Bolivien-Reisebericht :Da bin ich wieder... ;-)

Ist ziemlich warm in Santa Cruz...;-)

Wie ich schon erzählt hab, bin ich ja ne halbe Stunde nach Santa Cruz von Sucre aus geflogen,das schöne war, mal eine ganz andere Art der Flugabfertigung zu sehen .Der Flughafen in Sucre hat nur eine Start und Landebahn. Eigentlich alles ganz normal, erst einchecken, dann 11Bs Flughafentax bezahlen und zum durchleuchten.Wenn ich mir nur vorstelle, das in Hamburg die Busfahrer einen extra Führerschein haben um auf dem Flughafengelände fahren zu dürfen, werden hier die Gepäckwagen noch per Hand zum Flugzeug geschoben,ist ja nichts schlimmes, mir taten nur die Leute leid.Aber das ging so schnell, so hab ich das noch nie erlebt. Nach dem ich dann in Santa Cruz einen Preis mit dem Taxifahrer ausgedealt hab, hat dann auch mit dem Hostal gut geklappt,die meisten Hostels haben keine Bewertung,bei vier Tagen mag ich immer nicht die Katze im Sack kaufen aber die sind alle immer sauber und wenn das Frühstück dabei ist , der Kaffee ist immer gut . Vor allem die Leute sind immer super, super nett und hilfsbereit. Das Mädel vom Coco Jambo hier in Santa Cruz hat zum Beispiel fast eine viertel Stunde für mich telefoniert um den besten Preis für ein Taxi zum Biocentro Guembe , dass soll ein super schöner Park sein, zu finden. So hab ich mir heute die Kathedrale am Plaza de 24 Septembrie angeschaut, so hatte ich dann eine typische Enrico Situation, dass heißt, ich wollte mir noch die Iglesia de Chiquitania anschauen hatte glücklicherweise den Namen der Kirche von meinem Handy abfotografiert, weil bei dem das Akku schon fast leer war, aber nicht die Adresse dazu. So hat der Taxifahrer gegoogelt, die Strasse gefunden, wir sind hingefahren, ca eine dreiviertel Stunde, eine Kirche war da, aber nicht die, die ich sehen wollte, hm… na gut ,sind wir bisschen rumgelaufen haben die Leute dort gefragt und ausser mit zwei Fotos, unverrichteter Dinge, wieder zurück in die Stadt. Wir hatten aber trotzdem eine lustige Fahrt. Und es war sowieso alles nicht so schlimm, es war zwar warm 26C, aber es hat geregnet.Bloss gut, dass ich meine handgeklöppelten Ohrstöpsel drin hatte, da ich in der obersten Etage ein Zimmer mit drei anderen teile, hört man den Regen ziemlich genau und so war natürlich meine Guembe Tour buchstäblich ins Wasser gefallen.Hab dann morgens noch ein Mädel aus dem Hostel von Sucre getroffen bisschen geratscht und hab dann Plan B gezogen und bin in die Ventura Mall, wie man vielleicht schon erahnen kann eine Shopping Mall , gefahren,das war die einzige Möglichkeit, irgendwo trocken unterzukommen, denn so ganz untätig mag ich auch immer nicht sein. Weil es die nächsten Tage auch noch regnen soll und hier in der Stadt schon viele Strassen unter Wasser stehen, hab ich beschlossen, mich wieder in eine Boing zu schwingen, um nach Cochabamba in zwei Tagen zu kommen.

Ja, knuffich ist auch immer, die lütten Kiddis die man hier oft an der Strasse sitzen sieht, die manchmal richtig schlimm aussehen, mit völlig zerrissenen Klamotten und total verdreckt! Die wollen immer meinen roten Bart anfassen, ob der echt ist, und fragen mich dann immer etwas , wo ich mit meinem Spanisch kapitulieren muss, ich verschenke dann immer dass, was ich gerade dabei hab, meist Wasser oder Kekse, oder ich lasse mir das Essen, was im Restaurant zu viel für mich war einpacken und nehme das mit.
So hab ich mir dann für heute , egal ob es regnet, den Biocentro Guembe vorgenommen, zu meinem Glück hat es nur ein wenig genieselt aber die Strassen standen ganz schön unter Wasser und ich hab festgestellt, die Autos hier haben ein Durchschnittsalter von ca min. 25, das hab ich schon daran gemerkt, als ich mit einem Taxi durch eine Pfütze gefahren bin , waren meine Füße plötzlich nass ;-O, war aber nicht schlimm, wir sind immer sicher ans Ziel gekommen.
Dieses Biocentro Guembe ist glaub ich ein Paradis,für diejenigen, die Ruhe suchen. Es ist ein wirklich schön angelegter Park, mit einer kleinen Schmetterlingsfarm einem Vogelpark einer kleinen Lagune,auf der man Boote ausleihen kann, schwimmen kann, wirklich schön!
Bis dann...

So kann man sich den Mercado in Sucre mal vorstellen..

So kann man sich den Mercado in Sucre mal vorstellen..

Das San Felipe Neri Kloster von aussen, war sehr schön dort !

Das San Felipe Neri Kloster von aussen, war sehr schön dort !

Mit diesem Blick wurde ich dann belohnt..

Mit diesem Blick wurde ich dann belohnt..

Das ist der Plaza 24 Septiembre in Santa Cruz

Das ist der Plaza 24 Septiembre in Santa Cruz

Noch mal San Felipe ...

Noch mal San Felipe ...

Das ist schon Biocentro Guembe in Santa Cruz, bei Regen ...

Das ist schon Biocentro Guembe in Santa Cruz, bei Regen ...

© Enrico Hauck, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Bolivien Bolivien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ja , weil ja nun dieser Sommer nicht wirklich schön war,hab ich gedacht ich mach mich mal wieder auf die Socken dort hin wo es warm ist. Wenn ihr wollt könnt ihr wieder mit kommen, um zu sehen, was ich so treibe ;-)
Details:
Aufbruch: 30.11.2017
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 16.03.2018
Reiseziele: Bolivien
Iran
Live-Reisebericht: Enrico schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Enrico Hauck berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/3):
Maritta 1515322942000
Hallo En­ri­co,­
es hat sehr viel Spaß ge­macht, Deinen Bericht über Bo­li­vien zu lesen. Im Februar werden wir auch nach Bo­li­vien reisen, und es hat gut getan, mal keine War­nun­gen vor dem "Aus­ge­raub­twer­den" zu lesen, und über nur un­freun­dliche Bo­li­via­ner, die einem nur das Geld aus der Tasche ziehen wol­len­.
Vie­len Dank für Deine po­si­ti­ven Berich­te.­
Lie­be Grüße
­
Ma­rit­ta
Antwort des Autors: Hallo Maritta, vielen Dank für deinen netten Eintrag , ich freu mich ja , dass es dir gefällt! Gut, ich kann sagen, die Stewardessen im Flugzeug, die waren bisschen komisch drauf und in die Leute im Salcay Hotel in Uyuni vielleicht auch, das wars aber schon, also für mich überhaupt nicht erwähnenswert. Sonst hat es wirklich super viel Spass gemacht! Ich wünsch euch eine schöne Zeit in Bolivien
Ines 1514314715000
Lieber En­ri­co,­

es ist wieder sehr schön deine Berich­te zu lesen. Wünsche dir noch sehr viele span­nen­de und auf­re­gen­de Be­kan­ntschaften sowie Ent­deckun­gen. Pass auf dich auf, Hamburg er­war­tet dich heil zurück.
Liebe Grüße
­
I­nes
Lisa 1512376316000
Lieber En­ri­co,­

ich wünsche dir eine ganz tolle Reise mit auf­re­gen­den Orten und neuen span­nen­den Be­kan­ntschaften! Pass auf dich auf­
Al­les Lie­be,­
Li­sa