Bolivien-Reisebericht :Eine Weltreise

Bolvien 13.09.-18.10.06: La Paz II 11.10.-12.10.06

Wieder zurueck in La Paz und mit einem Kopf, der uns an den Vorabend erinnerte, besuchten wir eine der touristischen Highlights der hoechst gelegensten Millionenstadt der Welt, das Valle de la luna (Tal des Mondes). Die landschaft aehnelt tatsaechlich der vom Mond und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Ein Panfloetenspieler im Valle de la luna verbreitete eine unwirkliche Athmosphaere, die nur durch Touristengruppen gestoert wurde

Ein Panfloetenspieler im Valle de la luna verbreitete eine unwirkliche Athmosphaere, die nur durch Touristengruppen gestoert wurde

Das Valle de la luna

Das Valle de la luna

Johannes geniesst den Ausblick

Johannes geniesst den Ausblick

Eigentlich sollte dieser Bericht die Downhill-Mountainbiking-Tour auf der gefaehrlichsten Strasse der Welt beeinhalten. Doch dank der bolivianschen "Mineros" und Taxifahrer, die das gesamte Land durch "Bloceos" lahmlegten, fiel diese Tour aus. Es ist schon merkwuerdig, dass es immernoch andauernd landesweite Bloceos gibt (nicht selten auch von Coca-Bauern), wo doch mit Evo Morales der Chef der Coca-Bauern, der so ziemlich jede westliche Oel- und Gasfirma im Land enteignet hat oder dies zumindest noch plant, an der Spitze des Staates steht. Wahrscheinlich hatte der ehemalige Praesident, Carlos Mesa, recht, als er gegen Ende seiner Amtszeit feststellte, dass Bolivien unregierbar sei.
Jedenfalls ging an diesem 12. Oktober im ganzen Land gar nichts mehr und wir fuerchteten bereits, noch deutlich laenger in La Paz bleiben zu muessen. Gluecklicherweise hat "Evo hermano" eine Einigung mit beiden protestierenden Parteien gefunden, sodass wir nach einem weiteren Tag des Nichtstuens nach Uyuni aufbrechen koennen.
Grund dieses landesweiten Streiks war uebrigends bei den Taxifahrern, dass zwei Strassen im Zentrum von La Paz ausgebessert werden sollten , was die Taxifahrer fuer die Zeit der Bauarbeiten durch das Umfahren mehr Benzin gekostet haette, und bei den Mineros irgendetwas aehnlich "bedeutendes".

Wie viele Reifen kann ein Kombi transportieren? (Im Kofferraum sind noch mehr)

Wie viele Reifen kann ein Kombi transportieren? (Im Kofferraum sind noch mehr)

Nach dem erfolgereichen Protest gab es ein Strassenfest in La Paz mit der schlechtesten Musik, die ich jemals gehoert habe...

Nach dem erfolgereichen Protest gab es ein Strassenfest in La Paz mit der schlechtesten Musik, die ich jemals gehoert habe...

... und eines der besten Anticuchos (Rinderherz), das jemals gegessen habe

... und eines der besten Anticuchos (Rinderherz), das jemals gegessen habe

© Morris B., 2006
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Bolivien Bolivien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Die geplante Reiseroute: Argentinien - Peru - Ecuador(+Galapagos) - Peru - Bolivien - Chile - Argentinien - Neuseeland - Australien - Indonesien - Singapore - Kambodscha - Vietnam - Laos - Thailand
Details:
Aufbruch: 12.07.2006
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 06.03.2007
Reiseziele: Argentinien
Peru
Ecuador
Cuzco
Bolivien
Salar De Uyuni
Neuseeland
Australien
Indonesien
Singapur
Kambodscha
Vietnam
Laos
Thailand
Der Autor
 
Morris B. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors