Paraguay-Reisebericht :Süd- & Mittelamerika: Bus, Empanada & Rucksack

Trinidad

Tag 8

Trinidad liegt direkt bei den Jesuiten Ruinen mit dem gleichen Namen. Diese sind angeblich:
1) Die einzige wirkliche "Touristenattraktion" des Landes (insofern, dass es eine eigene Infrastruktur - wie Touren, usw. - dafür gibt)
2) Eines der am wenigsten besuchten UNESCO Weltkulturerben

2) können wir uns nach dem Besuch sehr gut vorstellen. Während wir untertags dort waren, waren die Ruinen über weite Strecken hinweg frei von anderen Touristen (am Ende kamen noch 2 weitere hinzu). Im Vergleich dazu platzte die "Abendshow" fast aus allen Nähten.

Bei Tag waren die Ruinen für uns ganz nett. Das soll keineswegs abwertend sein. Vielmehr ist damit gemeint: Eben ein netter Zwischenstopp wenn wir in der Gegend sind, aber nichts wofür wir einen größeren Umweg machen würden.

Trinidad zeigt sich in der Farbe die für uns typisch für Paraguay wurde: Rostrot. Auch unsere Rucksäcke konnten sich da ein wenig integrieren.
Unser typisches Paraguay Wetter war während dem Besuch zum Glück kurz abwesend: starker Regen (dieser wird uns im nächsten Kapitel nochmal einholen).

Trinidad zeigt sich in der Farbe die für uns typisch für Paraguay wurde: Rostrot. Auch unsere Rucksäcke konnten sich da ein wenig integrieren.
Unser typisches Paraguay Wetter war während dem Besuch zum Glück kurz abwesend: starker Regen (dieser wird uns im nächsten Kapitel nochmal einholen).

Bei Nacht hat sich das kleine Areal für uns jedoch in ein richtiges Highlight verwandelt. Ein Highlight welches wir trotz der um einiges gestiegenen Besucheranzahl noch nicht mit all zu vielen Leuten teilen mussten:

Neben Trinidad gibt es in der Nähe noch zwei weitere Ruinen. Ob des Wetters am nächsten Tag (wie geschrieben: starker Regen) und dem stärkeren Eindrucks bei Nacht haben wir auf diese jedoch verzichtet (unserer Wissens ist nur Trinidad bei Nacht geöffnet).

Die Tickets sind sehr besucherfreundlich gestaltet:

  • Pro Person 25.000 Guarani (~4 Euro)

  • Zutritt zu allen 3 Ruinen

  • Zutritt an 3 aufeinander folgenden Tagen


Wer also in Iguaçu vorbei kommt: ein Abstecher zahlt sich aus.

© Vroflo Flovro, 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Paraguay Paraguay-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Brasilien bis Mexiko Essen Stadt, Strand, Berg Bus, Boot & noch mehr Bus
Details:
Aufbruch: 01.02.2017
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 31.05.2017
Reiseziele: Brasilien
Paraguay
Argentinien
Bolivien
Peru
Ecuador
Kolumbien
El Salvador
Guatemala
Honduras
Belize
Mexiko
Der Autor
 
Vroflo Flovro berichtet seit 7 Monaten auf umdiewelt. Vroflo über sich:
Vroni & Flo
reisen & essen um die Welt

Derzeit in Lateinamerika