Bolivien-Reisebericht :2 Homies around the World

Bolivien

An der Grenze zwischen Peru und Bolivien

An der Grenze zwischen Peru und Bolivien

Copacabana - Lago Titicaca - 4. - 6. Januar 2015

Auf dem Weg nach Copacabana mussten wir einen ungewollten Zwischenstopp in Puno machen, was ziemlich aergerlich war, da Puno uns beiden ueberhaupt nicht gefallen hat, weil es richtig kalt, super teuer und absolut nicht schoen ist.

Am naechsten Morgen sind wir mit unglaublich vielen anderen Tourist_innen ueber die Grenze von Peru nach Bolivien gefahren. Ausser der langen Wartezeit hat alles erstaunlich gut funktioniert.

Copacabana ist ein sehr touristischer Ort direkt am Titicacasee, wo es viel trucha (Forelle) + Pizza (es gab mehr Pizzerias als in allen anderen Orten bisher) gibt. Der Titicacasee ist der groesste auf dieser Hoehe gelegene See weltweit (ca. 3800 Meter) und es gibt es viele Mythen ueber den See, was nicht so verwunderlich ist, da man das Gefuehl hat, dass sich dort Wasser, Wolken und Berge an einem Punkt treffen, weil die Wolken so tief stehen. Auf einem kleinen Huegel ueber der Stadt haben einige Personen Kerzen angezuendet + es gab so etwas wie Graeber, wahrscheinlich um Ahnen zu ehren. Vor der Kathedrale gibt es die Moeglichkeit sein Auto segnen zu lassen, weshalb unglaublich viele Autos mit Blumenschmuck vor der Kathedrale stehen.

Ein Tag sind wir zur Isla de Sol – die groesste Insel des Titicacasees - mit der Faehre gefahren. Dort sind wir mit 2 Deutschen, die wir in der Faehre getroffen haben, 4 Stunden lang quer ueber die Insel gewandert, wor wir uns Ruinen, die aus gefuehlt 5 Steinen bestanden, angeschaut haben und wir alle 20 Minuten neue Weggebuehren zahlen mussten, die hoffentlich fuer den Erhalt der Doerfer dort verwendet werden. Auch wenn die Ruinen auf der Insel nicht besonders eindrucksvoll waren, hat sich der Ausflug vor allem wegen der Landschaft der Insel gelohnt. Die kleinen Buchten und das tiefblaue Wasser erinnern an Mittelmeerinseln, mit dem einzigen Unterschied, dass die Wolken so tief stehen und die Naechte am Titicacasee bitterkalt sind!

Copacabana am Titicacasee

Copacabana am Titicacasee

Hier werden die Autos mit Blumen etc. vor der Kathedrale gesegnet

Hier werden die Autos mit Blumen etc. vor der Kathedrale gesegnet

Isla de Sol, Titicacasee

Isla de Sol, Titicacasee

Isla de Sol, Titicacasee

Isla de Sol, Titicacasee

Isla de Sol, Titicacasee

Isla de Sol, Titicacasee

Isla de Sol, Titicacasee

Isla de Sol, Titicacasee

© Lara + Chris L., 2014
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Bolivien Bolivien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach 4 Bachelorabschlüssen, 10 Nebenjobs und unzähligen Impfungen ist es endlich soweit und wir erfüllen uns unseren Traum in 11 Monaten einmal um die Welt zu reisen. Beginnend in Kolumbien reisen wir immer den Wellen hinterher durch Südamerika und fliegen von Chile aus nach Neuseeland, dann nach Hongkong, Seoul (ein Essens-Zwischenstopp :-) und Kuala Lumpur. Von dort aus gehts weiter nach Bali und Borneo. Unser letzter Stopp ist dann Indien.
Details:
Aufbruch: 06.10.2014
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: September 2015
Reiseziele: Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Neuseeland
Hongkong
Südkorea
Malaysia
Indonesien
Philippinen
Indien
Der Autor
 
Lara + Chris L. berichtet seit 35 Monaten auf umdiewelt.