Kolumbien-Reisebericht :Südamerika mit eigenem Fahrzeug

Kolumbien: Bogotá

Bogotá

Nach gut einer Stunde Flug sind wir am Endpunkt unserer langen Reise angekommen, der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Liegt in den Bergen auf 2700 m und ist klimatechnisch eher kühl und regnerisch. Nach der karibischen Hitze in Cartagena fast ein Schock. Zum Eingewöhnen ans deutsche Wetter aber wahrscheinlich eher geeignet. Laut Reiseführer gibt es hier nicht allzu viel zu sehen, aber wir begeben uns tapfer auf die letzte Stadttour.
Sehr sehenswert ist das Goldmuseum, das über 30000 Exponate aus allen großen prähispanischen Kulturen beherbergt.
Das Herz Bogotás ist die Plaza de Bolívar mit Kathedrale, Kongress, Präsidentenpalast und Justizpalast.
So richtig "warm" werden wir nicht mit dieser Stadt. Es kann am schlechten Wetter liegen, aber auf uns wirkt Bogotá etwas schäbig und farblos, und es gibt sehr viele Bettler, Obdachlose und andere zwielichtige Gestalten.
Wir besuchen noch La Candelaria, die koloniale Altstadt. Wir können alles zu Fuß machen, das Hotel liegt sehr zentral.
Ein weiteres Ausflugsziel ist der Hausberg Monserrate. Es ist eine Kirche oben, die so eine Art Pilgerstätte darstellt. Weil heut ein Feiertag ist, sind massenweise Leute da. Man kann die Seilbahn nehmen oder kraxeln (1500 Stufen). Wir haben uns für Seilbahn hoch und zu Fuss runter entschieden.
Morgen ist der 21. März und wir werden abends um 21.00 Uhr über Madrid nach München fliegen.

DIE FAST VIERMONATIGE REISE IST VORBEI.

Museo del Oro, das Goldmuseum

Museo del Oro, das Goldmuseum

Plaza de Bolivar

Plaza de Bolivar

Wache vorm Präsidentenpalast

Wache vorm Präsidentenpalast

Der Berg hinten ist der Monserrate mit der Pilgerkirche

Der Berg hinten ist der Monserrate mit der Pilgerkirche

Alt vor Neu

Alt vor Neu

Blick vom Monserrate auf Bogotás Downtown

Blick vom Monserrate auf Bogotás Downtown

© Karin Grasser, 2016
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kolumbien Kolumbien-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir wollen mit unserem Auto plus Wohnanhänger von Montevideo runter nach Feuerland. Auf der Panamericana dann über Chile, Bolivien, Peru und Equador hoch nach Kolumbien.
Details:
Aufbruch: 01.12.2016
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 24.03.2017
Reiseziele: Italien
Deutschland
Brasilien
Argentinien
Uruguay
Chile
Bolivien
Peru
Ecuador
Kolumbien
Der Autor
 
Karin Grasser berichtet seit 10 Monaten auf umdiewelt.