Frankreich-Reisebericht :Burgund - Bourgogne

Wir reisen öfter nach Frankreich, da mein Freund Halbfranzose ist. Diesmal wollen wir Ostern in Burgund verbringen.

Dazu reisen wir erstmal nach Schmelz/Saarland mit dem Zug und dann weiter mit seinen Eltern zusammen mit dem Auto nach Frankreich.

26.03.2005 St.Germain du Champs/L'Etang

Früh geht es auf.
Nach 5 Stunden Fahrt, zu fünft im Auto, sehen wir endlich ein Schild, welches uns nach Avallon führt. Zu Avallon erzähle ich euch später noch mehr.

Avallon im Vorbeifahren.

Avallon im Vorbeifahren.

Immer weiter tasten wir uns voran: St.Germain-du-Champs, ein kleines Dörfchen mit nix als einer klitzekleinen Kirche und dann ein Abzweig, der uns zu dem Ortsteil L'Etang bringt.
Na der Schlüsselübergabe und einigen Formalitäten können wir unser "Gite" erobern.
Solche Häuser haben oft etwas Seltsames an sich. Nicht direkt gruselig, aber es hat oft so viel zu erzählen.

Das mit den Gites finde ich eine tolle Sache. Damit nicht die ganzen Häuschen in der ländlichen Gegen zerfallen, aber leider immer mehr leerstehen, da es die Jugend in die Stadt zieht, gibt es ein Programm vom französischen Staat. Dieses sieht vor, den Hausbesitzern beim Instandsetzen zu einer Penson finanziell unter die Arme zu greifen. Es gibt bei den Gites, genau wie bei Hotels, unterschiedliche Güteklassen.

Unsere Pension ist ganz schön düster und überall hängen diese historischen Familienbilder herum.
Zum Glück verfügt dieses Haus über einen soliden und geräumigen angebauten Wintergarten.
Dieser wird gleich zu unserem allgemeinen Aufenthaltsraum erklärt.

Davon gibt es noch jede Menge mehr im Haus.

Davon gibt es noch jede Menge mehr im Haus.

Und von solchen Sachen gibt es auch ganz viel hier.

Und von solchen Sachen gibt es auch ganz viel hier.

Wunderschöner Abend-Ausblick von unserer Terasse aus.

Wunderschöner Abend-Ausblick von unserer Terasse aus.

Idyll.

Idyll.

So sieht es in der Umgebung unseres Gites aus.

So sieht es in der Umgebung unseres Gites aus.

Nachtwanderung

Nachtwanderung

Ich wollte noch so gerne zum Friedhof nach St.Germain-du-Champs, um ein paar Photos zu machen. Zu Fuß sind es ca. 20 min. von unserem Haus aus.
Schon auf dem Weg zum Friedhof sahen wir ein gigantisches Gewitter aufkommen und 3 Minuten, nachdem wir dort angelangt waren, fing es an, in Strömen zu gießen.
Dieser Spaziergang und die Bilder sind aber nicht vom ersten Abend. Habe sie nur hierhin platziert, weil ich euch zuerst mal unseren Gästeort vorstellen will.

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich Frankreich-Reisebericht
Die Reise
 
Details:
Aufbruch: 24.03.2005
Dauer: 12 Tage
Heimkehr: 04.04.2005
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Sulamith Sallmann berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Reiseberichte von Sulamith sind von der umdiewelt-Redaktion als besonders lesenswert ausgezeichnet worden!
Bild des Autors