Chile-Reisebericht :Chile, Nordtour, 3 Wochen

Santiago de Chile, Tag 2

Santiago de Chile, Tag 2

Heute war nun Sightseeing angesagt. Und was gibt es da besseres als diese fulminanten Hop On- Hop Off Buse. In unseren Augen eine wirklich geniale Erfindung. Zumindest, um sich über eine Stadt einen ersten Überblick zu verschaffen. Wir im Hostel, nach einen sehr übersichtlichen Frühstück, die Tickets gekauft und ab zur
Haltestelle. Na ja sagen wir so ... zur vermuteten Haltestelle. Denn eine offizielle habenvwir nicht finden können. Da der Bus nicht pünktlich kam, sind wir so ganz deutsch, dem Bus einfach mal entgegen gelaufen. Die Tour hat 2 Stunden gedauert und es war ziemlich kühl. Da macht sich offen fahren nicht ganz so gut. Aber die Tour war nicht schlecht. Da wir nichts weiter besichtigen wollten, sind wir bis zum Ende mitgefahren. Wir wollen ja am Schluss
unserer Tour auch noch was erleben.Durchgefrohren wie wir waren haben wir uns eine kleine Kneipe gesucht und Mittag gegessen. Auch wieder typisch chilenisch ... Sandwich halt ...
Plötzlich und unerwartet brachen die Wolken auf und die Sonne raus. Das war unsäglich ...grad sitzen wir noch mit Fliespullover und Jacke im Cafe und 3 Minuten später konnte man sich alles ausziehen. Fakt ist morgens waren 15 Grad und gegen Mittag 24 Grad. Da ich keine Mütze dabei hatte, habe ich mir aber so richtig nett die Birne verbrannt. Wie auch immer, wir haben dann die Gegend hier nochmal zu FUss erwandert, dabei haben wir eher zufällig den Mercado Central und das alte Regierungsgebäude gefunden. Nett wars ... aber irgendwann machen die Füsse auch nicht mehr mit. Also haben wir den abend in aller Ruhe ausklingen lassen.
Morgen früh geht es ab nach Calama ... wir schicken uns gegenseitig in die Wüste .... grins.

im Cafe ...

im Cafe ...

na ... wer erkennt sie ???

na ... wer erkennt sie ???

im obersten Stockwerk ist unser Hostel ...

im obersten Stockwerk ist unser Hostel ...

auf dem Plaza de Armas und in den Nebenstrassen stehen diese Klaviere, zum spielen für jedermann ...

auf dem Plaza de Armas und in den Nebenstrassen stehen diese Klaviere, zum spielen für jedermann ...

im Mercado Central ... man soll dort wohl sehr gut und günstig essen können. Ausprobiert haben wir es nicht.

im Mercado Central ... man soll dort wohl sehr gut und günstig essen können. Ausprobiert haben wir es nicht.

hatte noch ein paar Foto`s, aber das hochladen dauert mir einfach zu lange ...

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Chile-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
wir haben leider nicht genug Urlaub übrig, um ganz Chile zu durchqueren, deshalb haben wir uns für den Nordteil entschieden ...
Details:
Aufbruch: 29.10.2013
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 28.11.2013
Reiseziele: Chile
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.