Chile-Reisebericht :Abenteuer Südamerika

Von Argentinien nach Chile: Weiterreise nach Santiago de Chile

Die Nacht ist unruhig, ich schlafe schlecht. Unser Frühstück ist wieder esoterisch, die Frauen so nett und so bemüht. Hier kann man sich wirklich wohlfühlen. Leider heisst es nun schon wieder Abschied nehmen vom südlichen Ende der Welt, von nun an geht es nur immer weiter nach Norden. Verabschiedet werden wir von einem phantastischen Sonnenaufgang über der Magellanstrasse, den wir bis zum Flughafen beobachten können. Wir sind schnell da, Ostern ist vorbei, es herrscht wieder Werktag.

Das gleiche Prozedere wie auf dem Hinflug, zunächst fliegen wir nach Puerto Montt, wir bleiben in der Maschine, anschließend geht es weiter nach Santiago de Chile. Hier steigen wir diesmal aus und lassen uns von einem Fahrer, den das Hotel organisiert hat, in die Innenstadt zu unserem Hotel bringen. Das Viertel, in dem wir für eine Nacht wohnen, ist sehr hübsch. Bunte, ältere Häuser mit viel altem Baumbestand erwarten uns hier.

Vom Dachgeschoss unseres Hotels haben wir einen herrlichen Ausblick auf den Sonnenaufgang über der Magallanstraße

Vom Dachgeschoss unseres Hotels haben wir einen herrlichen Ausblick auf den Sonnenaufgang über der Magallanstraße

Der Himmel schillert in allen Farben

Der Himmel schillert in allen Farben

Auf dem Weg zum Flughafen

Auf dem Weg zum Flughafen

Wir werden schon erwartet!

Wir werden schon erwartet!

© Petra Jaworski, 2016
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Chile-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
In einer dreiwöchigen Reise, die in Buenos Aires begonnen und in Rio de Janeiro endete, bereisten wir Chile mit dem Ende der Welt in Patagonien, bestaunten die Atacama Wüste, befuhren die Panamericana, sahen den Titicacasee und bestiegen den Machu Picchu in Peru. Ein Traum, der mich immer noch gedanklich beschäftigt.
Details:
Aufbruch: 21.03.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 13.04.2016
Reiseziele: Argentinien
Chile
Bolivien
Peru
Brasilien
Der Autor
 
Petra Jaworski berichtet seit 15 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Petra über sich:
Ich habe das große Glück, bereits vieles von der Welt gesehen zu haben. Mit meiner Familie haben wir alle Kontinente vielfach besucht und mit der letzten großen Südamerikareise im Frühjahr einen jahrelangen Traum erfüllt. Es macht mir ungeheuren Spaß, diese Reisen später dann digital in Fotobüchern, Filmen und Reiseberichten zu verarbeiten und so noch lange von den Erinnerungen zehren zu können. Vielleicht interessiert sich der ein oder andere für unsere Reise, ich würde mich freuen und bin für Fragen immer offen.
Viel Spaß beim Lesen!