Brasilien-Reisebericht :Pampas, Anden, Amazonas, Guyanas

Eine Reise mit Hindernissen

Im falschen Flugzeug (Sao Paulo Garulhos)

Eine Schlechtwetterfront zieht über Sao Paulo, als mein Flugzeug zur Landung ansetzt. Danach heisst es erstmals anstehen. Sao Paulo ist wirklich ein ganz unangenehmer Flughafen. Der Leistung des Zolls nicht gerade berauschend. Immerhin waren bei der Einreise alle sechs Schalter besetzt, bei der Ausreise gerade mal drei, zweitweise nur einer. So kommt es, dass man stundenlang ansteht. Dennoch fällt es schon hier schwer, die Brasilianer nicht zu mögen. Der "singsang" ihrer Sprache, ihre Art, alles genau zu erklären, ja manchmal kommen sie mir wie Kinder vor.

Mein Plan war es ursprünglich möglichst grosse Teile Südamerikas per Zug und Schiff zu durchqueren. Theoretisch ist das zu weiten Teilen möglich, in der Praxis erwies es sich aber als sehr zeitaufwendig. Da ich aber nur begrenzte Zeit zur Verfügung hatte und auch sonst einiges nicht wie geplant funktionierte, ging mein Plan ziemlich in die Hose. Und als mir in Suriname die Einreise verweigert (Verhaftung inkl.) wurde, war dann mein Reiseplan vollends Makulatur.

In Sao Paulo, begebe ich mich in ein weiteres Flugzeug. Ich sitze so da und schliesse meine Augen vor Müdigkeit, als plötzlich mein Name aufgerufen wird. Was soll das bedeuten? Ich melde mich beim Steward und der sagt irgendwas von "anderer Flug" und schickt mich nach vorne. Ich ärgere mich. Haben die mich umgebucht? Vorne erklärt man mir das Problem in der typischen, sehr freundlichen brasilianischen Art. "Du willst doch nach Porto Alegre oder? Weisst du, da ist ein kleines Problem, weil dieses Flugzeug nach Brasilia fliegt..." Hab mich doch tatsächlich ins falsche Flugzeug gesetzt. Ein vielversprechender Auftakt...

© Roland E., 2010
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Brasilien Brasilien-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: September 2009
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: Dezember 2009
Reiseziele: Brasilien
Argentinien
Bolivien
Peru
Guyana
Suriname
Der Autor
 
Roland E. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.