USA-Reisebericht :Fernweh!!!!! USA und Costa Rica....wir kommen!

Schiff 1

Schiff 1

Schiff ahoi!!!!
Leider haben wir schon einen Tag auf unserem Schiff verbracht.
Wir befinden uns auf dem Weg nach Cozumel/ Mexiko und chillen auf unserem Balkon, weil die Amis gerade auf dem Zenit ihrer Spiellaune sind und somit überall Action ist!
Hier zu aber gleich mehr.....unser letzter Tag in New Orleans war noch lustig. Da es Samstag war, fing die Party auf den Strassen noch früher an. Gegen 14 Uhr waren die Strassen voll....einige Junggesellen Verabschiedungen, ein paar Leute die auch auf das Schiff wollten und viele Musik und Party begeisterte Menschen.
Jede der genannten Gruppen erkannte man schon von weitem....die Gruppen Männer bzw. Frauen hatten das jeweilige Junggesellenopfer ziemlich gemein zurecht gemacht und gerade aus laufen wurde völlig überbewertet.
 Die Leute die auch auf unserem Schiff sind, trugen stolz selbst gestaltetet und sehr individuelle T-Shirts. Zum Beispiel mit dem Datum und der Route  oder " Marrys  18. Geburtstag und wir sind dabei  " oder " wir haben Urlaub!"
Und die dritte Gruppe  wanderte von Bar zu Bar und suchten die beste live Musik. Aber genau das war so schwer....bei einigen Gruppen verstehen wir nicht, warum sie nicht berühmt sind.
Und was wir auch nicht verstehen ist, dass die umstehenden Leute oft denken, wir hätten schlechte Laune!!! Wir laufen durch die Burbonstreet, Thorsten erzählt Katja eine LUSTIGE Situation die sich eben ereignete. Da guckt ein älterer, zerrupfter Herr Thorsten mit groooosssen Augen an und sagt : hehehehe,  bleibt mal locker, das ist doch alles nur zum Spass hier ))
Trotz unser öffensichtlich immer schlechten Laune, hatte wir in einer Bar eine nette Unterhaltung  mit einem Bluessänger, der auch  gleichzeitig Pfarrer ist.  Ich denke, wenn wir morgens nicht einen Termin  mit unserem Schiff gehabt hätten, dann wären wir seiner Einladung zur Predigt gefolgt.

Wer gerne Blues hört sollte mal bei den bekannten  Streaming Seiten " jeff chez" eingeben. Dann wisst ihr was wir meinen....
Anstatt zur  Predigt ging es aber dann zum Schiff und das Staunen nahm seinen Lauf. Wir beide sind die absoluten Exoten hier. Das fing beim Einchecken an : 2 Rucksäcke - keine Unmengen an Koffern.
 Dieses Thema hatte sich aber schnell erledigt, die Rucksäcke wurden  abgegeben und wir stellten uns in die ewige Schlange der wohl verrücktesten Urlauber auf diesem Planeten. Ständig wurde irgendwo gegröhlt. So Dinge wie: yeah....wo kommst du her? Waaaas New York.....Yeah, awesome, New York!!!! Ich bin aus Texas, Yeah.......schönen Urlaub, wir sehen uns später, Yeah!!!!!
Es ging leider sehr schnell voran, da wir (huuupsi) in eine falsche Schlange geraten sind und schon waren wir an Bord!

Das Schiff ist relativ klein,  wir waren ganz überrascht. Die Restaurants sind erwartungsgemäß super. Es gibt mexikanisch, indisch, chinesisch, amerikanisch, italienisch ....haben noch gar nicht alle Futterstationen probieren können.
Gestern Abend waren wir im Restaurant Essen,  heute gehen wir da mal besser nicht hin. Wahrscheinlich wäre man dort beim Kapitänsempfang nicht mit unseren vorhandenen Klamotten und den nicht vorhandenen Glamour einverstanden!!!
Beim  Frühstück viel uns auf, dass nur wir ständig gefragt werden, ob alles okay wäre.
Wir sind die nicht nur die einzigen Deutschen, noch besser ....wir sind die einzigen AUSLÄNDER an Bord. Alles Amis☆☆☆
Naja, und die benehmen sich halt anders als wir. Wir frühstücken und sitzen einfach da, wir fragen nicht den 3. nächsten Tischnachbarn, wo er her kommt. Wir raten auch nicht dem vorbeigehenden Menschen  der offensichtlich schon seit 1967 regelmässiger Kreuzfahrer ist, das das Ei Benedikt bei dieser Fahrt besonders gut ist. Und genau das, scheint das Personal zu beunruhigen, deswegen werden wir ständig angequatscht!
Wir haben da auch schon eine Theorie -warum der Amerikaner im Urlaub ist, wie er ist- wir sind ja nicht nur zum Spass hier.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem wir ein Jahr (freiwillig) ausgesetzt haben, gehen wir 2018 wieder auf Reisen. 9 Wochen weg. Endlich wieder weg. Nach einem harten Jahr mit viel Staub, neuen Aufgaben und Erlebnissen sind wir wieder infiziert, quasi Rückfällig geworden. Das Fieber ist wieder ausgebrochen. Im Januar geht es nach USA, knapp 4 Wochen. Danach nochmal knapp 4 Wochen Costa Rica. Einiges haben wir vorab geplant, hauptsächlich in den USA, vieles wird spontan entschieden...was Costa Rica betrifft!
Details:
Aufbruch: 08.01.2018
Dauer: 9 Wochen
Heimkehr: 13.03.2018
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Live-Reisebericht: Katja und Thorsten schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Katja und Thorsten Jäger und Wald berichtet seit 27 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Katja und Thorsten über sich:
Wir sind Katja ( 42) und Thorsten (45) und Resien gerne um die Welt.
Seit 17 Jahren ist kein Fleckchen auf dieser Welt vor uns sicher....Meistens zieht es uns nach Mittel und Südamerika. Aber auch die Nordamerikaner waren nicht sicher vor uns.
Immer wieder zieht es uns nach Costa Rica und Panama und auch die USA.
Meistens sind wir als backpacker unterwegs....back to the roots.
Unsere schönsten Reisen waren bisher
199 Tage und 32.000km auf unserer Africa Twin durch die USA
10 Wochen durch Argentinen, Paraguay, Uruguay, Costa Rica und Panama
5 Wochen Peru, Galapagos Inseln und Equador
Unsere Schiffsfahrt von Barcelona nach New Orleans und dann per Rucksack hoch nach New York
Aber alle anderen Reisen waren atmenberaubend und unvergesslich!
Aus dem Gästebuch (3/18):
Marita 1519141067000
Das liest sich wieder total span­nend. Ich hoffe Du ver­misst nicht wieder einen BH bei der großen Wäsche durch die Her­berg­smut­ti. Wei­ter­hin schöne Er­leb­nis­se und lasst Euch nicht von den Krokos fres­sen. LG
monikaengelhaupt 1518889800000
von schneck auf schnick, ich lach mich tot. geni­esst die wärme. heute kam die sonne nicht aus ihrem wol­ken­bett und gerade tröpfelt es ein wenig. es sind so um die 15 grad, kein verg­leich zu euch. nun geht auch mal schwim­men, ihr faul­pel­ze. ich gönne es euch aber. alles liebe monika
monikaengelhaupt 1518769593000
na, das freut mich, dass ihr endlich in "eurem" pa­ra­dies an­ge­kom­men seid. das mit den stroh­hal­men sollte man hier auch ein­führen. geni­esst die zeit. gestern waren es hier auch 19 grad, aber heute leider nur wolken. ich beneide euch um die wärme. habt eine schöne zeit und erholt euch gut. liebe grüsse monika