Peru-Reisebericht :Peru, Bolivien und Ecuador

Arequipa: Kloster Santa Catalina

Kloster Santa Catalina

Das 1557 gegründete Nonnenkloster ist der Heiligen Katharina von Siena geweiht und liegt mitten in der Stadt. Da es im 16. Jahrhundert in reichen spanischen Familien üblich war dass die 2. Tochter "für Gott und das Himmelreich" ins Kloster gehen musste wurde es bereits 1579 deutlich vergrößert und bot in seiner Hochzeit über 400 Nonnen und nochmal so vielen Angestellten Platz.
Nur Familien die dem Kloster 2.400 Silbertaler schenken konnten, was heute etwa 150.000 Euro entspricht, durften ihre Töchter hierherbringen, damit standen Unsummen zum Bau und Unterhalt zur Verfügung und die spanische Oberschicht blieb unter sich.
Es wurde zu einer Stadt in der Stadt, autark in der Versorgung und bis 1970 blieb alles was dort passierte hinter dicken Mauern verborgen.

1970 wurde das Kloster bei einem Erdbeben stark beschädigt im Zuge der Restaurierungen dann die strengen Klosterregeln gelockert und es für die Öffentlichkeit geöffnet.

Heute leben noch etwa 25 Nonnen im Kloster, haben zwar ihre von den Besucherströmen abgegrenzten Bereiche aber pflegen auch Kontakte nach außen.

Auch wer sich nicht für sakrale Bauten interessiert sollte das im maurischen Stil erbaute Kloster besuchen, wunderschön dort umherzuschlendern, es bietet immer wieder neue Blickwinkel und kleine Ruheecken.

Farblich ist es von Hell, Rotbraun über Ocker bis hin zu Blau bunt und abwechslungsreich gestaltet.

Schöne Wandmalereien, ziegelgemauerte Bogengänge, kleine Gärten, Kunstwerke und Einblicke in das damalige Klosterleben wechseln sich ab und wir haben fast 3 Stunden dort verbracht ohne uns zu langweilen.

Einige unserer Bilder aus dem Kloster

Die dicken Klostermauern schirmten innen alles weltliche ab

Die dicken Klostermauern schirmten innen alles weltliche ab

© Vera und Konrad L., 2017
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Peru-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
5 Monate durch Peru, Bolivien und Ecuador, bleiben wo es uns gefällt und weiterfahren um neues zu entdecken.
Details:
Aufbruch: 14.05.2017
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 16.10.2017
Reiseziele: Peru
Bolivien
Ecuador
Der Autor
 
Vera und Konrad L. berichtet seit 9 Monaten auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/31):
Rosemarie Schmiedlehner 1507974601000
Hallo Vera,­
jetzt habe ich gerade deine inte­res­santen Berich­te gelesen und die Bilder an­gescha­ut ! Ihr Zwei hattet ja eine super er­leb­nis­reiche Reise um die Welt !
Ich wünsche Euch einen ent­span­nten Rückflug !
Vie­le Grüße Ro­se­ma­rie
­
Grüße auch an deinen Mann
Antwort des Autors: Hallo Rosmarie
du bist aber früh dran
Ja wir hatten eine gute Zeit und es war sicher nicht unsere letzte Langzeitreise.
Grüße von Konrad zurück.
Wir sehen uns ja vermutlich am 26. Oktober.

Liebe Grüße
Vera und Konrad
Helga Junk 1507918341000
Hallo liebe Vera, lieber Kon­rad­
eu­er Blog ist super und die Fotos ein Traum! Eure Traum­rei­se ist fast zu En­de.­Die Zeit ist schnell ver­gan­gen. Ich wünsche euch eine gute Heim­rei­se und freue mich aufs Wie­der­se­hen! Liebe Grüße Helga
Antwort des Autors: Hallo Helga
ja morgen steht die Heimreise an aber wir nehmen viele Erlebnisse, Eindrücke und Bilder mit. Und es war sicher auch nicht unsere letzte längere Reise, einiges in Südamerika lockt uns noch.
Ich melde mich wenn wir zuhause sind.

Liebe Grüße
Vera und Konrad
Klissenbauer Martha 1506405944000
Hallo Konrad und Vera, Danke für eure wun­der­ba­ren Fotos, den in­fo­ma­ti­ven tollen Rei­se­bericht. Es ist eine Freude und Ber­eiche­rung mit daran teil­zu­ha­ben. Ich wünsche euch, dass auch die letzten Wochen noch gut ver­lau­fen und ihr heil nach Hause kom­mt.
lie­be Grüße von Martha
Antwort des Autors: Hallo Martha,
danke für die Grüße. Uns geht es gut und wir genießen die restliche Zeit. Es ist kaum zu glauben aber in drei Wochen sind wir schon wieder daheim.
Liebe Grüße, Konrad und Vera