Ala Moana Shoppingcenter. Zu Fuss machten wir uns auf den Weg in dieses Center. Es war wirklich extrem gross. Da wir aber noch nach Miami gehen, wo das groesste Outlet-Center der Welt steht, kauften wir nur wenig ein. Freitags hiess es fuer uns schon um 5.45 Uhr Tagwache. Um 6.15 wurden wir naemlich fuer unsere Pearl Harbour und USS Missouri Tour abgeholt. Wir erlebten einen erlebnisreichen, informativen und angstrengenden Tag in der Geschichte von Pearl Harbour. Am Samstag genossen wir dann nochmals das herrliche Wetter am Strand und einen genialen Abend im Hardrock Cafe, bevor wir dann am Sonntag wiedereinmal unsere Koffer packten. Als letzter Progrmmpunkt stand jedoch nicht der Superbowl sondern das Teddybaeren Museum auf der Liste - wer die wohl verfasst hat...

© Philip Sieber Nadja De Coi, 2010
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Safari in Kenya Rundreise West Australien Road Trip Ost Australien Bounty Island - Fidschi Badeferien Honolulu - Hawaii Badeferien LA-San Diego-Las Vegas-Miami
Details:
Aufbruch: 01.12.2010
Dauer: 12 Wochen
Heimkehr: 20.02.2011
Reiseziele: Kenia
Australien
Fidschi
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Philip Sieber Nadja De Coi berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.