Peru-Reisebericht :Peru, Bolivien und Ecuador

Cuispes

Cuispes ist ein kleines Dorf hoch über Pedro de Ruiz und die Touristen kommen fast alle wegen den schönen Wasserfällen dort. Die Kommune verwaltet diese selber, der Eintritt geht zu 20% an die Familien die auf dem Weg zu den Fällen leben, dafür verzichten sie darauf Bäume abzuholzen und den Bergregenwald zu nutzen. Und die 80% werden für die Erhaltung des Weges, für Weiterbildung im Bereich Tourismus und Fremdsprachenunterricht genutzt. Hier in diesem kleinen Dorf wird auf nachhaltigen Tourismus geachtet.
Und was uns sehr verblüfft hat auch auf Pünktlichkeit. Punkt 8.00 öffnete das Minibüro um die 10 Soles Eintritt zu zahlen, uns mal wieder mit Passnummer und allen Angaben zu registrieren und der Mototaxi Fahrer wartete auch schon vor der Bürotüre. Sonst gibt es in Peru meist nur ca. Zeitangaben. Wenn ein Bus um 9.00 Abfahrt hat bekommt man schon mal die Auskunft dass es reicht um 9.30 da zu sein. Und dann wartet man noch ne halbe Stunde aufs losfahren. Oder der Bus wartet bis mehr Fahrgäste da sind oder .......... Es gibt immer genügend Gründe warums gerade noch nicht eitergeht.

Uns haben auch die Wasserfälle gelockt, während der 3,5 stündigen Wanderung war aber der Weg selber so schön dass die Fälle nur noch das I-Tüpfelchen waren.
Wir hatten noch überlegt ob der Gocta Wasserfall oder Yumbilla interessanter wäre aber zum Gocta werden die Touristen busweise gekarrt und den Wald von Yumbilla hatten wir für uns. Wir waren froh über unsere Entscheidung.

Das rustikale  Zimmer mit eigenem Kamin war aber auch so muffelig dass wir die Schlafsäcke ausgepackt haben.

Das rustikale Zimmer mit eigenem Kamin war aber auch so muffelig dass wir die Schlafsäcke ausgepackt haben.

Das WC-Häuschen im Zimmer mit eigenem Dach

Das WC-Häuschen im Zimmer mit eigenem Dach

Kleine Details wie das Mosaikfenster machen den Charme des Zimmers aus

Kleine Details wie das Mosaikfenster machen den Charme des Zimmers aus

Ein schöner eingewachsener Garten  mit unglaublich lieben Wirtsleuten, die Verabschiedung nach nur 3 Tagen mit herzlichen Umarmungen und vielen guten Wünschen für unsere weitere Reise

Ein schöner eingewachsener Garten mit unglaublich lieben Wirtsleuten, die Verabschiedung nach nur 3 Tagen mit herzlichen Umarmungen und vielen guten Wünschen für unsere weitere Reise

Dichter Bergregenwald in den Bergen oberhalb des Dorfes

Dichter Bergregenwald in den Bergen oberhalb des Dorfes

Cuispes hat ein kleines Hotel mit nur 4 Zimmern und wir hatten deshalb vor Monaten bereits ein Zimmer reserviert. Durch einen Besitzerwechsel ging die Reservierung unter aber  sie haben uns trotzdem untergebracht als wir vor der Türe standen.
Irgendwo hab ich den Satz gelesen "Wenn etwas nicht geht bist du nicht in Peru" und der stimmt wirklich. Es geht immer alles irgendwie

Cuispes hat ein kleines Hotel mit nur 4 Zimmern und wir hatten deshalb vor Monaten bereits ein Zimmer reserviert. Durch einen Besitzerwechsel ging die Reservierung unter aber sie haben uns trotzdem untergebracht als wir vor der Türe standen.
Irgendwo hab ich den Satz gelesen "Wenn etwas nicht geht bist du nicht in Peru" und der stimmt wirklich. Es geht immer alles irgendwie

Die Anfahrt ging durch jede Menge Schlamm und nachdem wir 2 mal feststeckten mussten wir aussteigen und sahen schon vorm wandern aus wie Schweinderln.

Die Anfahrt ging durch jede Menge Schlamm und nachdem wir 2 mal feststeckten mussten wir aussteigen und sahen schon vorm wandern aus wie Schweinderln.

Sehr frei übersetzt mahnt das Schild am Pfadeingang "Ein Baum der verbrannt wird ist weg aber ein Baum der ausgesät  wird bringt Blumen und Früchte noch für die Kinder"

Sehr frei übersetzt mahnt das Schild am Pfadeingang "Ein Baum der verbrannt wird ist weg aber ein Baum der ausgesät wird bringt Blumen und Früchte noch für die Kinder"

Undurchdringlicher  Wald  abseits des Pfades

Undurchdringlicher Wald abseits des Pfades

Meterhohe Baumfarne gibt es jede Menge

Meterhohe Baumfarne gibt es jede Menge

Alte Bäume mit riesigen Luftwurzeln

Alte Bäume mit riesigen Luftwurzeln

Der Weg wird nur soweit  mit der Machete freigehalten dass ein Mensch durchkommt.

Der Weg wird nur soweit mit der Machete freigehalten dass ein Mensch durchkommt.

Manchmal geht's auch durch die Luftwurzeln eines Baumes weiter

Manchmal geht's auch durch die Luftwurzeln eines Baumes weiter

Oder balancierend über 2 Baumstämme und nur mit Halteseil oben

Oder balancierend über 2 Baumstämme und nur mit Halteseil oben

Der erste Wasserfall Medio Cerro ist der niedrigste mit knapp 500m Fallhöhe

Der erste Wasserfall Medio Cerro ist der niedrigste mit knapp 500m Fallhöhe

Der Pfad geht hinter dem Wasserfall vorbei, bei der hohen Luftfeuchtigkeit ist das kalte Wasser  erfrischend

Der Pfad geht hinter dem Wasserfall vorbei, bei der hohen Luftfeuchtigkeit ist das kalte Wasser erfrischend

Der Cristal Fall etwas über 650m hoch

Der Cristal Fall etwas über 650m hoch

Yumbilla der über 800m hohe dreiteilige Wasserfall ist der Höchste, in der Trockenzeit bringt er oft so wenig Wasser dass man in seinem Teller baden kann. Derzeit kommt soviel dass niemand dort freiwillig ins Wasser geht.
Im Bild sieht man nur zwei Teile von Yumbilla

Yumbilla der über 800m hohe dreiteilige Wasserfall ist der Höchste, in der Trockenzeit bringt er oft so wenig Wasser dass man in seinem Teller baden kann. Derzeit kommt soviel dass niemand dort freiwillig ins Wasser geht.
Im Bild sieht man nur zwei Teile von Yumbilla

© Vera und Konrad L., 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Peru-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
5 Monate durch Peru, Bolivien und Ecuador, bleiben wo es uns gefällt und weiterfahren um neues zu entdecken.
Details:
Aufbruch: 14.05.2017
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 16.10.2017
Reiseziele: Peru
Bolivien
Ecuador
Der Autor
 
Vera und Konrad L. berichtet seit 9 Monaten auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/31):
Rosemarie Schmiedlehner 1507974601000
Hallo Vera,­
jetzt habe ich gerade deine inte­res­santen Berich­te gelesen und die Bilder an­gescha­ut ! Ihr Zwei hattet ja eine super er­leb­nis­reiche Reise um die Welt !
Ich wünsche Euch einen ent­span­nten Rückflug !
Vie­le Grüße Ro­se­ma­rie
­
Grüße auch an deinen Mann
Antwort des Autors: Hallo Rosmarie
du bist aber früh dran
Ja wir hatten eine gute Zeit und es war sicher nicht unsere letzte Langzeitreise.
Grüße von Konrad zurück.
Wir sehen uns ja vermutlich am 26. Oktober.

Liebe Grüße
Vera und Konrad
Helga Junk 1507918341000
Hallo liebe Vera, lieber Kon­rad­
eu­er Blog ist super und die Fotos ein Traum! Eure Traum­rei­se ist fast zu En­de.­Die Zeit ist schnell ver­gan­gen. Ich wünsche euch eine gute Heim­rei­se und freue mich aufs Wie­der­se­hen! Liebe Grüße Helga
Antwort des Autors: Hallo Helga
ja morgen steht die Heimreise an aber wir nehmen viele Erlebnisse, Eindrücke und Bilder mit. Und es war sicher auch nicht unsere letzte längere Reise, einiges in Südamerika lockt uns noch.
Ich melde mich wenn wir zuhause sind.

Liebe Grüße
Vera und Konrad
Klissenbauer Martha 1506405944000
Hallo Konrad und Vera, Danke für eure wun­der­ba­ren Fotos, den in­fo­ma­ti­ven tollen Rei­se­bericht. Es ist eine Freude und Ber­eiche­rung mit daran teil­zu­ha­ben. Ich wünsche euch, dass auch die letzten Wochen noch gut ver­lau­fen und ihr heil nach Hause kom­mt.
lie­be Grüße von Martha
Antwort des Autors: Hallo Martha,
danke für die Grüße. Uns geht es gut und wir genießen die restliche Zeit. Es ist kaum zu glauben aber in drei Wochen sind wir schon wieder daheim.
Liebe Grüße, Konrad und Vera