Ecuador-Reisebericht :Equador / Galapagos

Von Quito über Saquisili nach Chugchiglan

11.10.2010

Heute klingelte der Wecker um 04:00 Uhr, denn unser Transport sollte um 06:00 Uhr losgehen.Pünktlichst war der Fahrer da und ab ging die Tour. Wir haben noch 2 Leute mitgenommen.Gegen 08:00 Uhr waren wir auf dem Markt in Saquisili. Was heisst ein Markt, das waren 3 Märkte in einem. Los ging es auf dem Viehmarkt, ausser Schweinen, Kühen und Schafen gab es da auch Lama`s zu kaufen ... aber wir haben uns zurück gehalten ... grins. Kleine Randbemerkung: es sollte kein Tierschützer zu dem Markt fahren. Wie diese Tiere verladen ist unglaublich. Meerschweinchen haben wir übrigens noch keine gesehen....ausser gebraten.. Anschliessend gab es noch einen Lebensmittelmarkt, das war halt Geschmackssache und einen Markt mit allem möglichen Kram. Unter anderen gebrachte Schuhe. Also, wenn wir uns mal fragen sollten, wo unsere alten Schuhe hinkommen .....

na ... wer errät, auf welchem Markt wir waren??

na ... wer errät, auf welchem Markt wir waren??

Meerschweinchen am Spiess ... aber nicht wegen uns ... wirklich ...

Meerschweinchen am Spiess ... aber nicht wegen uns ... wirklich ...

hier gibt es keine Transportprobleme ... Schafe und Huehner kurz vor der Abfahrt nach Quito .... 2 Stunden ... na dann.. gute Reise ...

hier gibt es keine Transportprobleme ... Schafe und Huehner kurz vor der Abfahrt nach Quito .... 2 Stunden ... na dann.. gute Reise ...

noch eine Impression aus Quito ... wo kam die arme Sau wohl her ????

noch eine Impression aus Quito ... wo kam die arme Sau wohl her ????

Von da aus ging es nach Chugchiglan. Allerdings mussten wir in Sigchos eine Zwangspause machen, da es gerade eine Rally von Chugchiglan aus gab und die Strasse gesperrt war. Das war ziemlich interessant, da man direkt im Fahrerlager rumstand. Ich bin fest davon überzeugt man hätte die Mechaniker zu Hause eingesperrt, wenn man gesehen hätte wie danach getankt wurde .... aber egal... wir sind hier ja in Equador.Nach Ende der Strassensperrung durften wir dann weiterfahren und 2 Stunden später sind wir in Chugchiglan angekommen. Dieser Ort liegt auf 3800 Meter Höhe, das merkte ich an meinen Kopfschmerzen. Auch Kopfschmerztabletten haben da nicht geholfen. Das Hotel, dass ich ausgesucht hatte war nicht so der Brüller. Es hiess Cloud Forest Hostel. In diesem Hostel konnte man eigentlich wirklich nur schlafen, es gab keinen Aufenthaltsraum und unsere Sprachprobleme kamen das erste Mal so richtig zum Vorschein. Man muss dazu auch wissen, dass dieser Ort am Ende der Welt liegt. Also haben wir dann beschlossen, diesen Ort am
nächsten Tag wieder zu verlassen

auf der Fahrt nach Chugchiglan ... einfach nur Landschaft

auf der Fahrt nach Chugchiglan ... einfach nur Landschaft

schneebedeckte Gipfel des Illiniza Vulkan

schneebedeckte Gipfel des Illiniza Vulkan

mitten im Fahrerlager der Rally

mitten im Fahrerlager der Rally

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Ecuador Ecuador-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Unser Sommerurlaub naht mit grossen Schritten .... Es ist mal wieder Südamerika dran, dieses Mal halt 3 Wochen Equador und eine Woche Galapagos zum Fische und andere, seltene Tiere kucken.
Details:
Aufbruch: 07.11.2010
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 06.12.2010
Reiseziele: Ecuador
Der Autor
 
Andreas Bohm Benita Guschker berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Andreas Bohm über sich:
Hi,
wir das sind Benita und Andreas, reisen für unser Leben gern. Berufstechnisch ist sie im sozialen Bereich angesiedelt, er macht irgendwas in der erneuerbaren Energie Welt. Wir sind mittlerweile begeisterte Backpacker ... und es macht immer wieder Spass auf eigene Faust eine neue Tour zu planen.