Bolivien-Reisebericht :Süd- & Mittelamerika: Bus, Empanada & Rucksack

Tupiza

Tag 13 & 14

Api - Eine Liebesgeschichte

Endlich in Bolivien sagt das Reisebudget. Hier kostet das Leben (& Reisen) gleich viel weniger. Nach dem kurzen Ausflug durch Argentinien ist das eine willkommene Nachricht.
Noch besser: Es gibt endlich wieder Api. Die süßeste Versuchung die je aus Mais hergestellt wurde (ja, selbst im Vergleich mit Karamelpopcorn und wir lieben Karamelpopcorn).

Api - hier der einfärbige, noch besser schmeckt uns der Mixto vielleicht weil er rot&weiß ist und somit an die Heimat erinnert? - und Pastelo

Api - hier der einfärbige, noch besser schmeckt uns der Mixto vielleicht weil er rot&weiß ist und somit an die Heimat erinnert? - und Pastelo

Somit ist das Frühstück gerettet. Und am ersten Tag auch der Nachmittag. Der Entzug, ähh Verzicht, hat doch einige Jahre gedauert. Die nächsten Tagen gibt es kein Halten.

Bolivien hat natürlich nicht nur Api zu bieten. Obwohl das vielleicht schon reichen würde. In Tupiza geht die Wild-West-Landschaft die wir schon aus Humahuaca kennen weiter. Damit es nicht langweilig wird tut sie das mit Abwandlungen. Die Katkteen werden weniger, dafür die Felsen beeindruckender. Doch bevor wir das richtig genießen schlendern wir am ersten Tag nur durch die Stadt und auf den kleinen Mirador mit der Jesus Statue.

Oben: Der Blick vom Mirador
Unten: Impressionen aus der Stadt
Rechts: Jesus

Oben: Der Blick vom Mirador
Unten: Impressionen aus der Stadt
Rechts: Jesus

An Tag 2 heißt es den Körper in Schwung bringen. Also rauf auf den "Cerro de la Cruz". Wir bleiben christlich: oben steht ein großes weißes Kreuz.

Am Beginn des Anstiegs ein kleine, ziemlich beschmierte Kapelle.

Und noch davor: 3 böse Hunde.

Gut, dass es einen Weg gibt der einen großen Bogen um sie macht. Die Kollegen sehen sehr hungrig aus.

Der Weg selbst ist nicht all zu lange. Die Höhe zwingt uns aber dazu einige Pausen einzulegen.

Die Aussicht von oben ist die Strapazen auf alle Fälle wert:

Neben den schönen Seiten möchten wir euch auch die skurrilen Seiten nicht vorenthalten. Ein Potpourri aus "Autowaschanlagen", Spielhallen (falls jemand von euch glaubt das gibt es nicht mehr: Go to Tupiza), Werbungen? und natürlich dem allseits präsenten Evo:

Und falls du Essensfotos magst, haben wir auch für dich etwas dabei:

Den Abschied übernimmt aber wieder die Sonne für uns (und ein weiterer Kaktus, falls ihr wie 50% von uns nicht genug davon bekommen könnt):

© Vroflo Flovro, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Bolivien Bolivien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Brasilien bis Mexiko Essen Stadt, Strand, Berg Bus, Boot & noch mehr Bus
Details:
Aufbruch: 01.02.2017
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 31.05.2017
Reiseziele: Brasilien
Paraguay
Argentinien
Bolivien
Peru
Ecuador
Live-Reisebericht: Vroflo schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Vroflo Flovro berichtet seit 7 Wochen auf umdiewelt. Vroflo über sich:
Vroni & Flo
reisen & essen um die Welt

Derzeit in Lateinamerika