USA-Reisebericht :USA Westcoast 29.09.2017 - 21.10.2017

Tag 12 - SF Rundfahrten

Das sind also die Winde von San Francisco...

Wieder ist es Morgen, wieder laufen wir zu Fuß Richtung City. Heute ist es kühler als die letzten Tage und wir haben vorsichtshalber Jacke und Halstuch eingepackt. Aber momentan scheint noch die Sonne und der Weg bis zur California ist angenehm warm. Hier wollen wir die Cable Car Richtung Bay nehmen. Weltweit gibt es nur noch zwei Städte, in denen eine Cable Car fährt, also wollten wir es nicht verpassen. Mit 7$ pro Fahrt ist es allerdings kein allzu günstiges Vergnügen und die Fahrt ist rasch vorbei. Aber zumindest ein Foto an der nahezu antiken Bahn ist noch drin.

Wir laufen die Piers entlang bis zu den Hop On Hop Off Bussen. Hiervon einen auszuwählen ist die Qual der Wahl, denn ich zähle allein 4 Anbieter. Und die Angebote sind recht ähnlich, doch ein jeder hat etwas Cooles, was der Andere nicht hat. Schlussendlich entscheiden wir uns für City Sightseeing, die wir schon in Mailand und Kapstadt genutzt haben. Bisher waren wir auch immer zufrieden gewesen. Und bei diesem Anbieter kann man sich verschiedene Bundles aussuchen, u.a. verschiedene Bootstouren. Da wir auf jeden Fall eine machen wollen, nehmen wir also die Citytour, die 2 Stunden quer durch SF führt, die Sausalito Fahrt, die eine Schleife über die Golden Gate Bridge fährt und die Bay Cruise, eine einstündige Hafenrundfahrt. Für 65$ pP ist das doch annehmbar.

Wir fahren von der Waterfront ab und noch ist es unfassbar heiß. Hatten wir jetzt nicht erwartet aber wir sind ja froh um jeden Sonnenstrahl Auf dem Weg zur Golden Gate Bridge sind wir erstmal enttäuscht, denn es gibt nicht wie sonst Kopfhörer und entsprechende Infodurchsagen sondern nur einen Moderator mit Mikro, den man mehr schlecht als recht versteht und der eigentlich nur dumme Witze macht. Und so spannend ist dei Strecke dann leider auch nicht. Vielleicht wird der nächste Abschnitt besser!
An der Bridge warten wir auf den Bus nach Sausalito aber der lässt auf sich warten. Eine nette halbe Stunde kommt er zu spät und in den Winden hier direkt am Ozean wird es mit der Zeit echt kalt. Aber egal, nun gehts über die Brücke! Das ist schon cool und die Aussicht ist Wahnsinn.

Der Rest der Fahrt ist eher ernüchternd, Sausalito hat nicht wirklich viel zu bieten. Nach der Hälfte der Fahrt wird auch der Wind so stark, das man kaum die Augen offen halten kann. Und auf der Brücke peitscht er einem so sehr um die Ohren als würde man ohne Helm Motorrad fahren. Ja gut, es ist windig heute, wir haben es verstanden

Auf der Brücke

Auf der Brücke

Wäre es nicht so diesig, hätte man mehr von SF erkennen können

Wäre es nicht so diesig, hätte man mehr von SF erkennen können

Nee, war gar nicht windig

Nee, war gar nicht windig

Wir wechseln wieder zur City Tour und sind doch erstaunlich durchgefroren. Also machen wir Rast an einem Cafe und versuchen uns mit Kaffee aufzuwärmen. Doch auch das hilft nicht und so machen wir einen Abstecher zum Apartment, essen heiße Nudelsuppe und ziehen uns drei Jacken an, um wieder aufzutauen. Viiiieeeel besser
Wir gehen wieder zum nahe gelegenen Busstopp und wollen die Tour zu Ende fahren, doch der Bus will einfach nicht kommen. Nachdem eine halbe Stunde vergangen ist ist es fast 6 Uhr und das bedeutet, falls noch ein Bus kommt ist es der letzte für heute. Was auch blöd wäre, denn so säßen wir wieder an der Waterfront. Da unsere Tickets ja noch bis morgen Mittag gültig sind entscheiden wir uns zurück zu gehen und den Abend mit einem Film im Bett zu verbringen. Irgendwann muss man ja auch mal chillen

© Johanna Bley, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Westküste war schon lange ein Traum von uns. Schon 2014 wollten wir hin aber haben es doch immer wieder verschoben. Im Herbst 2017 haben wir dann endlich die Staaten unsicher gemacht. 22 Tage, 4 Staaten und jede Menge zu sehen...
Details:
Aufbruch: 29.09.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 21.10.2017
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Johanna Bley berichtet seit 25 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Johanna über sich:
Jahrelang gab es soviel Wichtigeres...und 2015 war es dann soweit: mein Reisejahr! Von Rom über London, einmal quer durch Irland, nach Mailand und schließlich auf Rundreise durch Vietnam. Ich will die Welt sehen! Und euch nehme ich mit