USA-Reisebericht :USA Westcoast 29.09.2017 - 21.10.2017

Tag 7 - Sequoia Hiking

Schonmal mit nem Wasserkessel gebügelt?

Guten Morgen, es ist 7 Uhr! Diesmal stehen wir aber ganz entspannt auf, denn außer einer Wanderung haben wir nichts vor! Also erstmal in Ruhe duschen und alles vorbereiten. So langsam habe ich nicht mehr viel Auswahl an Klamotten denn bald wollten wir mal Waschen gehen. Und mein Hemd ist leider von der weiten Reise so richtig verknittert. Auch in einem Luxus-Wohnwagen gibt es kein Bügeleisen, so ein Pech. Aber es gibt den Kessel, mit dem Martin uns eben Tee gekocht hat. Also Not macht erfinderisch Und es klappt sogar, wer hätte das gedacht. Perfekt vorbereitet fahren wir nun was zum Frühstück einkaufen, ehe es Richtung Trailhead geht. Und so ist es schon nach 12 als wir das Auto parken und uns zum 10,5km langen Weaver Lake Trail aufmachen.

Das Wetter ist wie immer super und der Trail mal ganz überraschenderweise fast komplett leer. Lediglich ein Mann mit Hund und zwei ältere Herren begegnen uns. Der Pfad schlängelt sich sehr idyllisch durch Wiesen und Wälder und wäre wirklich perfekt, hätte ich vorher mal darauf geachtet, dass wir gut 400m Höhenunterschied bewältigen müssen Und auf über 2000m Höhe geht einem bei der dünnen Luft gern mal die Puste aus. Aber mit kurzen Pausen geht alles.

Nach gut 1:40h erreichen wir das Ziel des Trails, den Weaver Lake. Ganz malerisch liegt er da am Fuße der Bergspitze und es ist wirklich keine Menschenseele hier. Alles was man hört sind ein paar Vögel und ab und zu einen Fisch, der ein Insekt von der Wasseroberfläche schnappt. Der Aufstieg hat sich also wirklich gelohnt. Fast 2 Stunden liegen wir mutterseelenallein in der Sonne und genießen die Ruhe. Einfach toll

Der erste Blick auf den Weaver Lake

Der erste Blick auf den Weaver Lake

Und große Fische gibts hier

Und große Fische gibts hier

Der Rückweg geht logischerweise nur bergab und dementsprechend zackig. So sind wir um 16 Uhr wieder am Auto und freuen uns darauf, den Rest des Tages zu Hause zu chillen. Doch vorher wollen wir uns noch ein paar Pizzas besorgen, haben wir doch nur noch heute Nacht eine Küche zur Verfügung!

Und was ist das einzige, was nicht funktioniert? Der Ofen, bravo. Oder wir sind zu blöd, wer weiß. Jedenfalls haben wir die Pizza schon gekauft und keine Möglichkeit, sie später noch zu essen. Was tun? Wie heute morgen schon bewiesen sind wir ja pragmatisch und hauen das Ding einfach in die Pfanne Und ich kriege mich schon vor Lachen nicht mehr ein. Aber hey, es klappt einwandfrei. Sie wird sogar knusprig! Also falls ihr mal was ohne Ofen backen müsst, wir schwören auf Pfannenpizza.

Funzt

Funzt

Da es noch schön draußen ist setzen wir uns mit dem Abendessen vor den Trailer. Schon bald kommt eine ganze Horde Rehe vorbei, die gemütlich vor uns grasen und uns beim Pizza essen beobachten ehe sie wieder davonhuschen und über die Zäune hopsen. Wann sieht man sowas schonmal vor seiner Haustür?

Morgen müssen wir früh raus um die Autos zu tauschen. Also packen wir schonmal alles, legen noch einen Film ein und lassen den Abend vor unserem gefakten Kamin ausklingen.

Etwas unscharf, aber ein schöner Ausblick war's

Etwas unscharf, aber ein schöner Ausblick war's

Hier kann man doch wunderbar entspannen...

Hier kann man doch wunderbar entspannen...

© Johanna Bley, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA USA-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die Westküste war schon lange ein Traum von uns. Schon 2014 wollten wir hin aber haben es doch immer wieder verschoben. Im Herbst 2017 haben wir dann endlich die Staaten unsicher gemacht. 22 Tage, 4 Staaten und jede Menge zu sehen...
Details:
Aufbruch: 29.09.2017
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 21.10.2017
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Johanna Bley berichtet seit 25 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Johanna über sich:
Jahrelang gab es soviel Wichtigeres...und 2015 war es dann soweit: mein Reisejahr! Von Rom über London, einmal quer durch Irland, nach Mailand und schließlich auf Rundreise durch Vietnam. Ich will die Welt sehen! Und euch nehme ich mit