Peru-Reisebericht :11 Monate Südamerika

auf dem Weg nach Cusco

Kirche in Puno

Kirche in Puno

Erste Eindrücke von Peru

Am 2.Juli kreuzte ich die Grenze nach Peru am Titicacasee. Der erste Eindruck war nicht sehr anders als in Bolivien, nur die viele dreirädrigen Mototaxis (wie Tuk-Tuk in Asien) prägen hier das Strassenbild, Die erste grössere Stadt ist Puno, welche ich nur anfuhr um die Autoversicherung abzuschliessen und peruanisches Geld, Nuevo Soles zu beziehen. Auf dem Weg nach Cusco gab es ein paar Strassensperren wegen Protest der Bürger gegen ein neues Gesetz. Geht dies nun gleich weiter wie in Bolivien mit Strassenblockaden überall? Glücklicherweise handelte es sich um eine lokale Einzelaktion und schon bald ging es weiter.
Plötzlich spürte ich starke Magenschmerzen und fühlte mich das erste Mal auf meinem Trip richtig schlecht und hatte auf Durchfall. Dies zwang mich ein Hostel aufzusuchen und ein Medi aus meiner Reiseapotheke zu nehmen. Am nächsten Tag fühlte ich mich schon viel besser und nahm die 200km nach Cusco unter die Räder.

Cusco ist die Tourismushochburg von Peru, da Ausgangspunkt zum Machu Picchu. Auch sonst lädt die Stadt zum verweilen ein, der riesige Hauptplatz ist von Kirchen und vielen anderen historischen Gebäuden umgeben und erstaunlich sauber. Hier traf ich wieder auf Adi und Jana, welche mir einen guten Stellplatz bei einem Hostel freihalten konnten. Ein paar Tage später kamen auch Corsin und Andrea nach Cusco und wir entschieden uns den Machu Picchu gemeinsam zu machen.

Peruanisches Mototaxi

Peruanisches Mototaxi

Aussicht auf Puno

Aussicht auf Puno

am Titicacasee in Peru

am Titicacasee in Peru

Therme mit Sauna auf dem Weg nach Cusco

Therme mit Sauna auf dem Weg nach Cusco

Cusco

Cusco

Plaza des Armas in Cusco

Plaza des Armas in Cusco

Kirche am Hauptplatz von Cusco

Kirche am Hauptplatz von Cusco

3 Schweizer Busse im Hostel-Innenhof

3 Schweizer Busse im Hostel-Innenhof

© Martin Bloch, 2012
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Peru-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reise startet in Argentinien, dann Chile, Bolivien Peru, Ecudor und Koumbien
Details:
Aufbruch: 09.10.2012
Dauer: 11 Monate
Heimkehr: 08.09.2013
Reiseziele: Argentinien
Chile
Bolivien
Peru
Ecuador
Kolumbien
Der Autor
 
Martin Bloch berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt. Martin über sich:
JG 1977, weltoffen, Reisen ist meine Leidenschaft

2007 die Mongol rally mitgemacht, Sprachaufenthalt in Sibirien Russland (5 Monate)

2012 nun folgt eine 11 monatige Südamerikareise