USA-Reisebericht :Hawaii - mit und ohne Wellen

Kauai - Kapaa: Hinflug

Der Flug geht mit Lufthansa von Frankfurt nach Los Angeles. Im A380 teste ich die Premium Economy. Die ist für Leute mit langen Beinen recht komfortabel, aber nicht ganz so gut wie die von Air France. In Los Angeles warten bei der Einreise die neuen Kiosksysteme. Nun gibt es zwei Schlangen statt einer. Eine vor den Kiosken und eine vor dem Menschen, bei dem man dann die Quittung aus dem Kiosk abgibt, beide mit 100+ Menschen. Insgesamt dauerte die Prozedur etwa eine Stunde.

Weiter geht es mit United nach Lihue auf Kauai. Bei der Ankunft in Kauai habe ich sehr schnell das Gepäck. Beim Autovermieter Alamo hatte ich online ein "Skip the counter"-Formular ausgefüllt und wurde tatsächlich gleich zu einem Jeep Wrangler mit Hardtop geführt. Beim Ausfahren muss man nun noch Fahrerlaubnis und Kreditkarte vorzeigen. Der Computer kam da aber mit dem neuen Verfahren noch nicht gut zurecht und alles war nochmal von Hand einzugeben. Als Unterkunft war das Ohia Kai Cottage gebucht (www.ohiakai.com), ein schlichtes, aber gemütliches Cottage in Kapaa an der Ostküste.

© Uwe H, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Hawaii ist immer eine Reise wert, diesmal die Inseln Kauai und Oahu. Vor früheren Urlauben kenne ich die Inseln ganz gut. Trotzdem gibt es immer neue Erlebnisse und Entdeckungen. Diesmal hatte ich mir vorgenommen, die Inseln auch vom Wasser aus zu erleben.
Details:
Aufbruch: April 2016
Dauer: unbekannt
Heimkehr: April 2016
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Uwe H berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.