Frankreich-Reisebericht :Licht der Provence

Unsere erste Reise nach dem Verkauf unseres Wohnmobil sollte uns Erfahrungen mit der Anmietung einer Ferienwohnung bringen. Als Ziel haben wir uns das Departement Drôme ausgesucht, von wo wir auch den Nordteil der Provence wieder besuchen konnten, den wir bereits vor vielen Jahren mehrmals bereisten.

Unser Stammquartier

Chateau-de-Mazenc

Chateau-de-Mazenc

Im Internet fündig geworden und mit der Vermieterin festgemacht liegt unser Stammquartier einige Kilometer östlich von Montelimar in Chateauneuf-de-Mazenc.

Unser Stammquartier

Unser Stammquartier

Wohnzimmer

Wohnzimmer

Die Wohnung befindet sich im 2. Stock eines alten Hauses aus dem 17. Jahrhundert und hat viel Flair, da sie mit Antiquitäten und mit Liebe eingerichtet ist. Allerdings sind auch einige Dinge, die nicht ordnungsgemäß funktionieren. So haben wir Glück, dass wir uns entschieden haben, in diesem Urlaub nicht Golf zu spielen. Da in diesem Fall viel mehr Wäsche anfiele, wäre die nicht funktionierende Waschmaschine schon sehr störend gewesen.

morgendlicher Nebel

morgendlicher Nebel

Abendstimmung

Abendstimmung

Durch die Lage am Hang hat man aus der 2. Etage einen überwältigenden Blick in das Tal, der sich je nach Wetterlage täglich (oder auch stündlich) ändert.

Blick aus dem Seitenfenster

Blick aus dem Seitenfenster

Im Garten läßt sich gut entspannen oder auch planen von weiteren Unternehmungen.

Die Orte unserer Unternehmungen finden sich auf der Stepmap-Karte

© Herbert S., 2014
Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 30.03.2007
Dauer: 16 Tage
Heimkehr: 14.04.2007
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Herbert S. berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Herbert sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors
Herbert über sich:
Bin begeisterter Reisender - teils mit Leihwagen in Mexiko, USA, Indonesien, Thailand, Arabien, Namibia, Südafrika, Türkei,... teils mit kleinem Wohnmobil in ganz Europa, aber besonders in Großbritannien und Skandinavien. Es gibt also noch viel zu berichten. Aber es kommt soviel hinzu.