Bolivien-Reisebericht :Von Mexiko bis Argentinien

El condor pasa, Reisen im bolivianischen Hochland

Inkallajta, ein Ausflug in die weitere Umgebung von Cochabamba

An den Wochenenden haben wir Gelegenheit, die nähere und weitere Umgebung von Cochabamba zu erkunden. Ein Tagesausflug, organisiert von einem Reiseveranstalter, führt uns nach Inkallajta, ca. 140 km von Cochabamba entfernt. Des unzugänglichen Terrains wegen fahren wir, begleitet von David unserem Guia und Mario, dem Fahrer, mit dem Allradantrieb ins Gebirge. Leider haben wir nicht bedacht, dass es auch in Bolivien im Sommer recht kühl werden kann, zumindest ab 3000 m Höhe. Das bekommen wir zu spüren, als wir auf einer Passhöhe für einen kleinen Imbiss (gekochte Kartoffeln mit Eiern und salsa picante) anhalten.

Die Kleidung unseres Fahrers Mario und jene der Händlerinnen im Hintergrund sind den Temperaturen entsprechend gewählt.

Die Kleidung unseres Fahrers Mario und jene der Händlerinnen im Hintergrund sind den Temperaturen entsprechend gewählt.

Die Anfahrt nach Inkallajta führt durch ein wunderschönes Naturschutzgebiet Parque Nacional Carrasco und endet am Eingang zu einem weitläufigen Gelände, auf dem sich, weit verstreut, eine große Anzahl mehr oder weniger gut erhaltener Gebäude aus der Inkazeit befinden. Das gesamte Gelände wurde erst Anfang des 20. Jahrhundert freigelegt und wird (leider) nur wenig besucht. Auch wir sind bei unserem Besuch in dieser einzigartigen Landschaft allein. Am meisten beindruckte uns hier die Kallanka, im 15. Jh., laut Wikipeda, das größte überdachte Gebäude der westlichen Welt. Die gesamte Anlage besitzt, zumal in dieser Einsamkeit, eine magische Ausstrahlung. Außerdem fasziniert die üppige Vegetation in dieser Höhe. Auf einem Hügel gegenüber den antiken Stätten werden in über 4000m Höhe Kartoffeln angebaut.

Im Hintergrund die Frontseite der Kallanka, das besterhaltene Gebäude in Inkallajta.

Im Hintergrund die Frontseite der Kallanka, das besterhaltene Gebäude in Inkallajta.

Die Kallanka in ihrer Längsausdehnung

Die Kallanka in ihrer Längsausdehnung

Eine Schönheit am Wegesrand, fast hätten wir sie übersehen.

Eine Schönheit am Wegesrand, fast hätten wir sie übersehen.

Kartoffelanbau in 4000 m Höhe

Kartoffelanbau in 4000 m Höhe

Die gesamte Anlage von Inkallajta wurde dem Körper eines Condor nachempfunden.

Die gesamte Anlage von Inkallajta wurde dem Körper eines Condor nachempfunden.

© Robert B, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Bolivien Bolivien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ein Reisebericht mit Eindrücken und Bildern von Roberts und Angelas Reise - für uns selbst und alle, die es sonst noch interessieren könnte.
Details:
Aufbruch: 27.09.2017
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 11.02.2018
Reiseziele: Kanada
Mexiko
Costa Rica
Bolivien
Argentinien
Uruguay
Der Autor
 
Robert B berichtet seit 5 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Robert über sich:
Eine Reise über mehrere Monate, davon zu träumen ist eine Sache, sie zu planen eine andere, sie zu beginnen, das Beste.
Aus dem Gästebuch (3/23):
Silke Adam 1518549096000
Lieber Robert, liebe Angela, danke für eure immer wieder sehr inte­res­sant gesch­rie­benen Berich­te eurer span­nen­den Reise und den ein­druck­svol­len Bil­dern. So darf ich Anteil haben von euren Er­leb­nis­sen und Ein­drücken von vielen wun­der­schönen und se­hens­wer­ten Orten. Liebe Grüße
Silke Adam 1515405256000
Lieber Robert, liebe Angela, danke für eure Berich­te, die ich re­gel­recht versch­lin­ge. Mir fehlen die rich­ti­gen Worte für eure berü­hren­den Schil­de­run­gen und euren wert­vol­len Ein­satz.
Alles Gute euch, lieben Dank und liebe Grüße! Silke
Friedrich, Gertraud 1512910988000
Schön, wie Ihr das besch­reibt. Es sind Er­leb­nis­se, die ich sehr gut nach­vol­lzie­hen kann. Ihr werdet auch er­le­ben, dass der Ab­schied schwer wird, denn die Kin­dern, die so an den Per­so­nen hängen , können sich nat­ürlich auch schlecht lösen, das ist ja leider ein Problem auch für mich in nur kurzer Zeit in ein Projekt ein­zu­bin­den. Das ging mir sogar nach unserem 1/2 Jahr in tres Soles. Euch weiter guite Erfolge viel Spaß bis bald viele Grüße Gert­raud