Bolivien-Reisebericht :Da bin ich wieder... ;-)

Cochabamba, da bin ich ;-)

Cochabamba,da bin ich …
Flug nach Cochabamba, war ganz angenehm,ja ich hab wieder davor gekniffen, mit dem Bus zu fahren, aber ich hatte ja auch erzählt, dass ich wegen des Regens lieber auf Nummer sicher gehen will. Hab dann auch ein Taxi angeheuert, was ich nicht gesehen hatte, das Hostel, war knapp 7km vom Stadtzentrum entfernt, sah sehr schick aus auf den Bildern, eine richtige Oase mit Pool , Fahrradverleih , fast wie ein Resort . Das doofe war nur , als wir das Hostel endlich gefunden hatten und telefoniert haban , meinte der Typ, es gibt kein Zimmer. Na gut es war noch nicht so spät, so dass wir dann ins Zentrum gefahren sind, der Taximann in einem Hotel angerufen hat , ob noch Zimmer frei sind, hab ich dann für ca 15€ die Nacht eins erstanden. Ein sehr neues Hotel, war ok.Nur hatte ich Schiss, nichts mehr zu essen zu kriegen, denn die Geschäfte und selbst die Banken haben an den Feiertagen, gefühlt bis mitten in der Nacht auf, nur die Restaurants machen spätestens um 7pm zu. Es gibt natürlich 1000 Stände, wo man Empanadas und Choripan essen kann und die sind richtig lecker, aber ich hatte keine Lust wieder 8kg mehr von der Reise mit nach Hause zu bringen…
Das schöne ist, ich konnte mal ein ganz anderes Weihnachten erleben,denn hier spielt sich das ganze mehr oder weniger auf der Strasse ab , hab ich mir sagen lassen und so war es denn auch gewesen, das muss man sich wie Silvester vorstellen, die Leute gehen am 24.12. um Mitternacht auf die Strasse und böllern was das Zeug hält. Die Strassen sind bunt und beleuchtet, selbst die Strassenlampen und Bäume werden mit Lampen behangen, war aber nett anzusehen . Weil der Teleferico ( Seilbahn) an den Feiertagen geschlossen hatte,hab ich meine Fahrt zum El Christo de la Concordia auf den nächsten Tag verschoben, der ist sogar größer noch, als der Christo Redentor in Rio de Janeiro .So hab ich Marc und Kira getroffen und wir haben uns den Guten mal von oben betrachten und ich kann euch sagen, das war Grund genug hier her zu fahren, erstmal das tolle Wetter und die Aussicht war wieder unglaublich,also ich hätte den ganzen Tag dort verbringen können, wir sind dann aber noch etwas essen gegangen und haben es uns gemütlich gemacht.

Jaaaa…., nun hatte ich ja großes vor am nächsten Tag, ich wollte erst zum Comunidad Inti Warha Yassi,wie einen kleinen Nationalpark muss man sich das vielleicht vorstellen und eine Auffangstation für verlorene Tiere,das hat mich mal interessiert, so hab ich mir ein Taxi genommen und nach tausend mal nachfragen,haben die Leute uns erzählt,die sind umgezogen? Na ja musste Plan B herhalten, dann bin ich zum Palacio Portales ein architektonisch sehr schönes Gebäude mit einem Park. Der Taxifahrer sagt,hier ist der Punkt , den du mir gezeigt hast, also raus. Kein Palacio zu sehen , ein Stück gelaufen und nach gefragt, hab Ichs dann auch gefunden, nur erzählte mir der Typ am Eingang, wir haben bis zum 3.1. Uhrlaub, na toll hab ich gedacht, da bist echon längst nicht mehr hier ;-( . Ok , Plan C musste her und ich bin zum La Cancha gefahren, das ist ein Riesen großer Mercado, wo man wirklich alles zu kaufen bekommt, was man so braucht , oder eben nicht,auf der einen Seite, baut der Tischler gerade sein Bett zusammen und auf der anderen Seite, werden sämtliche Körperteilen von Kühen oder was auch immer verkauft. Manchmal ein bisschen komische Gerüche aber sonst, kann man viel Zeit dort verbringen. Ausser ein Stück Melone und etwas zu trinken, mehr ist es bei mir nicht geworden.Ich werd dann morgen wieder zurück nach La Paz fliegen um dort Silvester zu verbringen,da bin ich ja schon gespannt drauf, wie die das hier so machen und was für Leute ich treffen werde
Bis dann...

Plaza de 14 Septiembrie en Cochabamba

Plaza de 14 Septiembrie en Cochabamba

Feliz Navidad ...

Feliz Navidad ...

Cristo de Concordia, war sehr schön, dort oben ...!

Cristo de Concordia, war sehr schön, dort oben ...!

thats me

thats me

wirklich tolle Aussicht von dort oben ...

wirklich tolle Aussicht von dort oben ...

Bild aus der Statue ...

Bild aus der Statue ...

Ganz schön wuselig im La Cancha...

Ganz schön wuselig im La Cancha...

Wenn man seine Blümelies nicht verkauft, macht man ein Nickerchen ... 
Ich weiß, ich bin gemein...

Wenn man seine Blümelies nicht verkauft, macht man ein Nickerchen ...
Ich weiß, ich bin gemein...

© Enrico Hauck, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Bolivien Bolivien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ja , weil ja nun dieser Sommer nicht wirklich schön war,hab ich gedacht ich mach mich mal wieder auf die Socken dort hin wo es warm ist. Wenn ihr wollt könnt ihr wieder mit kommen, um zu sehen, was ich so treibe ;-)
Details:
Aufbruch: 30.11.2017
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 16.03.2018
Reiseziele: Bolivien
Iran
Myanmar
Live-Reisebericht: Enrico schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Enrico Hauck berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/4):
Christine 1521030529000
Hallo En­ri­co,­
jetzt habe ich gerade deinen Bericht über den Iran "in­ha­liert­".
Echt witzig und sprit­zig gesch­rie­ben.­
Wer­de dich per mail noch mal at­tacki­e­ren, da ich noch in diesem Jahr auch dahin möchte.­
Lie­be Grüße, Chris­ti­ne
Maritta 1515322942000
Hallo En­ri­co,­
es hat sehr viel Spaß ge­macht, Deinen Bericht über Bo­li­vien zu lesen. Im Februar werden wir auch nach Bo­li­vien reisen, und es hat gut getan, mal keine War­nun­gen vor dem "Aus­ge­raub­twer­den" zu lesen, und über nur un­freun­dliche Bo­li­via­ner, die einem nur das Geld aus der Tasche ziehen wol­len­.
Vie­len Dank für Deine po­si­ti­ven Berich­te.­
Lie­be Grüße
­
Ma­rit­ta
Antwort des Autors: Hallo Maritta, vielen Dank für deinen netten Eintrag , ich freu mich ja , dass es dir gefällt! Gut, ich kann sagen, die Stewardessen im Flugzeug, die waren bisschen komisch drauf und in die Leute im Salcay Hotel in Uyuni vielleicht auch, das wars aber schon, also für mich überhaupt nicht erwähnenswert. Sonst hat es wirklich super viel Spass gemacht! Ich wünsch euch eine schöne Zeit in Bolivien
Ines 1514314715000
Lieber En­ri­co,­

es ist wieder sehr schön deine Berich­te zu lesen. Wünsche dir noch sehr viele span­nen­de und auf­re­gen­de Be­kan­ntschaften sowie Ent­deckun­gen. Pass auf dich auf, Hamburg er­war­tet dich heil zurück.
Liebe Grüße
­
I­nes