Bolivien-Reisebericht :Weltreise 2005

Bolivien

Nach fast 3 Wochen Argentinien ist unser naechstes Ziel Bolivien. Der argentinische Bus brachte uns bis 500m vor die Grenze, den Grenzuebertritt nach Villazon mussten wir dann zu Fuss bewaeltigen. Unzaehlige Leute schleppten wie die Ameisen ihre Waren auf den Ruecken gebunden zwischen den beiden Staaten hin und her. Nach dem kuerzlichen Praesidentenwechsel ist die Lage in Bolivien jetzt wieder stabil.
Nur 5% aller bolivianischen Strassen sind asphaltiert. Auf den staubigen Pisten kommen wir hier daher wesentlich langsamer voran.
Der sued-westliche Teil Boliviens liegt in den Anden. Man kommt selten unter 3000m. Es gibt kaum Vegetation, jetzt im Winter ist alles staubtrocken und im Sommer gibt es oft Ueberschwemmungen. Trotzdem "ueberleben" bzw. leben hier Menschen. Haupteinnahmequelle sind hier die Lamas, die selbst in dieser lebensfeindlichen Landschaft noch Fressbares finden. Viele Menschen hier haben sich ihrer Heimat mit ihrer wortkargen Art angepasst.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Bolivien Bolivien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
In einem Jahr um die Welt: Südostasien, Australien, Neuseeland, Mittel- und Südamerika, Afrika. Nur um zu sehen, ob die Welt wirklich rund ist ...
Details:
Aufbruch: 02.05.2005
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 12.04.2006
Reiseziele: Ecuador
Chile
Argentinien
Bolivien
Peru
Titikakasee
Südamerika
Neuseeland
Australien
Westküste Australien
Indonesien
Lombok
China
Laos
Vietnam
Kambodscha
Thailand
Sambia
Kenia
Tansania
Uganda
Weltweit
Der Autor
 
Iris Lumetzberger und Stefan Pointner berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Iris Lumetzberger und sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors