Argentinien-Reisebericht :Entlang der " Panamericana " von Feuerland bis Alaska

Buenos Aires bis Ushuaia

3 Tage Buenos Aires

4h früh aufstehen - wir gehen mit der Fähre von Bucebus über den "Rio de la Plata", der hier eine Breite von 50km hat, nach Argentinen -Buenos Aires.

wir sind in Argentinien

wir sind in Argentinien

Jacarandabaum in Blüte

Jacarandabaum in Blüte

Immigration und Zoll für den Wagen kein Problem,
da sind wir, ein neues Land.
Der Atem der Großstadt ist unüberhörbar, stürzen uns ins Verkehrsgewühl und suchen nach einer Hoteladresse "Gran Hotel Orly" ein zentraler Punkt um die Stadt zu Fuß zuerkunden.
Können den Toyo sicher in einer Parkgarage einstellen.
Bereits um 9h ziehen wir los, Kaffe trinken, gehen in einen der großen Konsumtempeln "Galerios Pacifico" und buchen bei einem Anbieter Tango-Show und Stadtrundfahrt.
Sind den Rest des Tages zu Fuß unterwegs.

Plaza de Mayo

Plaza de Mayo

Straßenszenen

Straßenszenen

Tag 2 - Stadtrundfahrt beeindruckend die "Avenida 9 de Julio" mit ca.16 Fahrspuren die breiteste Straße Südamerikas, Teatro Colon, Puerto Madero, San Telmo das Künstlerviertel, La Boca das Arbeiterviertel mit dem berühmten Stadion der Boca-Juniors dem beliebtesten Fußballklub Argentiniens, Recoleta das schicke Stadtviertel der reichen Argentinier, Plaza de Mayo um nur einige der Sehenswürdigkeiten zu nennen.
Viele viele Fotomotive - aber vom Bus aus schwer zu fotografieren.

Boca - Junior Stadion

Boca - Junior Stadion

3 berühmte Argentinier

3 berühmte Argentinier

Tango - Legenden

Tango - Legenden

Künstlerviertel

Künstlerviertel

Am Abend mit dem Abholdienst zur Tango-Show nach San Telmo, obwohl touristisch ein absolutes Erlebniss.
Lernen 2 Brasilianer kennen - tauschen e-mail Adressen aus.
3 Tag - Geldwechsel, alle wollen Dollars, Euros, Cambio- Cambio Rufe in der Fuzo. Irgendwie haben wir so etwas erwartet auf der langen Anreise auf den Meeresweg, die Sinne sind geschärft, es gibt keinen Jetlag. Wir sind angekommen und fliegen nicht nach 2 Wochen wieder weg.

Avenida 9 de Julio - Sonntagmorgen fast Autofrei

Avenida 9 de Julio - Sonntagmorgen fast Autofrei

Es gebe noch vieles zu berichten über den Flair, die Geschichte oder Gegenwart Buenos Aieres, nur noch eine kleine Geschichte aus dem Leben.
Der Seniorbesitzer unseres Hotels ist gebürtiger Österreicher (Bgl.) der 1938 von einer internationalen Organisation von den Nazis gerettet wurde. Nach Italien gebracht, da er von Beruf Fleischhauer war kam er nach Argentinien wo zu der Zeit der große Fleischboom war.
Er arbeitete hart, lebte im Keller und sparte sich Geld zum Kauf eines Objektes, das im Laufe der Zeit zu einem Hotel umgebaut wurde, um zum Punkt zu kommen der Mann ist sage und schreibe 101 Jahre alt. Übrigens seine ganze Familie die damals in Europa blieb endete im Konzentrationslager.

Soviel zu Buenos Aires,wir müssen weiter Richtung Süden um
"Neues" berichten zu können.
Adios

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Argentinien Argentinien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Endlich es ist geschafft, nach 2 Jahre intensiver Vorbereitung ( Umbau des Toyota Landcruiser) - sowie aller Reisetechnischen Details die zu bewältigen waren. Gehen wir mit einem Frachtschiff von Hamburg nach Montevideo- Uruquay.
Details:
Aufbruch: Oktober 2013
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Oktober 2014
Reiseziele: Uruguay
Argentinien
Chile
Peru
Der Autor
 
Armgard und Erich Zandl berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.