Chile-Reisebericht :Chile, Nordtour, 3 Wochen

La Serena Part 2

La Serena Part 2

Am Samstag ging es dann zurück nach La Serena. So richtig eilig hatten wir es nicht. Also nochmal ausgiebig gefrühstückt, Rechnung bezahlt und ab ging es zum Bus. La Serena hat uns zwar auch mit
Sonnenschein begrüsst, allerdings wieder mit einigen Graden weniger, als in Pisco. Aber egal. Wir wollten uns eh nur noch ein bischen den Strand ansehen, den Rest hatten wir ja schon vor ein paar Tagen verkomsumiert. Grad noch schnell unterwegs was gegessen und schon stiefelten wir los zum Strand.Dort angekommen, waren wir ein bischen enttäuscht, da war halt nicht viel los. Aber den Leuchtturm haben wir uns natürlich angeschaut. Sonst war da nix mehr weiter zu reissen. Also sind wir die 4 km wieder zurück in die Stadt gewackelt. Die Sonne brannte dann auch mal in La Serena. Zum Glück gab es da noch einen kleinen Markt, da konnte Benita gleich noch ein bischen Artesanes rumshoppen. Ansonsten war auch in der Stadt absolut nix los und wir kannten die Strassen ja auch schon alle, vom vorherigen Stop. Kurzer Zwischenstop im Hostel, um zu fragen, wo man essen gehen könnte und schon ging es los zu einer der weltbekannten Pizzerien. Die war natürlich geschlossen. Hier mal ein kleiner Tip an alle Reisehandbuch - Autoren dieser Welt: bitte ... bitte, schreibt doch, das z.B. in Chile an jeden Wochenende wirklich fast jedes Restaurant geschlossen ist. Das spart eine Menge sinnloser Sucherei.
Wie auch immer, haben wir uns entschlossen, nochmal an die Strandpromenade zu fahren und nach einem Restaurant zu suchen. Jetzt ist es aber gar nicht so einfach ein Taxi zu chartern. 1. sind die meisten Taxen hier als Cooperativo unterwegs, das heisst, die fahren nur bestimmte Strecken und 2. wussten wir nicht mal wie die Strandstrasse hiess, weil ich den Reiseführer im Hostel liegen gelassen hatte. Was dann so ein bischen zu Unstimmigkeiten führte, grins. Wir sind dann entnervt losgestiefelt und haben nach einer
reichlichen Stunde suchen eine Pizzeria am Strand gefunden. Das Essen dort war ganz gut aber wir mussten ja die Strecke auch wieder zurück... sagen wir mal so, wir haben es geschafft.....
Ich persönlich glaube ganz stark daran, dass wir nach dem Urlaub nie wieder essen werden, grins. Genug ist genug. Morgen gehts weiter... da ist auch nichts Schade dran.

der Strand von La Serena

der Strand von La Serena

das auch ...

das auch ...

der Leuchtturm

der Leuchtturm

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang

das auch ...

das auch ...

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Chile-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
wir haben leider nicht genug Urlaub übrig, um ganz Chile zu durchqueren, deshalb haben wir uns für den Nordteil entschieden ...
Details:
Aufbruch: 29.10.2013
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 28.11.2013
Reiseziele: Chile
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.